Studie

Strom-Cloud & Co.: Große Unterschiede bei virtuellen Speichern

Strom-Cloud- und Community-Angebote bieten Betreibern von Photovoltaikanlagen virtuelle Speicher für die selbstproduzierte Sonnenenergie. Einer Untersuchung zufolge sind die Preisunterschiede zwischen den Anbietern groß.

15.06.2018, 16:18 Uhr
Ökostrom© Franz Metelec / Fotolia.com

Bonn - Wer sich heute für den Kauf eines Solarspeichers interessiert, dem werden neben der Hardware auch eine Reihe zusätzlicher Stromverträge geboten. Die Produktnamen sind dabei genauso vielfältig wie die Werbebotschaften der Stromprodukte. Mit Cloud- und Community-Lösungen werden dem potentiellen Käufer neben Freistromkontingenten auch sinkende Stromkosten oder sogar 100 Prozent Eigenverbrauch des eigenen Photovoltaik-Stroms versprochen. Doch was kostet den Kunden letztlich die Kilowattstunde aus der Cloud oder der Community?

Dieser Frage ist das Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research mit einer Untersuchung nachgegangen. Dabei wurden 15 Community- und Strom-Cloud-Angebote miteinander anhand von 8 Kriterien wie den Vertragsdetails, Darstellung und Wirtschaftlichkeit untersucht.

Studie: Bis zu 512 Euro Aufpreis bei Cloud- und Community-Lösungen

Im Vergleichskriterium der Wirtschaftlichkeit herrschen der Untersuchung zufolge deutliche Unterschiede. Für Stromtarife mit einem Speicher ergibt sich demnach zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter in der Beispielrechnung für einen 4-Personenhaushalt mit 4.500 kWh Stromverbrauch ein Aufpreis von 512 Euro pro Jahr.

Ein weiteres Kriterium war die Transparenz der Angebote. Speziell bei vielen Cloud-Lösungen wird die Einspeisevergütung des Kunden mit dem aus der Cloud bezogenen Strom verrechnet, was die tatsächlichen Kosten verdecken kann, berichtet EuPD Research. Dazu komme, dass solche reinen Stromtarife oder Verrechnungsmodelle keinen Nutzen für das Energiesystem hätten, was ebenfalls eines der Vergleichskriterien gewesen sei.

Die besten Ergebnisse erzielten innerhalb der Untersuchung die Community- und Strom-Cloud Lösungen dder Unternehmen sonnen (Produkt: sonnencommunity), Caterva (Caterva-Sonne), E3/DC (Zero) und Polarstern (Wirklich Eigenstrom).