Vorfall

Solaranlage verursacht Brand bei Zeitung

An einem Brand bei der "Hersfelder Zeitung" ist wohl die Solaranlage schuld. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein beträchtlicher Sachschaden. Die Solaranlage auf dem Dach des Gebäudes war offenbar schadhaft.

17.07.2018, 15:35 Uhr (Quelle: DPA)
Solarenergie© Thomas Otto / Fotolia.com

Bad Hersfeld - Eine offenbar schadhafte Solaranlage auf dem Dach hat am Montagnachmittag das Gebäude der "Hersfelder Zeitung" in Brand gesetzt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei in Fulda berichtete. Alle Mitarbeiter des Blattes konnten rechtzeitig ihre Räume verlassen. Der Feuerwehr gelang es, den Brand auf dem Flachdach des modernen Gebäudes schnell unter Kontrolle zu bringen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

50 Feuerwehrleute im Einsatz

Durch das Feuer auf dem Dach des dreistöckigen Gebäudes seien zwei Oberlichter eingedrückt worden. Dadurch drang auch Rauch ins Gebäude ein, wie der Polizeisprecher weiter berichtete. Insgesamt seien rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen.

Im Haus sind Redaktionen und Vertrieb von "Hersfelder Zeitung" und "Kreisanzeiger" untergebracht, wie die Zeitung auf ihrer Online-Seite berichtete. Etwa zwei Dutzend Mitarbeiter mussten ihre Arbeitsplätze verlassen. Eine hohe Rauchwolke zog zahlreiche Schaulustige an.