Kostenfalle

Preise am Stromtankstellen für E-Autos variieren stark

Bei den Ladesäulen für Elektroautos wird je nach Anbieter auf unterschiedliche Weise abgerechnet. Das kann einer Untersuchung zufolge zur Kostenfalle werden. Der teuerste Tarif berechnet demnach bis zu 1,39 Euro pro Kilowattstunde.

SolarautoDie Abrechnung nach Ladezeit oder Ladevorgang kann beim Tanken von E-Autos zur Kostenfalle werden, so der Marktforscher EuPD .© Petair / Fotolia.com

München - Beim Laden von Elektroautos werden die Autofahrer mitunter kräftig zur Kasse gebeten. Der Bonner Marktforscher EuPD nahm die aktuell mehr als 8.100 öffentlichen Ladesäulen unter die Lupe. Im Durchschnitt sei das mobile Stromtanken mit 23 bis 32 Cent je Kilowattstunde zwar eher günstig, teilte das Institut am Montag mit.

Die häufige Abrechnung nach Ladezeit oder Ladevorgang könne aber zur Kostenfalle werden. "Im teuersten Ladetarif mit Kosten von bis zu 1,39 Euro pro Kilowattstunde bedeutet dies Stromkosten, die beim Fünffachen des durchschnittlichen Haushaltsstrompreises von 29 Cent je Kilowattstunde liegen."

Diana Schellhas / Quelle: DPA