"Sanierungsnavi"

Neue App ermittelt energetischen Zustand von Häusern

"Sanierungsnavi" heißt die neue App von Zukunft Altbau, dem vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramm. Die App soll Hauseigentümer unterstützen, den energetischen Zustand des Eigenheims zu prüfen und Energieberater zu finden.

Diana Schellhas, 26.05.2020, 15:32 Uhr
Öko-HausHauseigentümer in Baden-Württemberg können die App dazu nutzen, direkt mit Energieberatern in Kontakt zu treten.© ponsulak / Fotolia.com

Zu Beginn einer energetischen Sanierung stehen Hauseigentümer vor vielen Fragen: Wie viel Energie lässt sich einsparen? Welche Maßnahmen sollte ich in welcher Reihenfolge anpacken? Wie finde ich schnell einen qualifizierten Energieberater? Und welche Daten braucht der Fachmann für eine qualifizierte Einschätzung? Die neue App "Sanierungsnavi" von Zukunft Altbau soll den Einstieg erleichtern.

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer können künftig den energetischen Zustand ihrer Immobilie mit Hilfe des Smartphones einschätzen: Die neue App wertet dazu Gebäude- und Verbrauchsdaten aus und überschlägt das Einsparpotenzial des Hauses, so die Experten von Zukunft Altbau.

Daten für die energetische Bewertung

Nach dem Download der App könnten Hauseigentümer ihr Sanierungsprojekt in drei Schritten dokumentieren: Zunächst würden relevante Gebäude- und Verbrauchsdaten abgefragt. Dazu gehörten beispielsweise die Größe und das Baujahr des Gebäudes, die Dachform, der Heizungstyp und der Heizverbrauch.

Im zweiten Schritt gehe es um den konkreten Sanierungswunsch: Soll das Gebäude komplett saniert werden oder sind Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch oder eine Wärmedämmung einzelner Bauteile geplant? Hier ließen sich eine Vielzahl von Beratungswünschen auswählen. Diese könnten optional mit den passenden Daten hinterlegt werden. In einem dritten Schritt hätten die Eigentümer die Möglichkeit, Handy-Fotos ihrer Immobilie in der App hochzuladen.

App "Sanierungsnavi" ist kostenfrei

Sei die App einmal auf dem Smartphone oder Tablet installiert, ließen sich auch mehrere Projekte an unterschiedlichen Standorten anlegen. Der Download und die Nutzung des Programms seien kostenlos. Erst wenn die Beratersuche abgeschlossen und der passende Experte gefunden sei, folge die Beauftragung durch den Hauseigentümer. Für die anschließende, detaillierte Energieberatung fielen die marktüblichen Kosten an.

Mit der App den passenden Sanierungsberater finden

Hauseigentümer in Baden-Württemberg könnten die App zusätzlich dazu nutzen mit qualifizierten, im Sanierungsnavi angemeldeten Energieberatern in Kontakt zu treten. Die App übernehme dazu auf Wunsch die Suche und schicke die gesammelten Projektdaten an Experten in der Nähe.

Um die Professionalität der anschließenden Beratung zu gewährleisten, sind für die Beratersuche in Baden-Württemberg nur die sogenannten Leitlinien-Energieberater sowie die regionalen Energieagenturen freigeschaltet, erklärt Frank Hettler von Zukunft Altbau. App-Nutzer außerhalb Baden-Württembergs hätten die Möglichkeit, ihr erfasstes Sanierungsanliegen als PDF zu erhalten und könnten damit abseits der App auf die Suche nach einem geeigneten Energieberater in ihrer Region gehen. Die neue App ist im Apple App Store und im Google Play Store unter der Stichwortsuche "Sanierungsnavi" zu finden.

Weiterführende Links