Bundesweites Angebot

Mediamarkt und Saturn bieten E-Scooter zur Miete an

Wer gerne mal einen E-Scooter testen möchte, kann das ab sofort auch über die Elektronikketten MediaMarkt und Saturn. Das Angebot gilt bundesweit und die Roller können in den einzelnen Filialen oder online gebucht werden.

MediaMarkt Saturn E-Scooter© Media-Saturn-Holding GmbH

Ingolstadt - Seit einigen Monaten sind E-Scooter auch in Deutschland zugelassen. In vielen Großstädten sind bereits diverse Leihanbieter an den Start gegangen, die die Elektro-Tretroller für einzelne Fahrten vermieten. Mit einem bundesweiten Angebot möchten nun die Elektronikketten MediaMarkt und Saturn auf dem wachsenden Markt mitmischen. In Kooperation mit dem Berliner Anbieter Grover können Kunden ab sofort deutschlandweit in allen Märkten von MediaMarkt und Saturn oder alternativ auch online einen bis zu 20 km/h schnellen E-Scooter mieten. Es handelt sich dabei jedoch nicht um Kurzzeit-Leihen: Das Angebot gilt für Mindestmietlaufzeiten von 1, 3, 6 oder 12 Monaten. Ganz günstig ist die Miete eines E-Scooters bei nur einem Monat Laufzeit allerdings nicht.

Haftpflichtversicherung und Retourenkosten inklusive

Im Mietpreis sind nach Unternehmensangaben sowohl die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung als auch die Retourenkosten enthalten. Bei Miete des straßenzugelassenen E-Scooters in einer Filiale von MediaMarkt oder Saturn vor Ort, könne der kleine Elektro-Flitzer bei Verfügbarkeit sofort mitgenommen werden. Die Vorteile gegenüber Leihanbietern: Kunden müssen nicht nach einem freien Roller am Straßenrand suchen und haben Kostenkontrolle durch einen fixen monatlichen Mietpreis.

MediaMarkt und Saturn wollen E-Scooter-Angebot ausweiten

Zum Start können Kunden bei Saturn das Modell TES 200 E-RICH der Marke Technostar mieten, bei MediaMarkt wird der E-Scooter K-1972K TRACER Street der Marke iconBIT angeboten. Beide verfügen unter anderem über ein Farbdisplay. Das Mietangebot in Kooperation mit Grover werde schrittweise um weitere Modelle ergänzt. Im Onlineshop oder im Markt vor Ort können Kunden den E-Scooter und die gewünschte Mindestmietdauer beim Vertragspartner Grover auswählen. Wird der Elektro-Tretroller online gemietet, so soll der fahrbereite E-Scooter innerhalb weniger Tage zugeschickt werden. Eine Versicherungsplakette ist in jedem Fall dabei. Falls Bedarf besteht, können Kunden auch passendes Zubehör wie einen Helm oder ein Schloss buchen.

Auf Wunsch auch Kauf des E-Scooters möglich

Grover übernehme über seinen Geräteschutz "Grover Care" bei üblichen Schäden aller Art 90 Prozent der Reparaturkosten. Nach Ablauf der Mindestmietdauer schickt der Kunde den E-Scooter an Grover zurück. Ein entsprechendes Retourenlabel für den kostenlosen Rückversand lasse sich online über das bei Mietabschluss angelegte Grover-Kundenkonto herunterladen. Falls gewünscht könne die Mietdauer jederzeit online verlängert werden. Wird der Roller nicht zurückgeschickt, so läuft die Mietdauer zum bisher gezahlten Mietpreis weiter. Je länger die gewählte Mindestmietdauer, umso günstiger ist der monatliche Mietpreis. Auf Wunsch biete Grover Kunden, die den E-Scooter dauerhaft behalten möchten, auch eine Kaufoption an.

Die E-Scooter-Mietoptionen bei MediaMarkt und Saturn

Modell 1 Monat 3 Monate 6 Monate 12 Monate
iconBIT K-1972K TRACER Street
(MediaMarkt)
99,90 €/Monat 69,90 €/Monat 49,90 €/Monat 29,90 €/Monat
Technostar TES 200 E-RICH
(Saturn)
99,90 €/Monat 69,90 €/Monat 49,90 €/Monat 29,90 €/Monat

Ist das E-Scooter-Mietangebot bei MediaMarkt und Saturn günstig?

Zum Vergleich: Beide E-Scooter-Modelle finden sich im Handel, etwa bei MediaMarkt und Saturn, zum Kauf zu Preisen ab 499 Euro. Somit würde eine Miete eines E-Tretrollers von einem Monat bereits rund 20 Prozent des Kaufpreises ausmachen. Bei einer Miete von zwölf Monaten summieren sich die Mietkosten auf 358,80 Euro. Wer längerfristig beabsichtigt, einen E-Scooter zu nutzen, kann sich diesen dann auch besser gleich selbst kaufen.

Jörg Schamberg