Get Charge

Kostencheck: E-Auto im Ausland mit der Telekom aufladen

Die Deutsche Telekom erweitert ihren Service zum Aufladen vom Elektroautos. Künftig kann EU-weit über den Dienst "Get Charge" das E-Auto aufgeladen werden. Die Abrechnung erfolgt regulär monatlich in Euro. Welche Kosten kommen auf Nutzer zu?

elektrotankstelleWas kostet das Aufladen eines Elektroautos im Ausland mit den neuen Tarifen der Telekom?© Petair/ Fotolia.com

Ab sofort bietet die Deutsche Telekom mit dem E-Mobility-Angebot "Get Charge" das Aufladen von Elektroautos in 29 europäischen Ländern an. Die Abrechnung erfolgt auch für die Tankladung im Ausland gebündelt monatlich in Euro – unabhängig von Land und Währung der jeweiligen Ladestellen, gab das Unternehmen bekannt.

Zwei Preisgruppen für das Stromtanken im Ausland

Die Auslandstarife unterscheiden zwei Ländergruppen. Je nach Gruppe betragen sie 0,79 Euro bzw. 1,29 Euro pro Kilowattstunde. Der günstigere Preis gilt beispielsweise in Belgien, Frankreich, Italien, Kroatien und Spanien. In Österreich, Schweden, Norwegen und der Schweiz wird der höhere Tarif berechnet. Die Abrechnung erfolgt wie hierzulande nach Kilowattstunden.

Vergleich: E-Auto und Benziner im Ausland fahren

Wie viel kostet das Fahren mit einem E-Auto mit den Get-Charge-Tarifen dann im Ausland? Das hängt wie beim Fahren mit Benzin oder Diesel vom Fahrzeug ab. Laut ADAC Ecotest verbraucht der VW e-Golf rund 17,3 Kilowattstunden pro 100 Kilometer. Beim Modell X 100D von Tesla sind es hingegen demnach 24 kWh pro 100 Kilometer. Im teureren Tarif der Telekom würde die Tankladung bei einem e-Golf für eine Stecke von 100 Kilometern somit rund 22,30 Euro kosten, beim Modell X wären es sogar stolze 31 Euro.

Zum Vergleich: Ein Benziner der unteren Mittelklasse mit einem realen Verbrauch von acht Litern Superbenzin auf 100 Kilometer bringt es bei einem angenommenen Literpreis von 1,45 Euro für die gleiche Strecke auf lediglich 11,60 Euro.

Wie viel man für das E-Auto-Laden bei der Telekom innerhalb Deutschlands zahlt, hängt übrigens davon ab, ob man an einer der "bevorzugten Ladestellen" (z.B. bei Betreiber wie Bosch, Innogy oder Allegro) tankt. Bei ausgewählten Ladestellenbetreibern kostet das Laden 39 Cent pro Kilowattstunde, an E-Tankstellen außerhalb der Kooperation fallen 89 Cent pro Kilowattstunde an (Preise für DC-Ladungen).

Telekom: Rund 56.000 Ladestellen in Europa verfügbar

Aktuell sind europaweit mehr als 56.000 Ladepunkte verfügbar, so die Telekom. In Deutschland biete das System Zugang zu ca. 21.000 öffentlichen Ladestellen. Die Zahl soll Unternehmensangaben zufolge künftig weiter steigen. Get Charge kann via Ladekarte oder App genutzt werden. Die App bündelt Funktionen wie das Navigieren, Laden und Bezahlen sowie Echtzeit-Verfügbarkeiten zahlreicher Ladestellen.

Diana Schellhas

Weiterführende Links