West of the Pecos

Eon baut Mega-Solarpark in Texas

Energiegigant Eon vergrößert sein Ökostrom-Geschäft in den USA und plant die Errichtung eines gigantischen Solarparks in Texas. Die Solarmodule sollen dabei eine Fläche von 550 Fußballfeldern einnehmen.

Solarkollektoren© Franz Metelec / Fotolia.com

Eon - Beim Bau von Solarparks im industriellen Maßstab will Eon in neue Größenordnungen vorstoßen: Im US-amerikanischen Texas plant das Energieunternehmen einen Solarpark mit 100 Megawatt (MW) Kapazität.

Das Projekt mit dem Namen "West of the Pecos" im texanischen Reeves County soll aus 350.000 Photovoltaikmodulen bestehen und auf einer Fläche von 271 Hektar gebaut werden. Das entspricht der Fläche von rund 550 Fußballfeldern, berichtet das Energieunternehmen. West of the Pecos soll voraussichtlich im Jahr 2020 in Betrieb genommen werden und während der Bauzeit rund 700 Arbeitsplätze schaffen.

Eon treibt Geschäfte in den USA voran

Im Rahmen eines Stromliefervertrags soll Eon die Bezugsrechte aus 50 MW der Anlage für die Dauer von 20 Jahren bereits verkauft haben. Kunde sei SK E&S, eines der größten Energieunternehmen Südkoreas.

Der Energiegigant hat in den USA Unternehmensangaben zufolge mehr als 3.600 MW Solar- und Windenergieprojekte sowie Batteriespeicher entwickelt und gebaut. Weitere Projekte seinen in Vorbereitung.

Quelle: DPA