Zuschuss

E-Roller & Co.: Baden-Württemberg unterstützt Jüngere beim Kauf

Ein E-Roller oder ein E-Bike kann gerade für diejenigen nützlich sein, die in einer ländlichen Gegend wohnen, in der keine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz besteht. Junge Menschen mit Wohnsitz außerhalb der Stadt können in Baden-Württemberg einen Zuschuss für den Kauf beantragen.

Diana Schellhas, 03.06.2020, 15:34 Uhr
ElektrofahrräderDie Förderung für den Kauf eines E-Rollers kann ab einem alter von 15 Jahren beantragt werden.© autofocus67 / Fotolia.com

Die Förderlinie "Elektrisch durchstarten" des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg geht in die zweite Runde. Junge Menschen in ländlichen Regionen können dabei einen Landeszuschuss zum E-Roller, E-Kraftrad oder Pedelec ab sofort bei der landeseigenen L-Bank einreichen.

Pedalec, E-Roller und -Kraftrad: Maximales Alter für die Förderung liegt bei 21 Jahren

Das Land fördert die Anschaffung elektrischer Zweiräder mit pauschal 500 Euro. Die Zuschüsse können junge Menschen von 15 bis 21 Jahren beantragen.

Wir wollen die Mobilität junger Menschen auch fern der Städte stärken, sagt Verkehrsminister Winfried Hermann. Hier sei das Angebot öffentlicher Verkehrsmittel eingeschränkter, auch gebe es weniger Sharing-Angebote als zum Beispiel in Stuttgart oder Mannheim. "Nach der erfolgreichen Förderrunde im Jahr 2018, freue ich mich, dass wir wieder ein Programm auflegen konnten. Das Land stellt insgesamt 500.000 Euro bereit", so Hermann.

Hohe Nachfrage bei der ersten Förderrunde

Antragsteller müssten schnell sein, da das Budget begrenzt ist, betont der Verkehrsminister. Bei der ersten Runde im Jahr 2018 sei die Nachfrage so groß gewesen, dass die Fördersumme bereits innerhalb weniger Tage ausgeschöpft gewesen sei.

Für förderfähige Pedelecs gilt, dass der Motor maximal eine Hochgeschwindigkeit von 25 Km/h unterstützen darf. Bei E-Rollern und E-Krafträdern darf die maximale Geschwindigkeit 45 km/h nicht überschreiten. Die Homepage der Förderline "Elektrisch durchstarten" informiert über die Antragstellung und die förderfähigen Fahrzeuge und deren Besonderheiten hinsichtlich Zulassung, Führerscheinpflicht, Laden und vieles mehr.

Weiterführende Links