EUPD Research

Autostromtarife für Zuhause im Vergleich

Autostromtarife für Zuhause gewinnen mit dem steigenden Anteil an Elektroautos an Bedeutung. Das Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EUPD Research hat 140 Ladetarife unter mehreren Gesichtspunkten einander gegenüber gestellt.

Diana Schellhas, 24.09.2020, 16:07 Uhr
Elektroauto Stecker Typ 2Einige Autostromtarife eigenen sich der Analyse zufolge sowohl für Wenig- als auch für Vielfahrer.© Picture-Factory / fotolia.com

Im Zuge der Verkehrswende wird das günstige Laden von E-Autos mit umweltfreundlichem Ökostrom wichtiger. Neben Möglichkeiten zum Laden von unterwegs aus wird auch das Laden Zuhause, an der heimischen Wallbox oder Steckdose, immer relevanter. In der neuen Studie "Zuhause Strom tanken – Autostromtarife für Zuhause" hat das Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen 140 Atomstromtarife von 101 Anbietern untersucht.

Preis, Service und Bezugsgebiet: Drei Anbieter liegen vorn

Die Bewertung der Ladestromtarife wurde anhand von sechs Kriterien umgesetzt: Preis, Bezugsbereich, Sonderzuschüsse durch den Anbieter, Vertragslaufzeit, Angebot einer Wallbox durch den Anbieter und dessen Service. Zudem erfolgte eine Gewichtung der Einzelkriterien, wobei der Preis und die Sonderzuschüsse als finanzieller Aspekt des Tarifs am stärksten Berücksichtigung fanden. Gleichermaßen erhielt der Bezugsbereich, welcher von deutschlandweit beziehbaren Tarifen bis hin zu lokal begrenzten Tarifen reicht, eine hohe Bedeutung.

Einige Anbieter stechen in der Analyse besonders heraus, da sie in allen drei Szenarien auf den vorderen Plätzen stehen. Exemplarisch lassen sich hier die NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH mit dem Tarif „NEW e-mobility@home“, die Stadtwerke Forst GmbH mit dem Tarif „SWF mobil zu Hause“ und die Yello Strom GmbH mit dem Tarif „Autostrom Klima Home“ anführen. Die Tarife dieser Anbieter überzeugen durch günstige Preise, ein deutschlandweites Bezugsgebiet und guten Service.

Top-Autostromtarife mit Bezug auf die Fahrleistung

Aufgrund der Tatsache, dass die Tarifwahl auch von der jährlichen Fahrleistung abhängt, verteilen sich die TOP-Tarife der aktuellen UNtersuchung auf drei verschiedene Szenarien vom Wenigfahrer über den Durchschnittsfahrer bis hin zum Vielfahrer.

Wenigfahrer Durchschnittsfahrer Vielfahrer
1.) Würzburger Versorgungs GmbH, Tarif: WVV E-Mobil Stadtwerke Forst GmbH, Tarif: SWF mobil zu Hause Stadtwerke Forst GmbH, Tarif: SWF mobil zu Hause
2.) Naturstrom AG, Tarif: naturstrom emobil NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Tarif: NEW e-mobility@home NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Tarif: NEW e-mobility@home
3.) Yello Strom GmbH, Tarif: Autostrom Klima Home Yello Strom GmbH, Tarif: Autostrom Klima Home Stadtwerke Meerbusch GmbH, Tarif: stm-autostrom daheim
4.) Stadtwerke Forst GmbH, Tarif: SWF mobil zu Hause Stadtwerke Meerbusch GmbH, Tarif: stm-autostrom daheim Lünestrom/ Firstcon GmbH, Tarif: E-Drive
5.) Stadtwerke Meerbusch GmbH, Tarif: stm-autostrom daheim Würzburger Versorgungs GmbH, Tarif: WVV E-Mobil Yello Strom GmbH, Tarif: Autostrom Klima Home