Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Steag will bis zu 1.000 Stellen streichen

    Bei Steag steht jeder vierte Job auf der Kippe. Das bestätigte der Chef des Unternehmens mehreren Zeitungen. Hintergrund sei die vorzeitige Schließung mehrerer Kraftwerke. Welche Standorte überhaupt und welche als erste vom Netz gehen, wird derzeit noch geprüft.

    weiter
  • Tihange: Erneut zwei Reaktoren abgeschaltet

    Zwei Reaktoren im belgischen AKW Tihange sind erneut abgeschaltet worden. Am Mittwoch ging Tihange 1 aufgrund von Schäden durch Bauarbeiten außer Betrieb. Der genaue Grund für die Abschaltung von Tihange 2 ist noch nicht bekannt.

    weiter
  • AKW Temelin nach wenigen Stunden wieder abgeschaltet

    Das tschechische Atomkraftwerk Temelin musste wegen einer Störung nur wenige Stunden nach der Betriebsaufnahme wieder abgeschaltet werden. Wegen einer Inspektion stand der zweite Reaktorblock gerade erst 95 Tage lang still.

    weiter
  • Stillstand bei Verbreitung alternativer Antriebe in Europa

    Der Verkauf von Autos mit alternativen Antrieben steht in Europa still. Je nach Land aber verhält es sich mit dem Verkauf von E-Autos und Co. unterschiedlich. In Deutschland nahmen die Neuzulassungen ab, während sie in Spanien stark zulegten.

    weiter
  • Italiener soll 65.500 Euro an Stromrechnung zahlen

    In Italien soll ein Mann eine Stromrechnung in Höhe von 65.500 Euro begleichen. Die Kosten sollen sich dem Stromversorger zufolge auf die letzten zehn Jahre beziehen und stellen eine Nachzahlung dar.

    weiter
  • Oktoberfest frisst Strommenge einer Kleinstadt

    Für das Münchener Oktoberfest wird jährlich praktisch ein eigenes Energienetz geschaffen. Die Größe ist beachtlich, schließlich muss in dieser Zeit die Strommenge einer Kleinstadt bereitgestellt werden.

    weiter
  • Studie: Stromversorgung ist seit dem Atomausstieg sicherer

    Die Energiewende wird unter anderem wegen der Sicherheit bei der Stromversorgung hinterfragt. Kann der Strom aus Sonne, Wind usw. den Energiebedarf in Deutschland decken? Einer Studie zufolge ist die Versorgung seit dem Atomausstieg sogar sicherer geworden.

    weiter
  • Diesel-Rückruf beginnt: Porsche macht den Anfang

    Nach dem Diesel-Skandal rund um Autobauer VW müssen auch andere deutsche Hersteller bei ihren PKW-Modellen nachbessern. Im Rahmen von "freiwilligen Serviceaktion" sollen bei rund 630.000 Autos Abgas-Nachbesserungen erfolgen. Porsche beginnt mit seinem Macan.

    weiter
  • Uniper kommt seinem Börsengang näher

    Der Börsengang von Eon-Tochter Uniper hat eine weitere Hürde genommen. Die Börsenaufsicht Bafin hat das entsprechende Börsenzulassungsprospekt gebilligt. Frisches Geld erhofft sich Eon durch den Börsengang aber nicht.

    weiter
  • IFA-Trends: Heizung per Sprache steuern

    Auf der IFA präsentieren allerhand Firmen ihre neueste Technik. Im Segment "Smart Home" zeigt Heizungs-Vernetzer Tado, wie per Sprachbefehl die Raumtemperatur hochgefahren werden kann.

    weiter
  • Smart Home: Hausgeräte-Branche gerät unter Zugzwang

    Auf der IFA zeigen auch die großen Hausgeräte-Anbieter ihre neusten Produkte. Die Branche steht unter Druck: Das Smart Home ist auf dem Vormarsch und mit ihm viele neue Rivalen.

    weiter
  • Industrie behält Sonderrechte bei EEG-Umlage

    Nach langem Streit haben sich die EU und die Bundesregierung geeinigt: Die deutschen Industrie-Unternehmen dürfen ihre Sonderrechte in Bezug auf die EEG-Umlage behalten.

    weiter
  • RWE-Innogy übernimmt bayrische Solarfirma

    Innogy wird als neue Tochter des Energiekonzerns RWE künftig auch Solarstrom-Produkte verkaufen. Die Firma übernimmt dazu einen bayerischen Solarspezialisten. Noch fehlt die Zustimmung des Kartellamtes.

    weiter
  • Windkraftanlage an der A3 brennt stundenlang

    Eine Windkraftanlage im Münsterland fing am Sonntagmorgen Feuer. Die Anlage in der Nähe der Autobahn 3 brannte mehrere Stunden lang. Löscharbeiten konnten einem Polizeisprecher zufolge nicht vorgenommen werden.

    weiter
  • Letzte Zeche in Bottrop könnte Ökostrom-Retter werden

    Eventuell hat die letzte Zeche in Bottrop doch noch nicht ausgedient. Aus dem Bergwerk könnte ein gigantisches Pumpspeicherkraftwerk werden. Zuvor wäre aber ein Umbau nötig, dessen Kosten bis zu 300 Millionen betragen könnten.

    weiter
  • Umwelthilfe: Händler erschweren Elektroschrott-Rückgabe

    Seit rund einem Monat kann man alte Elektrogeräte bei jedem größeren Händler abgeben. Das gilt auch Online-Verkäufer. Einem Test der Umwelthilfe zufolge scheint das neue Gesetz bei den Firmen noch nicht angekommen zu sein.

    weiter
  • Greenpeace: Verkehr bis 2035 auf Erneuerbare umstellen

    Aus der Sicht von Greenpeace muss der komplette Straßenverkehr bis zum Jahr 2035 auf erneuerbare Energien umgestellt werden, um die in Paris beschlossenen Klimaziele zu erreichen.

    weiter
  • Bund will Ostdeutschland bei Netzentgelten entlasten

    Der Bund will die ostdeutsche Bundesländer bei der Kostenverteilung für die Energiewende entlasten. Die Gebühren für den Betrieb der Stromnetze sind aktuell in Ostdeutschland höher, sodass Verbraucher dort entsprechend mehr zahlen.

    weiter
  • Abgasskandal: Gericht weist weiteren Autokäufer ab

    Wegen des Abgasskandals wollte ein Audi-Käufer den Kaufpreis für sein Fahrzeug erstattet bekommen. Das Landgericht Düsseldorf wies die Klage gegen ein Autohaus ab. Der Käufer hatte auf eine Rückrufaktion gewartet.

    weiter
  • Strafzölle sorgen für Streit in der Solarbranche

    In der Solarbranche gibt es erneut Ärger um die Handelsbeschränkungen auf Solarzellen. Mitglieder des Verbandes "EU ProSun" sollen eine Lockerung der Strafzölle auf bestimmte Module verlangt haben. Werden die Forderungen umgesetzt, würde das besonders Branchenriesen Solarworld treffen.

    weiter