Ankündigung

8,5 GW Kapazität weltweit: Amazon baut Ökostrom-Projekte weiter aus

Onlinegigant Amazon setzt den Ausbau erneuerbarer Energien weiter fort. Das Unternehmen hat neun weitere Projekte angekündigt, mit denen die Büros, Logistik- und Rechenzentren versorgt werden sollen. Nach eigenen Angaben ist die Firma nun der größte betriebliche Abnehmer Ökostroms weltweit.

Diana Schellhas, 20.04.2021, 15:09 Uhr
Amazon© Amazon

Der Online-Versandriese Amazon hat vor kurzem neun neue groß angelegte Wind- und Solarenergieprojekte in den USA, Kanada, Spanien, Schweden und dem Vereinigten Königreich angekündigt. Das Unternehmen verfügt damit nach eigenen Angaben über 206 Projekte im Bereich erneuerbare Energien weltweit, darunter 71 groß angelegte Wind- und Solarprojekte und 135 Solardächer auf Gebäuden und Geschäften, die insgesamt eine Stromerzeugungskapazität von 8,5 Gigawattt (GW) weltweit erzeugen sollen.

Mit dieser jüngsten Ankündigung ist Amazon der größte betriebliche Abnehmer von erneuerbaren Energien in Europa mit mehr als 2,5 GW erneuerbarer Energiekapazität – genug, um mehr als zwei Millionen europäische Haushalte pro Jahr zu versorgen, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens.

Ökostrom versorgt Logistik- und Rechenzentren

Alle Anlagen zusammen versorgen Büros, Logistikzentren und Amazon Web Services (AWS)-Rechenzentren mit erneuerbaren Energien, so das Unternehmen weiter. Alle diese Projekte brächten den Versandhandel auf den Weg, bis 2025 100 Prozent der eigenen Aktivitäten mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Die Investitionen in erneuerbare Energien seien eine der Maßnahmen, die Amazon im Rahmen des Climate Pledge ergreife. Dabei handelt es sich um ein Versprechen, dem sich mittlerweile 53 Organisationen angeschlossen haben sollen und die das Ziel verfolgen, bis 2040 klimaneutral zu sein.

Neue Ökostrom-Projekte von Amazon

Zu den angekündigten neuen Wind- und Solarprojekten in den USA, Kanada, Spanien, Schweden und dem Vereinigten Königreich zählen:

  • Solarprojekt mit Energiespeicher in Kalifornien: Eine im kalifornischen Imperial Valley mit einer Leistung von 100 Megawatt (MW), die mit einem Energiespeicher gekoppelt ist. Amazon ermöglicht, die Solarstromerzeugung an der größten Nachfrage auszurichten.
  • Erneuerbare-Energien-Projekt in Kanada: Ein 80-MW-Solarprojekt in Newell County in Alberta, da nach seiner Fertigstellung mehr als 195.000 Megawattstunden (MWh) erneuerbare Energien in das Netz einspeisen soll.
  • Windpark im Vereinigten Königreich: Vor der Küste Schottlands soll ein 350-MW-Windpark entstehen. vor der Küste Schottlands und ist das größte derartige Projekt von Amazon im Land.
  • Neue Projekte in den USA: Amazons erstes Projekt für erneuerbare Energien in Oklahoma ist ein 118-MW-Windprojekt in Murray County. Amazon will zudem neue Solarprojekte in Ohio in den Countys Allen, Auglaize und Licking schaffen.
  • Weitere Investitionen in Spanien und Schweden: In Spanien befinden sich Amazons neueste Solarprojekte in der Extremadura und in Andalusien, die zusammen mehr als 170 MW ins Netz einspeisen sollen. Amazons neuestes Projekt in Schweden ist ein 258-MW-Onshore-Windprojekt in Nordschweden.

Druck auf Unternehmen steigt - wie kauft man nachhaltig online ein?

Nachhaltigkeit und Klimawandel sind durch die rasante Entwicklung des Onlinehandels in aller Munde. Besonders Firmen, die bisher als Klimasünder galten, verstärken bereits seit geraumer Zeit ihre Bemühungen in Sachen Umwelt- und Klimaschutz. Beim Onlinehandel sind es eine ganze Reihe an Stellschrauben neben der Produktion von Ökostrom. Ähnlich wie die Deutsche Post DHL Group verfolgt auch Amazon beispielsweise das Ziel, die Lieferung bis zum Kunden CO2-neutral zu gestalten. Bisher befindet sich hier viele noch in den Kinderschuhen. Wer möglichst nachhaltig im Netz schoppen will, kann aber selbst auf ein paar Dinge achten, beispielsweise darauf, Produkte gesammelt und nicht in Einzellieferungen zu bestellen. Außerdem finden sich auch Bestenlisten zu grünen Onlineshops im Netz.

Weiterführende Links
  • Grüne Onlineshops: zur Bestenliste auf utopia.de