Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Energiebranche: Noch immer wenig Frauen in Führungspositionen

    In der Energiebranche sitzen in der Führungsetage zum größten Teil nur Männer. Frauen halten nur etwa zwölf Prozent der Führungspositionen inne, so das Ergebnis einer aktuellen Analyse. Den Zahlen nach ist der Frauenanteil in den letzten Jahren auch nur geringfügig gewachsen.

    weiter
  • Allianz: Keine Versicherung mehr für Kohle-Konzerne

    Der Versicherungskonzern Allianz will ab sofort keine Kohlekraftwerke mehr versichern. Außerdem soll bei den Kapitalanlagen bis 2040 nicht mehr in Firmen investiert werden, die ihre Treibhausgasemissionen nicht an das zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens anpassen.

    weiter
  • Studie: Atom- und Kohlemeiler können früher vom Netz

    Die Sicherheit bei der Energieversorgung gilt als eines der Hauptargumente dafür, dass die Kohlekraftwerke in Deutschland weiterlaufen sollen. Einer aktuellen Untersuchung zufolge könnten sowohl die Kohlemeiler als auch die Atomkraftwerke viel früher vom Netz gehen, als bisher geplant.

    weiter
  • BSW: Photovoltaik-Markt wächst deutlich

    Das Interesse an Solaranlagen in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Dem Bundesverband Solarwirtschaft e.V. zufolge hat der Photovoltaik-Markt in den ersten drei Monaten dieses Jahres um etwa 65 Prozent zugelegt.

    weiter
  • Teurer Atomausstieg: Konzerne sollen entschädigt werden

    Für den Atomausstieg sollen die Energiekonzerne RWE und Vattenfall eine finanzielle Entschädigung erhalten. Nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima hatten Union und FDP das Ende der Atomkraft bis 2022 beschlossen, aber erst wenige Monate zuvor waren den Konzernen längere Laufzeiten zugesichert worden.

    weiter
  • Atomreaktor Doel 1 wegen Panne abgeschaltet

    Atomreaktor Doel 1 in Belgien ist wegen einer undichten Stelle im Notkühlwassersystem vorsichtshalber vom Netz genommen worden. Laut der belgischen Atomaufsichtsbehörde hat das betroffene Kühlsystem im Normalbetrieb keine Funktion.

    weiter
  • Russland schickt schwimmendes Atomkraftwerk auf See

    Mit einem schwimmenden Atomkraftwerk will Russland unter anderem Außenposten in der Arktis mit Strom versorgen. Das Schiff "Akademik Lomonossow" legte in St. Peterburg ab und soll am russischen Marinehafen Murmansk mit nuklearem Brennstoff ausgestattet werden.

    weiter
  • Förder-Auktion beendet: Drei neue Offshore-Windparks in der Ostsee

    In der Ostsee erhalten drei neue Offshore-Windparks eine Förderung. Die Zuschläge wurden zum zweiten Mal über eine Auktion vergeben, die durch die Bundesnetzagentur durchgeführt wurde. In diesem Jahr fällt die durchschnittliche Förderung je Kilowattstunde deutlich höher aus.

    weiter
  • Eon legt Angebot für Innogy-Aktien vor

    Der erste Schritt für die Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy ist getan. Energiekonzern Eon hat den Innogy-Aktionären sein Übernahmeangebot vorgelegt. Vorstand und Aufsichtsrat haben nun zwei Wochen Zeit, Stellung zu beziehen.

    weiter
  • Kabinett segnet Verordnung zur Vereinheitlichung der Netzentgelte ab

    Damit die Netzentgelte für alle Stromkunden in Deutschland gleich hoch sind, sollen diese nach und nach angeglichen werden. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Verordnung beschlossen, 2019 folgt der erste von fünf Schritten.

    weiter
  • Innogy: Viele Fragen auch nach der Hauptversammlung

    Zu der möglichen Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy bleiben auch nach der Hauptversammlung viele Fragen offen. Indessen sorgte die Ankündigung über die Auflösung des Unternehmens für große Unruhe bei den Kommunen.

    weiter
  • Amazon Echo und Co.: Wie viel Energie verbraucht der Dauereinsatz?

    Smarte Lautsprecher und Streaming-Adapter werden immer häufiger genutzt. An das Abschalten denken viele vermutlich nicht, schließlich sollen die Geräte immer mit dem Internet verbunden sein. Wie viel teurer wird die Stromrechnung dadurch?

    weiter
  • Atomgegner erstatten Anzeige gegen AKW Doel und Tihange

    Erneut gehen Atomkraftgegner gegen die beiden belgischen Kraftwerke Tihange und Doel vor. Beide Anlagen sollen spätestens 2025 geschlossen werden. Grenzregionen und internationale Organisationen zweifeln aber an der Sicherheit der Anlagen und fordert eine vorzeitige Abschaltung.

    weiter
  • Wissenschaftler tüftelt an Geräuschen für Elektrofahrzeuge

    Wie sollten Elektrofahrzeuge klingen, wie eine Straßenbahn oder wie das Raumschiff Enterprise? Sollen E-Motoren in China andere Klänge von sich geben als als hierzulande? Es gibt viele Fragen zu klären, aber ab Juli 2019 müssen neue E-Autos in Europa per Gesetz lauter werden.

    weiter
  • Regierung vergrößert Anteile an Atomkonzern-Aktien

    Die Bundesregierung hat mehr Geld in die Aktien von Betreibern ausländischer AKW investiert. Mit den Aktien wird der bundeseigene Versorgungsfonds aufgestockt, mit dem die Leistungen pensionierter Beamter finanziert werden. Im Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD auf etwas anders geeinigt.

    weiter
  • Smart-Home-Lösungen und Datenschutz: BSI rät zu einem kritischen Blick

    Intelligente Lichtschalter und Lautsprecher: Smart-Home-Lösungen halten in deutschen Haushalten Einzug. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät beim Kauf der Geräte dazu, Fragen zu Datenschutz und Komfort gegeneinander abzuwägen.

    weiter
  • Altmaier: Staatliche Zuschüsse für Erneuerbare sind bald unnötig

    Erneuerbare Energien müssen nach Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in wenigen Jahren nicht mehr staatlich subventioniert werden. Der Minister lobte so bei einer internationalen Energiekonferenz die Energiewende, die zu einem "Geschäftsmodell" werden soll.

    weiter
  • EEG-Umlage kostete Durchschnittshaushalte bisher 2.200 Euro

    Seit 18 Jahren zahlen Stromkunden die EEG-Umlage über ihre Stromrechnung. Damit haben private Verbraucher die Energiewende bereits kräftig unterstützt: Einer aktuellen Rechnung zufolge zahlte jeder Durchschnittshaushalt insgesamt rund 2.200 Euro.

    weiter
  • AKW Cattenom: Bundesländer ziehen doch nicht vor Gericht

    Seit Jahren setzen sich das Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg für die Schließung des AKW Cattenom in Frankreich ein. Von einer Klage wollen die beiden deutschen Bundesländer nun aber absehen. Eine Prüfung hat ergeben, dass eine Klage wenig Aussichten auf Erfolg hat, so eine offizielle Stellungnahme.

    weiter
  • Zwischenlager in Leese: Rost an Atommüll-Fässern entdeckt

    Im niedersächsischen Leese wird schwachradioaktiver Atommüll gelagert. Über 400 Fässer müssen jetzt intensiv geprüft werden, weil sich an einigen Behältern Rost gebildet hat. Bei dem Müll handelt es sich um medizinische Abfälle.

    weiter