Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • EU-Gipfel: Plan zur "klimaneutralen EU" gestrichen

    Beim EU-Gipfel sorgte das Thema Klimaschutz für Diskussionen. Letztendlich wurde zum Umbau auf eine "klimaneutrale" Wirtschaft bis 2050 keine Einigung erzielt.

    weiter
  • Stromleitung Nordlink: Seekabel jetzt an Land

    Die Stromleitung Nordlink soll den Austausch von Ökostrom zwischen Deutschland und Norwegen ermöglichen. Die Bauarbeiten gehen voran.

    weiter
  • Siemens will 1.400 Stellen in Deutschland abbauen

    Siemens plant 2.700 Arbeitsplätze in seiner Energiesparte zu streichen - ein großer Teil davon in Deutschland. Erlangen und Berlin sind am stärksten betroffen.

    weiter
  • Deutsche verbrauchen weniger Energie – Mehr Erneuerbare

    Deutschland verbraucht weniger Energie, berichtet die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen mit Blick auf die Zahlen zum Frühjahr 2019. Wind und Strom liefern dabei deutlich mehr Strom, dafür kommt immer weniger Energie aus Kohlekraftwerken.

    weiter
  • Blackout in Argentinien und Uruguay - Strom fließt wieder

    In Argentinien und Uruguay fiel fast 15 Stunden lang der Strom aus. Das führte wegen der fehlenden Ampelsignale zu Chaos auf den Straßen, die U-Bahnen fuhren nicht und in Haushalten mit Stromheizung blieb es kalt.

    weiter
  • Mutmaßlicher Angriff auf Öltanker – Sorge vor Eskalation wächst

    Die Beschädigung zweier Öltanker im Golf von Oman hat den Konflikt zwischen den USA und dem Iran weiter angeheizt. UN-Botschafter Mansur al-Otaibi zufolge sind seitens des Sicherheitsrats bisher keine Maßnahmen gegen die wachsenden Spannungen geplant.

    weiter
  • Mega-Energiespeicher in Hamburg nimmt Betrieb auf

    Ein neuartiger Energiespeicher in Hamburg-Altenwerder soll Strom nicht nur besonders kostengünstig, sondern auch über einen vergleichsweise langen Zeitraum speichern können. Der neue Wärmespeicher nutzt Vulkangestein als Speichermedium.

    weiter
  • Aufladen in acht Minuten: Erste Schnellladestationen in Betrieb

    Neue Schnellladestationen eines Gemeinschaftsunternehmens versprechen stark verkürzte Ladezeiten für E-Auto-Batterien. Die ersten Stationen, mit denen das Aufladen unter optimalen Bedingungen in acht Minuten erfolgen soll, stehen an der Autobahn-Raststätte "Dresdner Tor".

    weiter
  • E-Tretroller: Start wird frühestens im Juli erwartet

    Die E-Tretroller kommen, die große Frage ist aber nach wie vor wann. Denn selbst wenn die Zulassungsregeln in Kraft treten, müssen Verkäufer und Vermieter zunächst noch Betriebserlaubnisse beim Kraftfahrt-Bundesamt beantragen.

    weiter
  • Windräder erzeugen über 25 Prozent des Stroms in Deutschland

    Windräder haben im ersten Quartal 2019 deutlich mehr Energie produziert als noch im Vorjahresquartal, teilt das Statistische Bundesamt mit. Die Anzahl der Windräder ist dabei vergleichsweise konstant geblieben.

    weiter
  • So könnte der Staat Stromkunden entlasten

    Stromkunden zahlen für jede verbrauchte Kilowattstunde 2,05 Cent an Stromsteuer. Dazu kommt die Mehrwertsteuer, die auf den Nettostrompreis und dann zusätzlich noch einmal auf diverse Abgaben wie aufgeschlagen wird. Verivox rechnet vor, wie der Gesetzgeber Verbraucher entlasten könnten.

    weiter
  • Mehr Erdkabel beim Netzausbau: Altmeier und Länder einigen sich

    Der Netzausbau sorgt bei Bürgern und Landesregierungen für Streit und Proteste. Für das Dreiländereck Bayern, Thüringen und Hessen gibt es neue Vereinbarungen. Beispielsweise wird die Trasse P44 in Thüringen nun doch nicht mehr errichtet.

    weiter
  • Opel Corsa-E soll unter 30.000 Euro kosten

    Autohersteller Opel will bereits im Frühjahr des kommenden Jahres eine elektronische Version seines Modells "Corsa" in den Handel bringen. Das Elektroauto soll eine Schnellladefunktion für die Batterie bieten und weniger als 30.000 Euro kosten.

    weiter
  • Klimaklage gegen den Bund: Drei Familien ziehen vor Gericht

    Eine Klimaklage von drei deutschen Familien und Greenpeace richtet sich gegen die Bundesregierung. Die Kläger sehen ihre Existenzgrundlage wegen des Klimawandels bedroht. Weltweit sind schon mehrere Menschen einen ähnlichen Weg gegangen.

    weiter
  • Umfrage: Energie ist für jedes zweite Paar ein Streitpunkt

    Der richtige oder besser falsche Umgang mit Energie sorgt einer Umfrage zufolge bei fast der Hälfte aller Paare in Deutschland für Streit. Bei der Wahl der Raumtemperatur etwa sind sich Männer und Frauen demnach uneins.

    weiter
  • Klimakabinett präsentiert Maßnahmenpaket

    Das Klimakabinett hat seine Vorschläge für mehr Klimaschutz vorgelegt. Zu mehreren Ressorts zeigten die jeweils zuständigen Minister, mit welchen Instrumenten die Klimaziele bis 2030 noch erreicht werden können.

    weiter
  • Grüner Strom: Zertifizierte Strommenge nimmt zu

    Um das Gütesiegel "Grüner Strom" erhalten zu können, müssen Stromanbieter vergleichsweise strenge Kriterien erfüllen. Die Unternehmen müssen beispielsweise auch in Projekte für die Energiewende investieren. 2018 hat so nicht nur der Anteil an zertifiziertem Strom zugenommen.

    weiter
  • Umfrage: Jeder Vierte hält E-Mobilität für eine Mogelpackung

    Von der E-Mobilität ist einer Umfrage zufolge nicht jeder Bundesbürger überzeugt. Über 40 Prozent halten den Umstieg auf elektronische Antriebe sogar für eine Mogelpackung. Die meisten befürworten aber die Verkehrswende.

    weiter
  • Energiebranche rüstet sich für E-Auto-Boom

    Mit dem E-Auto soll die Mobilität klimafreundlicher werden. Bisher ist der Anteil an Autos mit elektrischem Antrieb noch gering, das soll sich aber in den kommenden Jahren ändern. Ist unser Stromnetz dafür ausgelegt und gibt es überhaupt genug Energie?

    weiter
  • Kohleausstieg: Kabinett legt Eckpunkte vor

    Beim Kohleausstieg werden besonders betroffene Standorte mit Milliarden Euro vom Bund unterstützt. Das Bundeskabinett hat ein entsprechendes Konzept gebilligt. Eine breit besetzte Kommission hatte Ende Januar einen Plan für die Schließung der Tagebaue und Kraftwerke bis 2038 vorgelegt.

    weiter