Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Verivox: Stromkosten drohen 2021 zu steigen

    Die Stromkosten könnten auch im kommenden Jahr weiter ansteigen. Obwohl die Bundesregierung eine Senkung der EEG-Umlage geplant hat, reicht das Berechnungen zufolge nicht aus, um den durch Agora Energiewende prognostizierten Anstieg selbiger auszugleichen.

    weiter
  • Ökostrom-Anteil klettert auf mehr als 50 Prozent

    Beim Ökostrom-Anteil wurde ein neuer Rekordwert erreicht. Im ersten Quartal 2020 kam über die Hälfte der in Deutschland ins Stromnetz eingespeisten Energiemenge aus Ökostromanlagen, teilt das Statistische Bundesamt mit.

    weiter
  • Endlager-Suche: Ausschuss erzielt Einigung zu Firmen-Daten

    Die Suche nach einem Atommüll-Endlager in Deutschland befindet sich gerade im zweiten Anlauf. Sie soll nach wissenschaftlichen Kriterien und möglichst transparent ablaufen. Zu der Veröffentlichung von Firmendaten gab es Streit zwischen dem Bundesrat und dem Bundestag.

    weiter
  • Tesla-Fabrik: Umweltamt gibt grünes Licht für Fundamentarbeiten

    Tesla darf beim Bau der umstrittenen Elektroauto-Fabrik in Grünheide nahe Berlin die nächsten Schritte einleiten. Das zuständige Umweltamt hat die Genehmigung für die Errichtung des Fundaments erteilt. Besonders Umweltschützer üben Kritik an dem Projekt.

    weiter
  • Ohne eigene Wallbox aufladen: 288 Autostromtarife im Vergleich

    Über spezielle Autostromtarife sollen Fahrer von Elektroautos, die über keine private Ladestation verfügen, günstig ihre Batterien vollladen können. Eine Studie des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EUPD Research hat die in Deutschland verfügbaren Angebote untersucht.

    weiter
  • Stromversorger reichen Klage gegen RWE-Eon-Deal ein

    Eon und RWE haben sich auf eine weitreichende Neuaufteilung ihrer Geschäfte geeinigt. Bereits im vergangenen September gab es unter Auflagen grünes Licht von der EU-Kommission. Mehrere Stromversorger wollen jetzt dagegen vorgehen.

    weiter
  • Kohlekraftwerk Datteln 4 nimmt regulären Betrieb auf

    Das umstrittene Kohlekraftwerk Datteln 4 schaltet am Wochenende auf kommerziellen Betrieb um. Alle Tests sind Betreiber Uniper zufolge erfolgreich abgeschlossen worden. Die Anlage ist zum Symbol eines klima- und energiepolitischen Konflikts geworden.

    weiter
  • Neue App ermittelt energetischen Zustand von Häusern

    "Sanierungsnavi" heißt die neue App von Zukunft Altbau, dem vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramm. Die App soll Hauseigentümer unterstützen, den energetischen Zustand des Eigenheims zu prüfen und Energieberater zu finden.

    weiter
  • Stromkosten erstmals im Osten niedriger als im Westen

    Die Stromkosten lagen über Jahrzehnte hinweg über dem Niveau der Preise in den alten Bundesländern. Einer aktuellen Preisanalyse nach hat sich das geändert: Bei einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zahlen Stromkunden im Westen 1,1 Prozent mehr.

    weiter
  • Strom erzeugen: Photovoltaik wird bei Nachbarn am meisten akzeptiert

    Photovoiltaik ist für viele Hausbesitzer die passende Technologie, um Strom zu erzeugen. Einer Umfrage zufolge werden auch bei den Nachbarn Solaranlagen am ehesten akzeptiert. Generell hält demnach ein Großteil der Deutschen eine dezentrale Stromversorgung für sinnvoll.

    weiter
  • Kabinett legt höheren CO2-Preis fest

    Zum CO2-Preis liegt ein Beschluss des Bundeskabinetts vor. Als Teil des Klimapakets sind Firmen, die Benzin, Heizöl und Co. in Verkehr bringen, verpflichtet, Verschmutzungsrechte zu kaufen. Das bringt auch gute Nachrichten für Verbraucher mit sich.

    weiter
  • Regierung erwägt Beteiligung an Netzbetreiber Tennet

    Tennet ist der größte Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland. Der Ausbau der Stromnetze zur Verwirklichung der Energiewende erfordert erhebliche Investitionen. Deshalb prüft die Bundesregierung eine Beteilung an dem Unternehmen.

    weiter
  • Koalition einig in Sachen Ökostrom-Ausbau

    Der Ökostrom-Ausbau soll schneller vorangebracht werden. Nach langem Streit konnte sich die Koalition zu den Abstandsregelungen bei Windrädern einigen. Außerdem soll der Förderdeckel für neue Solaranlagen sofort gestrichen werden.

    weiter
  • Studie: Photovoltaik-Branche von massivem Jobbaubau bedroht

    In der Photovoltaik-Branche arbeiten einer Studie von EUPD Research zufolge aktuell mehr als 29.000 Beschäftigte. Wie das Forschungsunternehmen berichtet, ist fast die Hälfte davon aufgrund der Auswirkungen des Solardeckels in Gefahr.

    weiter
  • Reaktorblock im AKW Temelin heruntergefahren

    Im Atomkraftwerk Temelin hat sich der erste Reaktorblock automatisch abgeschaltet. Die Anlage war nach Wartungsarbeiten erst wenige Tage zuvor wieder hochgefahren wurden. Das Kraftwerk nahe Bayern deckt ein Fünftel des tschechischen Strombedarfs.

    weiter
  • Suche nach einem Atommüll-Endlager: Grüne stoppen Gesetz

    Die Suche nach einem Endlager für Atommüll und das Verfahren dahinter soll für Bürger transparent sein. Ein Gesetz im Zusammenhang mit Firmen-Daten scheitere jetzt im Bundesrat aufgrund des Widerstandes der Grünen.

    weiter
  • Entwurf für die Senkung der EEG-Umlage liegt vor

    Die Bundesregierung will die EEG-Umlage zum kommenden Jahr hin senken. Zu den Plänen liegt ein Entwurf vor. Darin werden auch weitere Entlastungen infolge der Corona-Krise thematisiert. Die Grünen schlagen eine Reduzierung um 75 Prozent vor.

    weiter
  • E-Bike statt Auto: So viel sparen Radfahrer

    Wer mit dem E-Bike zur Arbeit fährt, spart viel Geld im Vergleich zum Pendeln mit dem Auto. Einer aktuellen Berechnung zufolge sind die Kosten für Autofahrer bis zu 40 Mal höher im Vergleich zu der umweltfreundlichen Alternative.

    weiter
  • Corona und Innogy-Übernahme: Eon legt Quartalszahlen vor

    Energieversorger Eon hat seine Zahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt und meldet nur begrenzte Einflüsse durch die Corona-Krise. Die Übernahme der RWE-Tochter Innogy kommt dem Unternehmen zugute, führt aber unter dem Strich zu Verlusten.

    weiter
  • Autohäuser im Lockdown: Zahl der E-Autos steigt in der EU

    Auf europäischen Straßen fahren anteilig deutlich mehr Elektroautos. Das liegt daran, dass aufgrund der Beschränkungen in der Corona-Krise der Verkauf und die Neuzulassungen von Dieselautos und Benzinern eingebrochen sind, so der Branchenverband Acea.

    weiter