Aktuelle Nachrichten vom Strommarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Strommarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Erneuerbare Energien decken 52 Prozent des Stromverbrauchs

    Erneuerbare Energien haben eine zunehmend hohe Bedeutung bei der Stromversorgung in Deutschland. Aktuell werden neue Rekordwerte für das erste Quartal 2020 gemeldet. Teils ist das auf die Wetterbedingungen zurückzuführen, teils aber auch auf einen geringeren Stromverbrauch.

    weiter
  • 20 Jahre EEG: Was hat das Gesetz zum Ökostrom-Ausbau gebracht?

    Die Einführung der EEG-Umlage und der Ausbau der erneuerbaren Energien: alles ist Teil des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes. Jetzt feiert die Regelung 20. Geburtstag und ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt.

    weiter
  • Earth Hour 2020: Licht aus für den Klimaschutz

    Die "Earth Hour" findet jährlich bereits seit 13 Jahren statt. Die Umweltstiftung WWF ruft trotz der Corona-Krise auch 2020 Menschen dazu auf, am 28. März als Zeichen für den Umwelt und Klimaschutz die Lichter auszuschalten.

    weiter
  • Solardeckel aufheben: Branche bittet Kanzlerin um Hilfe

    Damit der sogenannte Solardeckel schnellstmöglich aufgehoben wird, hat sich die Solarbranche mit einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewendet. Die Abschaffung des Solardeckels ist eigentlich beschlossene Sache.

    weiter
  • Stromanbieter im Test: Ökostromversorger auf Platz 1

    Die Angebote der Stromanbieter unterscheiden sich einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Service Qualität zufolge gravierend. Das Institut hat neben dem Preis auch den Service von 34 Versorgern in Berlin, Hamburg und München geprüft.

    weiter
  • Eon rechnet nach Innogy-Zerschlagung mit höheren Gewinnen

    Energiekonzern Eon hat seine Prognosen für 2020 vorgelegt. Der Konzern übernimmt die Ökostromfirma Innogy von seinem Konkurrenten RWE und geht unter anderem deshalb 2020 von steigenden Gewinnen aus. Bei der Bilanz wurden mögliche Auswirkungen der Corona-Krise nicht berücksichtigt.

    weiter
  • Prognose: Stromverbrauch geht zurück – Preise nur an der Strombörse

    Der Stromverbrauch soll wegen der Maßnahmen gegen die weitere Verbreitung des Coronavirus zurückgehen. Der BDEW rechnet insbesondere mit einem Rückgang, wenn die Autoindustrie die Produktion zurückfährt. Was passiert dann mit den Strompreisen?

    weiter
  • Experte: Corona-Krise könnte Klimaziele retten

    Die Corona-Krise könnte einem Experten zufolge positive Entwicklungen in Sachen Klimaschutz mit sich bringen. Demnach könnte Deutschland aufgrund verschiedener Faktoren sein Klimaziel 2020 sogar übertreffen.

    weiter
  • Energieversorger setzen Stromsperren aus

    Vor Stromsperren müssen sich säumige Energiekunden vorerst nicht fürchten. Die großen Versorger haben angekündigt, während der Corona-Krise weitestgehend auf derartige Maßnahmen zu verzichten.

    weiter
  • Wegen Corona-Krise wird Verleih von E-Scootern gestoppt

    Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, stellen mehrere große Verleiher von E-Tretrollern ihr Geschäft ein. In Deutschland zählen dazu unter anderem Lime und Bird. Anbieter Lime reagiert auch in anderen Ländern.

    weiter
  • Verbrauch an Erdgas gestiegen - Förderung rückläufig

    In Deutschland wurde 2019 mehr Erdgas verbraucht als noch im Jahr zuvor, berichtet der Bundesverband für Geoenergie. Gleichzeitig ist demnach aber die Förderung hierzulande leicht zurückgegangen.

    weiter
  • UBA: Rekordwert beim Ökostrom – Ziele dennoch in Gefahr

    Erneuerbare Energien schreiben neue Höchstwerte und dennoch sieht das Bundesumweltamt bestimmte Ziele der Bundesregierung in Gefahr. Wie die Behörde meldet, ist der Wachstum nämlich größtenteils nur auf einen Sektor zurückzuführen.

    weiter
  • Energiebranche: Keine Gefahr für die Stromversorgung

    Die Stromversorgung wird im Zuge der Corona-Krise regelmäßigen Risikobewertungen unterzogen, erläutert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Demnach existiert kein Risiko für die Versorgungssicherheit.

    weiter
  • Castortransport wird wegen Corona-Virus ausgesetzt

    Der Castortransport in ein deutsches Atommülllager von Sellafield in Großbritannien aus wird nicht wie geplant im Frühjahr durchgeführt. Wegen der Corona-Krise wurde das Vorhaben auf unbestimmte Zeit verschoben.

    weiter
  • Streit um Ökostrom-Ausbau: Bund-Länder-Gruppe soll Einigung bringen

    Der Ökostrom-Ausbau hinkt hinterher und nach und nach gehen die Atom- und Kohlekraftwerke vom Netz. Dennoch streiten Union und SPD weiter um die Abstandregelungen der Windräder an Land. Eine Einigung soll nun eine neue Arbeitsgruppe liefern.

    weiter
  • Verkauf von E-Bikes boomt

    Das Geschäft mit den E-Bikes ist 2019 noch besser gelaufen als im Jahr zuvor. Während die Verkaufszahlen bei den herkömmlichen Fahrädern zurückgingen, stieg die Zahl der verkauften Räder mit Elektromotor um beinahe 40 Prozent.

    weiter
  • Streit um Funkfrequenz: Die nächste Hürde für smarte Stromzähler?

    Die verpflichtende Verbreitung intelligenter Stromzähler hat sich enorm verzögert. Hintergrund dafür waren die Sicherheitsvorschriften für die zugehörigen Kommunikationseinheiten. Seit Februar läuft der von der Regierung geplante Rollout und schon kündigen sich die nächsten Probleme an.

    weiter
  • Über 300 Einwendungen gegen den Bau der Tesla-Fabrik

    Die riesige Tesla-Fabrik, die in der Nähe von Berlin entstehen soll, erhält nicht nur Zuspruch. Etwa vier Wochen lang konnten Bürger und Verbände ihre Kritiken äußern. Die Einwendungen werden schon bald öffentlich erörtert.

    weiter
  • "Logistikzentrum" für Atommüll in Würgassen geplant

    Das Gelände des abgeschalteteten AKW Würgassen soll eine Art "Logistikzentrum" für Atomabfälle aus ganz Deutschland werden. Hier sollen die Abfälle gesammelt und für die Endlagerung im Schacht Konrad sortiert werden.

    weiter
  • Klimapaket für Erreichen der Klimaziele nicht ausreichend

    Wie wirkt das Klimapaket der Bundesregierung? Experten haben nachgerechnet. Das Ergebnis: Der Treibhausgas-Ausstoß dürfte zwar deutlich sinken, es reicht aber nicht für die Klimaziele. In die Kritik gerät nun vor allem der Verkehrsminister.

    weiter