Das Strom-Magazin auf Ihrer Homepage

Das ist klasse! Mit den RSS-Feeds von Strom-Magazin.de haben Sie die News auf ihrem Handy, Tablet oder Computer immer im Blick und verpassen keine aktuellen Nachrichten mehr. Sie möchten unsere News auf Ihrer Webseite integrieren? Auch kein Problem. Den RSS-Feed können Sie natürlich auch kostenlos auf Ihrer eigenen Website integrieren

Aktuelle Nachrichten auf Strom-Magazin.de
  • RWE

    Gewerkschaft will Kündigungen bei RWE nicht hinnehmen

    Die Gewerkschaft Bergbau Chemie Energie warnt RWE vor betriebsbedingten Kündigungen in Folge des Rodungstopps im Hambacher Forst. Man wolle das über "bekannte Instrumente" hinbekommen. Der Vorsitzende Vassialidis zeigte dennoch Verständnis für RWE.

  • Atomkraft

    Atomaufsicht: AKW Fessenheim soll bis 2022 vom Netz

    Die französische Atomaufsicht hat die neuen Abschalttermine für das umstrittene AKW Fessenheim mitgeteilt. In zwei Schritten sollen die Reaktoren 2020 und 2022 heruntergefahren werden. Ursprünglich hätte schon 2019 Schluss sein sollen.

  • Braunkohletagebau

    "Wandernde Löcher": Die Rolle der Braunkohle in NRW

    Die Stromerzeugung aus Braunkohle spielt in NRW eine bedeutende Rolle: Ihr Anteil ist stabil, während die Steinkohlezechen schließen. Ein Überblick zur Region, zur Stromerzeugung, zu Kraftwerken und Arbeitsplätzen.

  • elektrotankstelle

    Ionity sieht großen Fortschritt bei E-Mobilität

    Die schlechte Lade-Infrastruktur gilt als einer der größten Hemmschuhe für die Verbreitung von E-Autos. Der Ladesäulenbauer Ionity jedoch sieht die Situation positiver als andere. Deutschland sei auf einem guten Weg, so Ionity-Chef Hajesch.

  • Tesla Model S Auto

    Eilantrag gescheitert: Tesla-Umweltboni müssen zurückgezahlt werden

    Weil das Elektroauto Tesla S kurzzeitig von der Liste der förderfähigen Autos gestrichen wurde, sollen hunderte Kunden den Umweltbonus zurückzahlen. Dagegen ist der Hersteller der Autos vor Gericht gezogen. Der Eilantrag wurde aber abgewiesen.

  • Zählrohr

    Nach Tschernobyl-Unfall: Einige Speisepilze noch immer verstrahlt

    Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl liegt über 30 Jahre zurück. Dem Bundesamt für Strahlenschutz zufolge sind aber noch immer einige Speisepilze, die in deutschen Wäldern wachsen, stark radioaktiv belastet.

  • Energiewende

    Verivox: Hier steigen die Netzentgelte besonders stark

    Mitte Oktober haben die Netzbetreiber die vorläufigen Netzentgelte für 2019 veröffentlicht. Verivox sagt, wo diese besonders stark steigen und wo sie sinken. Was bedeutet das für die Strompreise im nächsten Jahr?

  • Stromerzeugung

    Power-to-Gas: Pilotanlage mit 100 Megawatt Leistung geplant

    Eine 100 Megawatt starke Pilotanlage soll im Nordwesten Deutschlands die Energiewende vorantreiben. Ab 2022 könnte Ökostrom aus Windenergie hier genutzt werden, um Gas zu erzeugen. Im Gegensatz zum Strom ließe sich das Gas flexibel speichern und transportieren.

  • Solarpark

    Deutschland ist Europameister bei Solarstrom

    Bei der Stromerzeugung aus Solarenergie liegt Deutschland in Europa ganz weit vorne. Über 38 Milliarden Kilowattstunden seien in diesem Jahr schon produziert worden, so das IWR. Italien und Spanien liegen weit dahinter.

  • Tagebau

    RWE-Chef: Nach Rodungsstopp sind Arbeitsplätze bedroht

    Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat RWE vorerst die Rodungen im Hambacher Forst untersagt. RWE-Chef Rolf Martin Schmitz zufolge kommt es im Zuge des Braunkohle-Ausstieges zum Abbau von Arbeitsplätzen.