Heizungsoptimierung

Umwälzpumpe tauschen und Kosten effizient senken

Die Umwälzpumpe ist ganz zentral für das Funktionieren des gesamten Heizsystems. Das Gerät ist dafür zuständig, dass heißes und kühles Wasser entsprechend vorgenommener Einstellungen durch die Rohre geleitet wird. Wann sollte die Pumpe getauscht werden?

HeizungsrohreMit einer modernen Umwälzpumpe kann der Stromverbrauch erheblich gesenkt werden.© Stockfotograf / Fotolia.com

Die Umwälzpumpe bei einer Heizungsanlage zu tauschen, kann sich aus mehreren Gründen lohnen. Ist sie defekt, bleibt einem natürlich nichts anderes übrig. Wenn die Umwälzpumpe gar nicht mehr funktioniert, merkt man das daran, dass die Heizkörper auch bei eingeschalteter Heizung kalt bleiben. Eine Reparatur lohnt sich vor allem bei älteren Modellen nicht, weil die Kosten dafür oft höher sind, als ein neues Modell anzuschaffen. Bei erst kürzlich angeschafften Pumpen sollte überprüft werden, ob noch das Umtauschrecht gilt.

Mit Hocheffizienzpumpe Stromkosten um bis zu 150 Euro senken

Ein Grund kann aber auch sein, dass die Heizungspumpe nicht mehr effektiv arbeitet. Bei sehr alten Pumpen kann mit dem Tausch der Stromverbrauch deutlich gesenkt werden. Hocheffizienzpumpen arbeiten – wie der Name schon verrät – effizienter und verbrauchen deshalb weniger Energie. Das liegt daran, dass die modernen Modelle nur dann mit vollem Einsatz arbeiten, wenn es für das Beheizen der Räumlichkeiten auch nötig ist. Heizungsbauer Thermondo zufolge verbrauchen die modernen Pumpen nur ein Viertel der Energie eines gewöhnlichen Modells, eben weil sie individuell steuerbar sind. Die Experten der co2online Gmbh sprechen hier von 100 bis 150 Euro an Stromkosten, die im Jahr eingespart werden können.

Pumpe tauschen – am besten zusammen mit einem hydraulischen Abgleich

Wir empfehlen aber den Austausch der Umweltpumpe von einem Fachmann durchführen zu lassen. Beim Tausch der Umwälzpumpe macht nämlich der gleichzeitige hydraulische Abgleich Sinn, um alle Komponenten des Heizsystems perfekt aufeinander abzustimmmen. Das gilt vor allem, wenn das Heizsystem noch nie auf diese Weise untersucht wurde. Außerdem können einem bei Handwerken auf eigene Faust zu viele Fehler passieren, und hinterher zahlt man wieder drauf, weil die Heizung nicht richtig arbeitet. Wer vergisst den Strom abzustellen, kann sogar einen gefährlichen Stromschlag abbekommen.

Beim hydraulischen Abgleich kümmert sich ein Heizungsinstallateur darum, dass jeder Heizkörper im Haus mit der Menge an heißem Wasser versorgt wird, die nötig ist. Um wirklich effizient heizen zu können, sollten alle Komponenten auch auf ihre Funktionalität überprüft und aufeinander abgestimmt werden.

Kosten und Zuschüsse für die neue Umwälzpumpe

Der Preis für eine neue Pumpe liegt bei rund 100 bis 250 Euro. Zusammen mit dem Austausch sollen Firma Techem zufolge bei 400 bis 500 Euro an Kosten anfallen. Dafür kann aber auch eine Förderung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden. Gefördert wird der Austausch der Umwälzpumpe und das auch in Kombination mit einem hydraulischen Abgleich sowie zum Teil weiteren Maßnahmen der Heizungsmodernisierung, wie etwa die Anschaffung voreinstellbarer Heizungsventile. Bis zu 30 Prozent der investierten Kosten gibt es hierfür an Zuschuss.

Ausführliche Infos zum Thema Heizung
  • Heizen im Herbst

    hydraulischer Abgleich

    Hydraulischer Abgleich – eine lohnende Investition

    Ein hydraulischer Abgleich wird durchgeführt, um die Leistung von Heizungsanlagen zu optimieren. Energieökonomisch perfekt arbeitet ein Heizsystem, wenn sich die Wärme innerhalb eines Gebäudes möglichst gleichmäßig verteilt. Wann macht die Maßnahme Sinn?

  • Heizung

    Nachtspeicherheizung

    Die Nachtspeicherheizung im Wandel der Zeit

    Die Nachtspeicherheizung hat einen eher schlechteren Ruf. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie Strom zum Heizen verbraucht und dadurch im Vergleich zu anderen Heizsystemen als unrentabel gilt. Wer nicht umstellen mag, profitiert immerhin von einer steigenden Anzahl an Anbietern.

  • Energieeffizienz

    Energiesparhaus

    Effizient wohnen im Energiesparhaus

    Die konkrete Bedeutung des Begriffes Energiesparhaus wandelt sich natürlich mit den technischen Möglichkeiten beim Hausbau. Die Energiebilanz ist heute eines der wichtigsten Kriterien beim Hausbau und auch beim Erwerb einer Immobilie.