Kriminell

Stromzähler manipulieren - geht das wirklich?

Seinen Stromzähler manipulieren und kostenlos die Geräte laufen lassen: In Zeiten, in denen die Strompreise quasi in den Himmel schießen, stellen sich immer mehr Menschen die Frage: Wie kann ich möglichst effektiv Strom sparen?

StromverbrauchDas wünschen sich viele: Strom verbrauchen ohne mehr bezahlen zu müssen.© M.Rosenwirth / Fotolia.com

Strom verbrauchen so viel man möchte und nichts dafür zahlen, das wünschen sich viele. Doch kann man einen Stromzähler wirklich manipulieren und welche Konsequenzen drohen, wenn die Strompiraterie auffliegt?

Stromzähler manipulieren lohnt sich nicht

Gerade im Internet finden sich zum Thema "Stromzähler manipulieren" zahlreiche Tipps in den verschiedensten Foren. Diskutiert wird beispielsweise, ob man mittels eines Magneten den Zählerstand einfrieren oder den Zähler gar rückwärts laufen lassen kann. Als anderweitige Alternative wird auch schon mal empfohlen, den Zählerkasten anzubohren. Doch Vorsicht! Mal abgesehen davon, dass wie bei allen Tipps und Tricks in Internetforen vieles ins Reich der Legenden gehört, ist eines ganz sicher: einen Stromzähler manipulieren ist auf jeden Fall illegal, wird man erwischt muss man mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Manipulationen des Zählerstandes fallen außerdem auch relativ schnell auf, da bei Differenzen zwischen dem Zählerstand und der tatsächlich vom Stromversorger gelieferten Menge an Strom, die meisten Anbieter eine Überprüfung des Zählers vornehmen.

Stromkosten sparen ohne Stromzähler zu manipulieren

Manipulationen des Zählers fallen aber spätestens beim Ablesen des Zählerstandes auf. Besser ist es daher, zunächst einmal den eigenen Stromverbrauch zu senken. Das kann man relativ einfach, beispielsweise durch das Verwenden von Energiesparlampen. Auch wenn man Geräte wie Computer und Fernseher ganz vom Netz nimmt, anstelle sie im Standby-Modus zu lassen, kann man eine ganze Menge Energie sparen.

Eine weitere Möglichkeit, schnell und einfach seine Stromkosten zu senken, ist der Wechsel des Stromanbieters. Eine vierköpfige Familie kann so oft mehrere hundert Euro im Jahr spare, und das ohne eine Straftat zu begehen. Um zu erfahren, welcher Tarif für den eigenen Haushalt in Frage kommt, kann unser Stromtarifrechner helfen.

Jetzt Strompreise vergleichen
Ausführliche Infos zum Thema Strom
  • Photovoltaik

    Solarthermie

    Solarthermie: Wärme aus Sonnenenergie

    Solarthermie ist die Umwandlung von Sonnenenergie in Wärmeenergie. Im privaten Bereich wird Solarthermie meist zur Erzeugung von Warmwasser oder zum Heizen genutzt. In Kraftwerken kann die gewonnene Wärmeenergie auch in Strom umgewandelt werden.

  • Bundesnetzagentur

    Bundesnetzagentur

    Netzagentur zum Schutz des Wettbewerbs

    Die Netzagentur mit Sitz in Bonn achtet den Bereichen Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen für die Regulierung der Märkte zuständig. Außerdem soll sie auch zu der Aufklärung von Verbrauchern beitragen.

  • Kabelrolle

    Starkstrom

    Starkstrom: Mehr Volt machen den Unterschied

    Eigentlich handelt es sich beim Starkstrom um die umgangssprachliche Bezeichnung für den Dreiphasenwechselstrom. Er unterscheidet sich durch eine höhere Spannung von dem Strom, der aus einer gewöhnlichen Steckdose kommt.