Vorlage

Stromvertrag bei N-Ergie kündigen - so geht's!

Möchten Sie Ihren N-Ergie-Stromvertrag nach einer Preiserhöhung kündigen? Lesen Sie hier, wann Sie überhaupt selbst kündigen müssen und was es beim Stromanbieterwechsel zu beachten gibt

N-Ergie© N-ERGIE Aktiengesellschaft

Eine Kündigung des alten Stromtarifes ist nicht nötig, wenn Sie Ihren Stromanbieter wechseln möchten, denn das erledigt der neue Stromanbieter für Sie. Hat der alte Stromanbieter jedoch eine Preiserhöhung angekündigt, ist es ratsam, den Stromvertrag selbst zu kündigen. Grund dafür: Die Kündigungsfrist ist meist sehr kurz und der neue Anbieter könnte es eventuell nicht mehr rechtzeitig schaffen.

Vorlage für die Kündigung beim Stromanbieter N-Ergie

Sie möchten Ihren Stromvertrag bei N-Ergie kündigen? Mit der Kündigungsvorlage unseres Partners Aboalarm können Sie Ihren N-Ergie-Stromtarif nach einer Preiserhöhung oder bei einem Umzug kündigen. Für diesen Service fallen 2,99 Euro bis 4,99 Euro an, dafür sparen Sie sich den Weg zur Post und die Portokosten. Und so einfach funktioniert es:

  • Füllen Sie alle nötigen Felder aus
  • Unterschreiben Sie die Kündigung (wichtig!), in dem Sie eine Unterschrift hochladen oder einzeichnen.
  • Schicken Sie die Kündigung direkt online an N-Ergie, die Adresse ist bereits in der Vorlage eingefügt.
Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Keine Strompreiserhöhung dank neuem Anbieter

Hat Ihr Stromanbieter eine Preiserhöhung angekündigt, dann müssen Sie das nicht tatenlos hinnehmen. Auch an Ihren Wohnort sind mehrere Anbieter verfügbar. Welcher Versorger der günstigste ist, zeigt Ihnen unser Stromvergleich schnell, bequem und kostenlos.

Strompreise vergleichen
Ausführliche Infos zum Thema Strom
  • Atomenergie

    Atomkraftwerke in Deutschland

    Atomkraftwerke in Deutschland: Ein Abschied auf Raten

    In Deutschland verbrauchen wir jährlich pro Kopf etwa 7.000 Kilowattstunden Strom. Dieser kommt aus verschiedenen Quellen – unter anderem auch aus Atomkraftwerken. Wo in Deutschland noch Atomkraftwerke stehen und wie deren Zukunft aussieht, lesen Sie hier!

  • Erdölpumpen

    Erdöl

    Die Suche nach Erdöl findet weltweit statt

    Erdöl gehört zu den fossilen Brennstoffen und ist damit eine Energiequelle, die immer rarer wird. Das schwarze Gold kommt an Land und im Meer vor. Große Wirtschaftsfirmen haben ihr Fundament auf der Erdölförderung aufgebaut.

  • Zusammenschluss

    Schlichtungsstelle Energie

    Schlichtungsstelle Energie hilft bei Streit mit dem Energieversorger

    Die 2011 gegründete Schlichtungsstelle Energie soll dabei helfen, Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Energieversorgern außergerichtlich beizulegen. Aufgrund ihrer Arbeit wurde sie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie anerkannt.