Kündigung

E.ON kündigen: Infos zum Stromvertrag und Musterkündigung

Sie möchten Ihren E.ON Stromvertrag nach einer Preiserhöhung kündigen? Mit unserem Kündigungsvordruck erledigen Sie die Kündigung einfach und schnell.

11.06.2014, 11:24 Uhr
EON© E.ON SE

Normalerweise übernimmt der neue Anbieter für Sie die Kündigung des alten Stromtarifes, wenn Sie Ihren Stromanbieter wechseln möchten. Sollte Ihr aktueller Anbieter eine Strompreiserhöhung angekündigt haben, ist es ratsam, den Stromvertrag selbst zu kündigen, da die Frist meist sehr kurz ist und der neue Anbieter diese eventuell verpasst. Wer ganz sicher sein will, versendet die Kündigung am besten per Einschreiben.

E.ON kündigen: Vorlage für die Kündigung

Sie sind Kunde von E.ON und möchten Ihren Stromvertrag kündigen? Mit unserer Vorlage für eine Kündigung bei einer Preiserhöhung können Sie Ihren E.ON Tarif kündigen. Und so geht’s:

  • Füllen Sie die erforderlichen Felder aus (blau markiert).
  • Der Text ist formuliert. Im Fall der Sonderkündigung muss das Schreiben dahingehen angepasst werden.
  • Unterschreiben Sie die Kündigung direkt im vorgesehenen Feld oder laden Sie Ihre zuvor gescannte Signatur hoch.
  • Schicken Sie die Kündigung online an E.ON (gegen ein Entgelt von max. 4,99 Euro).
Ein Service von aboalarm Datenschutzhinweise

Stromanbieterwechsel: Kündigung übernimmt der neue Anbieter

Für den Stromanbieterwechsel können Sie unseren Rechner für den Preisvergleich heranziehen. Nach der Eingabe der Postleitzahl und des Verbrauchs bekommen Sie nach wenigen Sekunden eine Ergebnisliste angezeigt. Dann stehen Ihnen aber auch noch weitere Filteroptionen zur Verfügung (z.B. Kündigungsfristen oder Preisgarantien anpassen). Die Kündigung beim alten Anbieter übernimmt der neue Stromversorger für Sie.

Jetzt einen günstigen Strom-Tarif finden

War dieser Artikel hilfreich?

Ausführliche Infos zum Thema Strom
  • Atomstrom

    Atommüll-Endlager

    Atommüll-Endlager: Herausforderungen der Standortwahl

    Wo in Deutschland ein Endlager für Atommüll entstehen soll, darüber entscheidet eine dafür eigens ins Leben gerufene Bundesgesellschaft. Die täglich anfallenden radioaktiven Abfälle werden in Zwischenlagern untergebracht, was aber definitiv keine Dauerlösung ist.

  • Stromnetzausbau Ökostrom

    EEG-Umlage

    Die EEG-Umlage - Grundlagen und Entwicklung

    Durch die EEG-Umlage wird die Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien und damit die Energiewende gefördert. Getragen wird die Umlage von den Stromverbrauchern, was immer wieder zu Unmut führt.

  • Ökostrom Stromnetz

    Energiewende

    Die Energiewende führt in ein neues Zeitalter

    Bei der Energiewende geht es vornehmlich darum, das Klima und die Gesundheit zu schützen. Im Kern soll deshalb bei der Energiegewinnung auf fossile Brennstoffe verzichtet und dafür auf erneuerbare Energien zurückgegriffen werden.