Strompreiserhöhung

E wie Einfach kündigen: Vorlage und Infos zum Sonderkündigungsrecht

Der E wie Einfach Stromvertrag ist teurer geworden und Sie wollen kündigen? Mit unserem Kündigungsvordruck erledigen Sie die Kündigung einfach und schnell.

e wie einfach© E WIE EINFACH GmbH

Normalerweise übernimmt der neue Anbieter für Sie die Kündigung. Jedoch ist es ratsam, den alten Stromvertrag selbst zu kündigen, wenn ihr alter Stromanbieter eine Preiserhöhung angekündigt hat. Denn die Frist für eine Kündigung ist meist sehr kurz, so dass Sie den Stromtarif vorsorglich selbst kündigen sollten.

E wie einfach: Vorlage für die Kündigung nach Stormpreisehöhung

Sie sind Kunde des Stromanbieters E wie Einfach und möchten Ihren Stromvertrag kündigen? Mit unserer Vorlage für eine Kündigung bei einer Preiserhöhung können Sie Ihren E wie Einfach Tarif kündigen. Und so geht's:

  • Füllen Sie die grau markierten Felder in der Kündigungsvorlage aus
  • Drucken Sie die E wie Einfach Kündigung aus und unterschreiben Sie die Kündigung
  • Schicken Sie die Kündigung an E wie Einfach, die Adresse ist bereits in der Vorlage eingefügt. Am besten schicken Sie die Kündigung per Einschreiben, so haben Sie einen Beleg für das Absenden.

Kündigungsvorlage für E wie Einfach herunterladen

Mit Stromvergleich zum günstigen Tarif

Ihr Stromanbieter hat eine Strompreiserhöhung angekündigt? Finden Sie mit unserem Stromrechner einen Tarif, der zu Ihnen passt und wechseln Sie zu günstigem Strom! Jetzt Strompreise vergleichen, natürlich kostenlos:

Jetzt einen günstigen Strom-Tarif finden
Ausführliche Infos zum Thema Strom
  • Ökostromanbieter

    Sekundärenergie

    Sekundärenergie - Umgewandelte Energieträger

    Primärenergie kann durch den Verbraucher nicht genutzt werden, daher wird sie veredelt und so in Sekundärenergie umgewandelt. Mehrere Prozesse führen dazu, dass aus Kohle, Gas oder Windkraft Elektrizität oder Fernwärme wird.

  • Erneuerbare Energien

    Grüner Strom Label

    Grüner-Strom-Label als eines der wichtigsten Ökozertifikate

    Stromtarife mit dem "Grüner Strom"-Label müssen strenge Kriterien einhalten und einen besonders hohen Nutzen für die Umwelt aufweisen. Empfohlen von mehreren Umweltverbänden darf der mit dem Label zertifizierte Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammen.

  • Wasserkraft

    Gezeitenkraftwerk

    Gezeitenkraftwerk: Segen oder Fluch für die Umwelt?

    Ein Gezeitenkraftwerk gehört sicherlich zu den erneuerbaren Energiequellen, gilt aber trotzdem als ökologisch umstritten. Zwar wird bei der Stromproduktion kein klimaschädliches CO2 produziert, dennoch bedeuten die Kraftwerke einen größeren Eingriff in das Ökosystem.

Weitere Ratgeber