Ökostromanbieter: Nicht nur auf den Preis schauen

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Wechsel zu einem Ökostromanbieter. Die Diskussion um den Klimawandel und nicht zuletzt die Vorfälle im japanischen Atomkraftwerk Fukushima veranlassen immer mehr Verbraucher dazu, zu Ökostrom zu wechseln. Wir erklären, worauf man bei der Wahl eines Ökostromanbieters achten sollte.

Übersicht

    Die meisten der über 900 Stromanbieter in Deutschland haben auch Ökostrom-Tarife im Angebot, daneben gibt es einige Ökostromanbieter, die ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien anbieten. Zu den bekannteren Ökostromanbietern in Deutschland gehören beispielsweise Lichtblick, Greenpeace-Energy, EW Schönau, Entega und die Bürgerwerke e.G.

    Bei Ökostromanbietern auf Gütesiegel achten

    Wer sich für den Wechsel zu Ökostrom entscheidet, sollte bei der Wahl des Tarifes genau hinschauen, denn nicht bei jedem Ökostromanbieter ist ein Umweltnutzen garantiert. Um die Qualität der Öko-Tarife zu beurteilen, gibt es verschiedene Ökostrom-Zertifikate und Gütesiegel. Zertifikate geben Auskunft über die Herkunft des Stroms, werden jedoch oft kritisch gesehen. Denn diese Zertifikate können gehandelt werden, so dass ein Stromversorger auch Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken als Ökostrom verkaufen kann, wenn er die entsprechenden Zertifikate erwirbt.

    Strenger sind daher Ökostrom-Gütesiegel. Diese garantieren nicht nur, dass der Ökostromanbieter den Strom aus erneuerbaren Quellen bezieht, sondern auch in den Bau neuer Anlagen investiert. Wer also zu einem solchen Ökostromanbieter wechselt trägt dazu bei, dass die Stromerzeugung in Deutschland etwas "grüner" wird. Zu nennen sind hier vor allem das ok power-Zertifikat, welches vom Öko-Institut in Zusammenarbeit mit dem WWF Deutschland und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vergeben wird, sowie das von Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden ins Leben gerufene Grüner Strom Label e.V.

    Was sich hinter den Ökostromsiegel verbirgt

    • Windrad

      ok-power-Label unterstützt den Ausbau von Ökostrom

      Das ok-power-Label wird als eines der strengeren Strom-Siegel gehandelt, da bei seiner Verleihung verstärkt auf einen zusätzlichen Umweltnutzen geachtet wird. Für Stromanbieter gibt es mehrere Möglichkeiten, um es zu erhalten.

      weiter
    • Ökostrom

      Ökostrom-Zertifikate und Gütesiegel: Was ist wirklich öko?

      Nur weil ein Tarif "Ökostrom" genannt wird, heißt das noch nicht, dass ein Verbraucher auch wirklich das bekommt, was er sich von diesem Namen erhofft. Zur besseren Klassifizierung gibt es Ökostrom-Zertifikate und -siegel. Aber auch hier gibt es Unterschiede.

      weiter
    • Erneuerbare Energien

      Grüner-Strom-Label als eines der wichtigsten Ökozertifikate

      Stromtarife mit dem "Grüner Strom"-Label müssen strenge Kriterien einhalten und einen besonders hohen Nutzen für die Umwelt aufweisen. Empfohlen von mehreren Umweltverbänden darf der mit dem Label zertifizierte Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen stammen.

      weiter

    Wechsel zu Ökostromanbieter: Strom bleibt der gleiche

    Stromsee-Modell © Verivox.de

    Möchten Sie zu einem Ökostromanbieter wechseln, hilft unser Ökostrom-Rechner. Dort können Sie auf Wunsch auch wählen, aus welchen Energiequellen Ihr Strom stammen soll. Zu vielen Ökostromanbietern können Sie direkt online wechseln oder die Unterlagen für den Wechsel anfordern – beides natürlich kostenlos. Wenn Sie zu einem Ökostromanbieter wechseln bedeutet das übrigens nicht, dass nun "anderer" Strom aus der Steckdose kommt, das ist technisch nicht möglich.

    Jeder Stromanbieter speist den Strom, den seine Kunden verbrauchen, in das Stromnetz ein. Dies kann man sich als großen "Stromsee" vorstellen. Wenn Sie also zu einem Ökostromanbieter wechseln, wird dieser den von Ihnen verbrauchten Strom in Form von Ökostrom in den "Stromsee" hinzugeben, aus dem auch Sie mit Strom beliefert werden. Der Ökostrom wird also nicht direkt zu Ihnen weitergeleitet, jedoch wird durch den Wechsel zu einem Ökostromanbieter mehr Ökostrom in den Stromsee gegeben. Je mehr Verbraucher also Ökostrom beziehen, desto mehr Strom aus Erneuerbaren Energien und desto weniger Strom aus Kohle oder Atomkraft wird in den Stormsee eingeleitet.

    Photovoltaik

    Die große Photovoltaik-Übersicht

    Sie planen die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage? Strom-Magazin.de bietet eine Übersicht zum Thema Photovoltaik und beantwortet die wichtigsten Fragen.

    Zur Photovoltaik-Übersicht

    Stromvergleich

    Ein Service der Verivox GmbH Datenschutzhinweise
    Anzahl der Tarife: 1
    Die Suchergebnisse sind nach aufsteigendem Preis sortiert – das Angebot mit den günstigsten Preisen steht an erster Stelle.

    Sie können die Suche individuell anpassen, indem Sie die Sortierfunktion verändern oder Veränderungen bei den Filterkriterien vornehmen. Bei Fragen können Sie sich auch jederzeit an unser Call Center wenden oder Ihre Frage per Chat formulieren. Die sogenannten "Algorithmen" von Verivox sind rein mathematische Reihenfolgen bzw. Logiken zur Sortierung der Vergleichsergebnisse.
    Sortieren nach:
        • Knauber Strom
        • Knauber Strom
          Knauber GrünAktiv
        • 12 Monate eingeschränkte Preisgarantie Das Angebot umfasst eine Preisgarantie für 12 Monate. Diese gilt für alle Preiskomponenten, mit Ausnahme von Steuern (Mehrwert-, Strom- bzw. Erdgassteuer) sowie staatlicher Abgaben und Umlagen (z.B. EEG-Umlage oder Konzessionsabgabe).
        • 12 Monate Vertragslaufzeit Die Vertragslaufzeit dieses Angebotes beträgt 12 Monate
        • Gültig seit 21.09.2021 Dieses Angebot ist gültig seit 21.09.2021.
        • Klimatarif Die bei der Stromerzeugung anfallenden CO2-Emissionen werden durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen.
        • Kosten Wie setzen sich die Kosten zusammen?
          Arbeitspreis 34,93 Ct/kWh
          Grundpreis 7,57 €/Monat
          1.313,39 € im 1. Jahr
      schließen
      schließen
      schließen

      Erfahrungen mit Knauber Strom

      • 95%
        95% von 660 Kunden würden wieder zu diesem Anbieter wechseln.
        • Service
        • Preis
        • Anbieterwechsel