Haussteuerung

Smart Home-Basisangebot der Telekom ab sofort kostenlos

Für Telekom-Kunden ist der Einstieg in ein smartes Zuhause jetzt kostenlos möglich. Wer einen Speedsport Smart Router nutzt, verfügt bereits über die benötigte Steuereinheit. Alternativ gibt es die Home Base zum Aktionspreis. Dann fehlt nur noch ein smartes Gerät und die App, um loszulegen.

Jörg Schamberg, 01.04.2020, 15:49 Uhr
Deutsche Telekom Magenta SmartHome-AppZu den von der Telekom angebotenen smarten Geräten gehören Heizungsthermostate und Lampen.© Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom bietet ihr Basisangebot Magenta SmartHome ab sofort ohne Gebühren mit unbegrenztem Anlegen von Regeln und Szenen für die Haussteuerung an. Über die kostenlose Magenta SmartHome App lassen sich unter anderem das Alarmsystem, die Beleuchtung, die Heizung und Sicherheitskameras steuern. Für die Nutzung ist entweder ein Speedport Smart Router oder die Smart Home Base benötigt.

Regeln für vernetze Abläufe erstellen

Über die Menüpunkte "Regeln" und "Szenen" können vernetzte Abläufe wie "WENN Fenster auf, DANN Heizung runter" festgelegt werden. Möglich ist etwa auch "WENN es 7.00 Uhr ist, DANN fahre die Rollos hoch und schalte das Radio an." Einschränkungen gebe es dafür nun keine mehr. Mit "Szenen" lasse sich eine Vielzahl von Geräten gleichzeitig vernetzen. Die "Kinoabend"-Szene kann etwa aus einem Zusammenspiel von Lampen, Rollos, dem Fernseher und der Musikanlage bestehen.

Router als Steuerzentrale - App dient zur Verwaltung und Steuerung

Nutzer können sich laut Telekom einfach und sicher über die Magenta SmartHome App registrieren. Es müsse nur das passende Smart-Home-Gerät gekauft und die App heruntergeladen werden. Nach Registrierung der Steuerzentrale in Form eines Speedport Smart Routers, lassen sich die smarten Geräte der Telekom wie Lampen oder Heizkörperthermostate mit der App verwalten und steuern. Als alternative Steuereinheit für alle vernetzten Geräte dient die Home Base 2 (bis 1.4. zum Aktionspreis von 79,99 Euro erhältlich). Kostenlos einbinden lassen sich in Magenta SmartHome auch IP-Geräte von Telekom-Partnern wie Logitech, Ikea oder Philips Hue.

SmartHome Pro in Miete des Speedport Smart 3 Routers inklusive

Telekom-Kunden, die den Router Speedport Smart 3 mieten, sollen von einem Vorteil profitieren können. Wird das Engeräteservicepaket Plus für monatlich 5,95 Euro neu abgeschlossen, so ist Magenta SmartHome Pro kostenlos inklusive. Die Profi-Variante von Magenta SmartHome bietet nach Angaben des Bonner Konzerns erweiterte Möglichkeiten. Vernetzen lassen sich dann auch Geräte mit speziellen Funkstandards wie Zigbee und von Anbietern wie Homematic, Homematic IP und Schellenberg. Bei einem Defekt des Routers erhalten Kunden in der Regel außerdem am nächsten Werktag ein Austauschgerät. Wer keinen Router gemietet hat, kann das monatlich kündbare Paket Magenta SmartHome Pro für 4,95 Euro pro Monat in der App buchen.

Weitere Geräte mit Magenta SmartHome kompatibel

Die Telekom hält außerdem ab sofort noch mehr mit Magenta SmartHome kompatible Geräte bereit. Zur Wahl stehen etwa der Gardena Mähroboter, die Leuchtenkollektion "Q" von Paul Neuhaus und neue Außenleuchten von Philips Hue. Ein smarter Zugriff sei auch auf neue Produkte wie Alarmsirenen, Präsenzmelder und Sensoren für Temperatur und Luftfeuchtigkeit des Technologieexperten eQ-3 möglich.

Zu den Angeboten der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.