Unser Service für Sie – häufig gestellte Fragen

Wir haben für Sie die am häufigsten gestellten Fragen gesammelt und beantwortet, sodass Sie sich bei uns schnell einen Überblick rund um die Themen Strom, Gas und Energie verschaffen können. Außerdem informieren unsere aktuellen News über das energiepolitische Geschehen und den Strommarkt. Somit sind Sie immer auf dem Laufenden. Wenn Sie keine Neuigkeiten mehr verpassen wollen, empfehlen wir Ihnen eine Anmeldung zu unserem Newsletter, der Ihnen regelmäßig die neusten Meldungen und Tipps vom Strom-Magazin direkt in Ihr E-Mailpostfach sendet. Hier stellen wir Ihnen auch unsere aktuellsten Ratgeber rund um die Themen Energie, Sparen und Innovation vor. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, uns über RSS-Feeds und Social Media zu folgen. Werden Sie jetzt Fan und verpassen keine Neuigkeiten mehr! Sie können natürlich auch direkt kostenlos einen Stromvergleich durchführen und günstige Anbieter finden!

Fragen zum Stromvertrag

  • Was muss ich beachten, wenn ich meinen Strom ummelden will?

    Wer seinen Strom ummelden will, der sollte vor allem seinen Stromanbieter rechtzeitig informieren. Aber auch wenn der Versorger nicht am neuen Wohnort verfügbar ist, steht man nicht ohne Strom da. Mehr dazu

  • Welche Kündigungsfristen gelten bei Stromverträgen?

    In der Grundversorgung liegt die Kündigungsfrist bei zwei Wochen. Bei Verträgen von alternativen Stromanbietern variieren die Fristen.Mehr zum Thema

  • Stromschulden: Wer hilft?

    Bei Stromschulden gibt es Rat bei Verbraucherzentralen, gegebenenfalls hilft die Schlichtungsstelle Energie und Empfänger von Arbeitslosengeld können sich Unterstützung vom zuständigen Jobcenter holen. Wie lange aber dauert es, bis man ohne Strom dasteht? Mehr dazu

Gasverbrauch & Heizkosten

  • Wie kann man seinen Gasverbrauch ermitteln?

    Am einfachsten kann man seinen Gebrauch ermittelt, indem man auf die letzte Abrechnung schaut. Ansonsten kann man sich an Schätzwerten orientieren. Beispielsweise geht man bei einer Wohnung von 30 m² von einem Verbrauch von 4.000 kWh aus. Weitere Informationen

  • Mit welchen Tricks kann man die Heizkosten senken?

    1 Grad weniger an Raumtemperatur senkt die Heizkosten um rund sechs Prozent! Und wer seine Heizkörper zustellt, der verhindert, dass sich die Wärme im Raum verteilen kann. Weitere Tipps

  • Wie kann man die Heizkostenabrechnung selbst prüfen oder prüfen lassen?

    Um die Heizkostenabrechnung selbst nachzuprüfen, kann man beispielsweise den Heizspiegel zurate ziehen. Desweiteren kann man sich für die Überprüfung auch an den Deutschen Mieterbund wenden. Weitere Infos

  • Wie rechnet man den Gasverbrauch von kWh in m³ um und umgekehrt?

    Die Formel für die Umrechnung in kWh lautet m³ x Brennwert x Zustandszahl. Unser Gasverbrauchs-Rechner erledigt die Umrechnung für Sie.

Energiesparen in Firmen

  • Was ist ein Energieaudit und welche Firmen sind zu einer Durchführung verpflichtet?

    Einen Energieaudit müssen alle Firmen durchführen, die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen oder deren Jahresumsatz bei über 50 Millionen liegt. Weitere Informationen

  • Warum macht Energiemanagement in Firmen Sinn?

    Vorteil eines Energiemanagementsystems ist nicht nur die Kostensenkung, sondern auch die mögliche Verbesserung des Images und die Begünstigungen durch den Staat. Mehr dazu

  • Was ist ein Energieeffizienznetzwerk?

    Hauptsächlich geht es bei einem Energieeffizienz-Netzwerk darum, dass sich die Unternehmen austauschen und gezielt Einsparziele erreichen. Ein Netzwerk besteht mindestens aus 5 Firmen. Weitere Einzelheiten

Stromkosten & Energie sparen

  • Was kostet Strom wirklich?

    Wie hoch der Preis für die Kilowattstunde ist, legen die Stromanbieter selbst fest. Hinzu kommt noch ein Grundpreis, der monatlich gezahlt wird. Mehr dazu

  • Weshalb ist Stromsparen wichtig?

    Strom sparen hilft natürlich dabei, Geld zu sparen, schont aber gleichzeitig auch die Umwelt. Weitere Informationen

  • Wie kann man im Büro, im Haushalt oder während des Urlaubs effektiv Energie sparen?

    Ein grundsätzlicher Tipp: Geräte sollten nicht im Standby weiterlaufen. Rund 115 Euro gehen im Schnitt pro Haushalt im Jahr auf diesem Wege verloren! Für jeden Raum und Bereich gibt es aber gesonderte Maßnahmen. Mehr dazu

  • Was hat es mit dem Energieausweis auf sich und wer stellt ihn aus?

    Der Energieausweis lässt besonders einfach erkennen, wie energieeffizient ein Gebäude ist. Es gibt zwei unterschiedliche Formen. Für die Ausstellung sind mehrere Berufsgruppen zuständig, sofern eine Zusatzqualifikation vorliegt. Weitere Informationen

Ihre Frage wurde in unseren Ratgebern und Themenseiten nicht beantwortet? Bei Fragen und Anregungen können Sie uns gerne kontaktieren:

beratung@strom-magazin.de

Wie viel Strom verbrauchen Staubsauger, Fernseher und Co.?

Um wirklich effektiv Strom sparen zu können, sollte man nicht nur auf die großen Energieschleudern im Haushalte achten. Hier macht es wirklich Sinn, alle Geräte im Auge zu behalten. Schafft man sich einen neuen Wasserkocher oder Fernseher an, sollte bereits beim Kauf auf den Energieverbrauch geachtet werden. Viele Geräte müssen mit einem Energielabel versehen werden, aber längst nicht alle. Aber auch im täglichen Umgang kann mit Einzelmaßnahmen der Stromverbrauch gesenkt werden. In unseren Ratgebern finden Sie entsprechende Hinweise und Informationen.

Aktuelle Nachrichten zu Energiethemen
  • Kondensstreifen

    Forscher: CO2-Ausstoß durch Flugverkehr wächst weiter

    Der CO2-Ausstoß durch den Flugverkehr hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Der größte Anteil davon entfällt auf Passagierflüge und die deutschen Flughäfen stehen in der Rangliste der Verursacher recht weit oben.

  • Laufzeitverlängerung

    Freispruch für Tepco-Manager: Tsunami "nicht vorhersehbar"

    Drei ehemalige Manager des Fukushima-Betreibers Tepco sind jetzt in einem Strafprozess freigesprochen worden. Die Bewohner der Provinz hatten mehr als fünf Jahre benötigt, die Vertreter des Kraftwerksbetreibers vor Gericht zu bringen.

  • Innogy

    Brüssel erlaubt Zerschlagung von RWE-Tochter Innogy

    Die Wettbewerbshüter in Brüssel haben die Zerschlagung von Innogy und die Aufteilung des Geschäfts zwischen RWE und Eon unter Auflagen genehmigt. Die meisten Mitarbeiter von Innogy sollen zu Eon wechseln.

Unsere neuesten Ratgeber
  • elektrotankstelle

    Elektroauto: So viel kostet das Aufladen

    Die Kosten beim Aufladen eines Elektroautos hängen von vielerlei Faktoren ab. Genau wir bei Benzinern spielt der Verbrauch des PKW eine Rolle. Beim E-Autos spielt jedoch auch noch die Ladetechnik mit ein. Großen Einfluss hat jedoch, an welcher Steckdose geladen wird.

  • Umweltfreundlich

    Die Reichweite: bei Elektroautos nur Teil des Problems

    Die Reichweite gilt als eine der größten Hürden bei der Verbreitung von Elektroautos. Bisher sind nämlich die Strecken, die E-Autos mit voller Batterie fahren können, deutlich geringer als bei einem vollgetankten Benziner. Das ist aber nicht das einzige Problem.

  • E-Mobilität

    E-Scooter aufladen - eine mühelose Angelegenheit

    E-Scooter fahren mit Strom. Das schließt natürlich mit ein, dass das Gefährt einen Akku mit an Bord hat. Hier erfahren Sie alles, was man zu den Batterien bei den Elektrorollern wissen muss.

Info-Seiten zu Strom, Gas und Heizen

Strom-Magazin Newsletter

Internet

Verpassen Sie keine nützliche Themen, News und Ratgeber rund um Strom, Gas und Heizung mehr. Mit dem Strom-Magazin Newsletter sind Sie immer topaktuell informiert.


Strom-Newsletter abonnieren