Heizung

Grünes Flüssiggas: BioLPG-Lieferung erreicht Deutschland

Flüssiggas wird beispielsweise als Kraftstoff für Autos und zum Heizen verwendet. Das Gas gibt es auch als Bio-Variante. Der Brennstoff wird aus organischen Abfallstoffen und nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und kann in bereits bestehenden Flüssiggasanlagen verwendet werden.

Heizung© emmi / Fotolia.com

Krefeld - Die erste Lieferung biogenen Flüssiggases des Energieversorgers Primegas hat von Rotterdam aus den Duisburger Hafen erreicht. Mit dem Verladen der Fracht ist der regenerative Energieträger, kurz: BioLPG, ab sofort in Deutschland verfügbar.

BioLPG kann bei herkömmlichen Flüssiggasheizungen verwendet werden

Rund 3,4 Millionen Wohnungen und 100.000 Nichtwohngebäude in Deutschland sind dem Gasversorger zufolge nicht an das Erdgasnetz angebunden. BioLPG biete dieselben Vorteile wie konventionelles Flüssiggas: Es lagere netzunabhängig in Behältern und steht deutschlandweit zur Verfügung. Der biogene Brennstoff sei chemisch identisch mit dem herkömmlichen Produkt und könne daher einfach in bestehenden Flüssiggasanlagen verwendet werden.

Zudem sei BioLPG regenerativ, denn es würde aus organischen Rest- und Abfallstoffen sowie nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Dazu gehörten beispielsweise Öle aus Paps oder Nüssen. Der Energieträger ermögliche eine CO2-Ersparnis von bis zu 90 Prozent.