Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Explosionsgefahr bei Gasherden: BSH rät zum Austausch

    Bei ganz bestimmten Gasherden von Siemens und Bosch gibt es Hinweise auf einen Defekt, durch den Gas ausströmen kann. Der Hausgerätehersteller BSH empfiehlt deshalb, betroffene Teile umzutauschen.

    weiter
  • Abgaswerte: Alltag und Labor klaffen weit auseinander

    Einer Hochrechnung zufolge sind allein in Europa 29 Millionen Diesel-Fahrzeuge mit viel zu hohen Abgaswerten unterwegs. Sie sollen im Alltag mindestens dreimal so viel Stickoxid ausstoßen wie im Labor gemessen.

    weiter
  • Mehr Elektro-Tankstellen für Baden-Württemberg

    EnBW installiert noch in diesem Jahr 68 weitere Ladesäulen für E-Autos in Baden-Württemberg. Die Tankstationen werden auf den Raststätten von Tank & Rast aufgebaut. Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den bisher meisten Ladepunkten.

    weiter
  • Aral und Shell: Zapfsäulen sollten selektiv freigegeben werden

    Aral, Shell und Esso empfehlen den Tankstellenbetreibern mittlerweile die Erdgas-Betankung unter Einschränkungen wieder frei zu geben. An einigen Tankstellen wird die Zapfanlage somit wohl nur noch auf Anfrage freigeschaltet.

    weiter
  • Initiative Erdgasmobilität: Erdgas-Tanken ist sicher

    Der Unfall an einer Erdgas-Zapfsäule in Niedersachen hat dazu geführt, dass viele Tankstellenkonzerne empfohlen haben, den Verkauf von Erdgas einzustellen. Laut der Initiative Erdgasmobilität besteht aber kein generell erhöhtes Risiko.

    weiter
  • Aral empfiehlt Erdgas-Verkauf an Tankstellen zu stoppen

    Nach einer Explosion an einer Erdgas-Zapfsäule in Niedersachsen empfiehlt Aral den Tankstellenunternehmern den Verkauf von Erdgas einzustellen. In Deutschland gibt es etwa 190 Aral-Tankstellen, an denen auch Erdgas getankt werden kann.

    weiter
  • Stillstand bei Verbreitung alternativer Antriebe in Europa

    Der Verkauf von Autos mit alternativen Antrieben steht in Europa still. Je nach Land aber verhält es sich mit dem Verkauf von E-Autos und Co. unterschiedlich. In Deutschland nahmen die Neuzulassungen ab, während sie in Spanien stark zulegten.

    weiter
  • Diesel-Rückruf beginnt: Porsche macht den Anfang

    Nach dem Diesel-Skandal rund um Autobauer VW müssen auch andere deutsche Hersteller bei ihren PKW-Modellen nachbessern. Im Rahmen von "freiwilligen Serviceaktion" sollen bei rund 630.000 Autos Abgas-Nachbesserungen erfolgen. Porsche beginnt mit seinem Macan.

    weiter
  • Westeuropa kauft mehr russisches Erdgas

    Gazprom hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres noch mehr Erdgas verkaufen können. Der russische Konzern vergrößerte seine Exporte vor allem nach Westeuropa. In dieser Woche werden zudem die Gespräche zum Pipeline-Projekt Turkish Stream wieder aufgenommen.

    weiter
  • Abgasskandal: Gericht weist weiteren Autokäufer ab

    Wegen des Abgasskandals wollte ein Audi-Käufer den Kaufpreis für sein Fahrzeug erstattet bekommen. Das Landgericht Düsseldorf wies die Klage gegen ein Autohaus ab. Der Käufer hatte auf eine Rückrufaktion gewartet.

    weiter
  • Mehrere Stadtwerke wollen Gaspreise senken

    Einige Versorger kündigen bereits jetzt an, ihre Gaspreise vor der kommenden Heizperiode senken zu wollen. Hintergrund für die Preissenkungen sind den Unternehmen zufolge die günstigen Konditionen bei Einkauf.

    weiter
  • Nachrüstung gefördert: Rußpartikelfilter kommen trotzdem nicht an

    Wer einen Rußpartikelfilter bei seinem Diesel-Fahrzeug einbauen lässt, der bekommt dafür seit Februar 2015 einen Zuschuss vom Staat. Das Angebot wird aber kaum wahrgenommen, obwohl den Fahrern ohne Filter die Zufahrt zu einigen Orten und Stadtteilen verwehrt bleibt.

    weiter
  • Urlaub in Europa: Wann sollten Reisende in Deutschland tanken?

    Das Tanken ist derzeit in Dänemark und in den Niederlanden teurer als in Deutschland. In Kroatien und Österreich zahlt man weniger für Benzin und Diesel. Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte deshalb die Preise vergleichen und gegebenenfalls erst im Urlaubsland tanken.

    weiter
  • VW zahlt Milliarden an US-Kunden – Deutsche bleiben im Ungewissen

    Laut US-Justizministerium stellt der Diesel-Skandal rund um Autobauer VW eine der schwersten Verletzungen des Verbraucherrechts in der Geschichte dar. Millionen US-Kunden werden deshalb großzügig entschädigt. Für Europa wird nach einer anderen Lösung gesucht.

    weiter
  • Benzinpreise in Europa: Bis zu 68 Euro Differenz pro Tankfüllung

    Die Benzinpreise können in diesem Jahr einen starken Einfluss auf die Urlaubskasse ausüben. Wer mit dem Auto beispielsweise nach Italien fahren will, der sollte unbedingt auf der Strecke noch einmal den Tank füllen. Auch in Deutschland gibt es gravierende Preisunterschiede.

    weiter
  • Niedersachsen macht Druck für ein neues Fracking-Gesetz

    Die Erdgasförderung in Deutschland findet zu 95 Prozent in Niedersachsen statt. Auch Schiefergas-Vorkommen wurden ausgemacht, die mit der umstrittenen Fracking-Methode aus dem Boden geholt werden könnten. Seit fünf Jahren halten sich die Firmen freiwillig zurück. Nun mach die Landesregierung Druck.

    weiter
  • Forscher: "Deepwater Horizon"-Öl liegt auf dem Meeresgrund

    Bei der Explosion der "Deepwater Horizon", einer Bohrinsel im Golf von Mexiko, liefen gigantische Mengen an Öl in das Meer. Mit vielen Maßnahmen wurde versucht, das Öl zurückzuholen. Einer neuen Untersuchung zufolge geschah das leider mit weniger Erfolg als bisher angenommen.

    weiter
  • Skandal-Gas: Viele Branchen kämpfen gegen NOx-Ausstoß

    Unter dem Sammelbegriff NOx werden sämtliche Stickoxide gefasst. Die Gase sind eine Gefahr für die Gesundheit und schädigen das Klima. Im Zusammenhang mit den Autobauern wurden Stickoxide zuletzt häufig thematisiert. Aber auch andere Branchen sind verstärkt mit der Reduzierung der Emissionen beschäftigt

    weiter
  • Manipulierte Abgaswerte: Fiat Chrysler unter Verdacht

    Auch Autobauer Fiat Chrysler steht unter Verdacht, bei den Abgaswerten gepfuscht zu haben. Zuerst geriet Autobauer VW wegen manipulierter Tests in die Kritik – etliche Verfahren hierzu sind noch offen.

    weiter
  • Dienstwagen-Check: Umweltministerin ist mit CO2-Schleuder unterwegs

    Der CO2-Ausstoß ist ausgerechnet bei dem Dienstwagen von Umweltministerin Barbara Hendricks höher als bei allen anderen Bundesministern. Das zeigt ein aktueller Vergleich der Deutschen Umwelthilfe.

    weiter