Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Gericht vertagt Entscheidung über Fahrverbote

    Ob Städte künftig Fahrverbote eigenständig anordnen können oder nicht - darüber verhandelt das Bundesverwaltungsgericht. Das Leipziger Urteil wurde bereits am 22. Februar erwartet, ist nun aber noch einmal verschoben worden.

    weiter
  • Fahrverbote ja oder nein: Deutschland ist gespalten

    In einigen Städten in Deutschland drohen Fahrverbote für Dieselautos. Am 22. Februar wird sich das Bundesverwaltungsgericht dem Thema widmen. Wie aber stehen die Deutschen eigentlich dazu und wie beurteilen sie die bisherigen Umwelt-Anstrengungen der Autobauer?

    weiter
  • Nachfrage nach E-Autos steigt – Lieferzeit bis zu einem Jahr

    Beim Kauf eines Elektroautos müssen sich viele Kunden geduldig zeigen, so ein Bericht der Automobilwoche. Am schnellsten kommen demnach Käufer eines BMW i3 zu ihrem Fahrzeug. Bei Modellen wie dem VW e-up! oder dem Nissan Leaf liegt die Wartezeit bei mehreren Monaten.

    weiter
  • Studie: Weltweit fahren 3,2 Millionen Autos mit Strom

    Weltweit ist die Zahl an Autos, die Strom tanken, deutlich gestiegen. Bis Anfang 2018 hat der Bestand an E-Autos im Vergleich zum Vorjahr einer Studie zufolge um 55 Prozent zugenommen. Deutschland schneidet im Ländervergleich aber eher schlecht ab.

    weiter
  • Gasbohrschiff vor Zypern blockiert: EU fordert Rückzug der Türkei

    Ein italienisches Gasbohrschiff unterliegt vor Zypern seit einigen Tagen einer Blockade durch türkische Kriegsschiffe. Die EU hat nun eingegriffen und fordert Ankara dazu auf, die Blockade aufzulösen. Bisher scheint es seitens des türkischen Präsidenten kein Einlenken zu geben.

    weiter
  • Großhandelspreise steigen: Bei Gastarif auf Preisgarantie setzen

    Wer plant, seinen Gastarif zu wechseln, sollte auf lange Preisgarantien achten. Dazu raten die Tarifexperten von Verivox vor dem Hintergrund, dass die Gaspreise an den Großhandelsmärkten deutlich angestiegen sind.

    weiter
  • EU-Parlament stimmt für die Reform des CO2-Handels

    Auch das EU-Parlament sieht eine Notwendigkeit darin, den bisherigen Emissionshandel noch einmal neu zu organisieren. Nach dem System müssen Firmen für den Ausstoß klimaschädlicher Gase Zertifikate kaufen. Das soll zu mehr Klimaschutz führen. Die Verschmutzungsrechte sind bisher aber zu billig.

    weiter
  • Umstrittene Ostseepipeline nimmt entscheidende Hürde

    Für den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 gibt es endgültig grünes Licht vom Bergamt Stralsund. Damit hat das Projekt eine wichtige Hürde genommen. Kritiker fürchten unter anderem, dass durch die Gasleitung die Abhängigkeit von russischem Gas steigt.

    weiter
  • Umweltbundesamt: NO2-Belastung ist in München am höchsten

    Nicht in Stuttgart, sondern in München war den ersten Schätzungen des Umweltbundesamtes zufolge die Belastung an Stickstoffdioxid 2016 am höchsten. Der Behörde zufolge kann zwar ein leichter Rückgang der Werte beobachtet werden, bisherige Maßnahmen reichen aber nicht aus.

    weiter
  • ADAC-Ecotest: Jedes fünfte Auto "mangelhaft"

    Mit dem Ecotest bewertet der ADAC Fahrzeuge hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit. Wenig überraschend: Auf den ersten Plätzen des Rankings finden sich E-Autos und ein Plug-in-Hybrid. Insgesamt erhielten nur fünf Autos die bestmögliche Wertung.

    weiter
  • Forscher: NO2-Studie mit Menschen – Kein Zusammenhang mit Abgasskandal

    Wurden im Abgasskandal auch Schadstofftests mit Menschen durchgeführt? Darüber berichteten mehrere Zeitungen am Montag (29.01.). Der zuständige Institutsleiter der Universität Aachen bestätigt zwar eine Studie mit Menschen, betont aber, dass es keinen Zusammenhang mit dem Dieselskandal gibt.

    weiter
  • VW will mit E-Autos den US-Markt erobern

    Das Image von VW ist auch in den USA in Zuge des Dieselskandals stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Auch wenn der Konzern in den Vereinigten Staaten weniger Autos auslieferte, konnte der Absatz 2017 dennoch gesteigert werden. Die Zukunft soll der Elektromobilität gehören.

    weiter
  • Gericht fällt Urteil über Stuttgarter Fahrverbote im Februar

    Ob es künftig in Stuttgart zu generellen Fahrverboten kommen kann, entscheidet im Februar das Bundesverwaltungsgericht mit einem grundsätzlichen Urteil. Vor allem am Neckartor kommt es in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zu hohen Feinstaubbelastungen.

    weiter
  • Opel-Chef: Werden CO2-Grenzwerte einhalten

    Opel-Chef Michael Lohscheller ist optimistisch, was die Einhaltung der CO2-Grenzwerte für 2020 angeht. Strafzahlungen wegen überhöhter Werte schließt er aus. Auch für Audi kommt es nicht infrage, die Vorgaben nicht einzuhalten.

    weiter
  • Diesel verkauften sich 2017 deutlich schlechter

    Der Verkauf von Diesel-Fahrzeugen ist im vergangenen Jahr in Deutschland deutlich zurückgegangen. Dank Abgasskandal entschieden sich mehr Menschen für Benziner und Elektroautos.

    weiter
  • Städte wollen Diesel-Fahrverbote vermeiden

    In mehreren deutschen Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Kommunen wollen dies vermeiden und die Schadstoffbelastung mit anderen Mitteln senken. Stuttgart, Hamburg und München gelten als besonders stark belastet.

    weiter
  • Etwas bessere Luft am Stuttgarter Neckartor

    Das Stuttgarter Neckartor gilt als Deutschlands schmutzigste Kreuzung, was Feinstaub und andere Schadstoffe angeht. Nach wie vor werden dort EU-Grenzwerte gerissen. Die Entwicklung scheint jedoch in die richtige Richtung zu gehen.

    weiter
  • Erster eHighway entsteht auf der A5

    Der eHighway ist eine Zukunftsvision, mit denen der Güterverkehr auf der Straße klimafreundlicher werden soll. Bald sollen aber tatsächlich die ersten teilelektrisch betriebenen LKW über die Straßen rollen. Die erste Teststrecke wird gerade auf der A5 nähe Frankfurt am Main gebaut.

    weiter
  • Rückruf: Rund 25.800 VW Touareg müssen in die Werkstatt

    Erneut gibt es einen offiziellen Rückruf für Fahrzeuge aus dem Hause VW wegen unzulässiger Anschalteinrichtungen. Diesmal geht es um das Modell Touareg. In Deutschland sollen laut Kraftfahrt-Bundesamt rund 25.800 Autos betroffen sein.

    weiter
  • Explosion in Österreich bringt Gasversorgung in der EU durcheinander

    In Österreich in Baumgarten gab es eine Explosion bei einer Gasverteilstation. Bei der Anlage handelt es sich um einen zentralen Verteilerknoten, von der aus Gas aus Russland und Norwegen nach Deutschland und auch nach Südeuropa weitergeleitet wird.

    weiter