Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • VW kündigt Rückruf trotz fehlender Genehmigungen an

    Europaweit müssen im Zusammenhang mit dem VW-Skandal 8,5 PKW wieder in die Werkstatt zurück. Das Autohaus wirbt derzeit mit dem Rückruf aller Dieselautos in Deutschland. Dabei gibt es dafür noch gar keine Genehmigung.

    weiter
  • Studie: Versorger geben niedrigere Gaspreise nicht weiter

    Die Gaspreise fallen 2016 etwas niedriger aus als im Jahr zuvor. Auch die Energieanbieter kaufen günstiger ein. Einer Studie zufolge aber geben die Versorger die gesunkenen Beschaffungspreise nicht vollständig an ihre Kunden weiter.

    weiter
  • Feinstaubwerte in Europa immer noch hoch

    Trotz aller Bemühungen zur Reduzierung von Emissionen sind die Feinstaubwerte in europäischen Städten immer noch hoch. Laut einer Messung aus dem Jahr 2014 sind 85 Prozent der städtischen Bevölkerung schädlichen Feinstaub-Konzentrationen ausgesetzt.

    weiter
  • Ursache für explodierenden Gastank geklärt

    Die Explosion eines VW Touran hatte dazu geführt, dass mehrere Tankstellen vorübergehend kein Erdgas mehr verkauften. Nun hat ein Gutachten ergeben, dass der Gasbehälter verrostet war und dem Druck nicht standgehalten hat.

    weiter
  • Klima-Klage gegen RWE geht vor Gericht

    Ein peruanischer Landwirt verklagt den Stromriesen RWE wegen der Auswirkungen des Klimawandels. Ein Gletscher schmelze und gefährde sein Haus in den Anden. Nun geht die Klage tatsächlich vor Gericht; der Erfolg ist höchst fraglich.

    weiter
  • Atmosfair kürt sauberste Fluggesellschaft der Welt

    Im Klimaindex der Umweltorganisation Atmosfair führt erstmals eine chinesische Fluggesellschaft die Riege der saubersten Airlines der Welt an. Auf dem zweiten Platz findet sich eine deutsche Fluggesellschaft. Wie schneiden Lufthansa & Co ab?

    weiter
  • 5 Jahre Nord Stream: Leitung bleibt weiter Streitthema

    Über die Ostsee-Pipeline Nord Stream wird seit 2011 russisches Gas nach Deutschland transportiert. Seitdem hat sich das energiepolitische Umfeld um Russland und Deutschland eher verdüstert. So sorgt auch der Ausbau der Gasleitung für Ärger.

    weiter
  • EU-Kommission: Mehr russisches Gas nicht ohne Prüfung

    Die Gasleitung Nord Stream wird schon länger von der EU-Kommission kritisch beobachtet. Eine umfangreichere Nutzung der Pipeline-Verlängerung Opal soll nun nicht ohne weiteres genehmigt werden.

    weiter
  • Trotz fehlender Genehmigung: Bau von Nord Stream 2 geht voran

    Obwohl für den Bau der Pipeline Nord Stream 2 noch Genehmigungen mehrerer Länder ausstehen, wird das Projekt weiter vorangebracht. Mit der Ostseeleitung soll noch mehr Gas nach Europa gelangen, ohne dabei über Polen zu fließen.

    weiter
  • Billiges Öl: Nur 60 Prozent wandern in den Transport

    Wenn es um Öl geht, denken die meisten sofort an Benzin. Und das ist derzeit durch die weltweit hohen Fördermengen sehr günstig. Doch der Rohstoff steckt auch in Lippenstiften, Waschmitteln und Kugelschreibern.

    weiter
  • Zoff um blaue Plakette für schadstoffarme Autos

    Die sogenannte blaue Plakette für schadstoffarme Fahrzeuge sorgt weiter für Diskussionen. Die Verkehrsminister dreier Länder wollen Autos mit hohen Emissionen aus den Städten verbannen. Bundesminister Dobrindt sieht das als den falschen Weg.

    weiter
  • Explosionsgefahr bei Gasherden: BSH rät zum Austausch

    Bei ganz bestimmten Gasherden von Siemens und Bosch gibt es Hinweise auf einen Defekt, durch den Gas ausströmen kann. Der Hausgerätehersteller BSH empfiehlt deshalb, betroffene Teile umzutauschen.

    weiter
  • Abgaswerte: Alltag und Labor klaffen weit auseinander

    Einer Hochrechnung zufolge sind allein in Europa 29 Millionen Diesel-Fahrzeuge mit viel zu hohen Abgaswerten unterwegs. Sie sollen im Alltag mindestens dreimal so viel Stickoxid ausstoßen wie im Labor gemessen.

    weiter
  • Mehr Elektro-Tankstellen für Baden-Württemberg

    EnBW installiert noch in diesem Jahr 68 weitere Ladesäulen für E-Autos in Baden-Württemberg. Die Tankstationen werden auf den Raststätten von Tank & Rast aufgebaut. Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den bisher meisten Ladepunkten.

    weiter
  • Aral und Shell: Zapfsäulen sollten selektiv freigegeben werden

    Aral, Shell und Esso empfehlen den Tankstellenbetreibern mittlerweile die Erdgas-Betankung unter Einschränkungen wieder frei zu geben. An einigen Tankstellen wird die Zapfanlage somit wohl nur noch auf Anfrage freigeschaltet.

    weiter
  • Initiative Erdgasmobilität: Erdgas-Tanken ist sicher

    Der Unfall an einer Erdgas-Zapfsäule in Niedersachen hat dazu geführt, dass viele Tankstellenkonzerne empfohlen haben, den Verkauf von Erdgas einzustellen. Laut der Initiative Erdgasmobilität besteht aber kein generell erhöhtes Risiko.

    weiter
  • Aral empfiehlt Erdgas-Verkauf an Tankstellen zu stoppen

    Nach einer Explosion an einer Erdgas-Zapfsäule in Niedersachsen empfiehlt Aral den Tankstellenunternehmern den Verkauf von Erdgas einzustellen. In Deutschland gibt es etwa 190 Aral-Tankstellen, an denen auch Erdgas getankt werden kann.

    weiter
  • Stillstand bei Verbreitung alternativer Antriebe in Europa

    Der Verkauf von Autos mit alternativen Antrieben steht in Europa still. Je nach Land aber verhält es sich mit dem Verkauf von E-Autos und Co. unterschiedlich. In Deutschland nahmen die Neuzulassungen ab, während sie in Spanien stark zulegten.

    weiter
  • Diesel-Rückruf beginnt: Porsche macht den Anfang

    Nach dem Diesel-Skandal rund um Autobauer VW müssen auch andere deutsche Hersteller bei ihren PKW-Modellen nachbessern. Im Rahmen von "freiwilligen Serviceaktion" sollen bei rund 630.000 Autos Abgas-Nachbesserungen erfolgen. Porsche beginnt mit seinem Macan.

    weiter
  • Westeuropa kauft mehr russisches Erdgas

    Gazprom hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres noch mehr Erdgas verkaufen können. Der russische Konzern vergrößerte seine Exporte vor allem nach Westeuropa. In dieser Woche werden zudem die Gespräche zum Pipeline-Projekt Turkish Stream wieder aufgenommen.

    weiter