Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Umweltministerium: Quote für E-Autos in Europa kommt

    Das Bundesumweltministerium geht davon aus, dass für den Anteil an E-Autos in Europa bald verbindliche Vorgaben gelten werden. Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth ist dabei davon überzeugt, dass PKW mit Elektromotor bald günstiger werden.

    weiter
  • 10.000 Euro für den alten Diesel: Wer bietet mehr?

    Nach dem Diesel-Gipfel verkünden viele Autobauer nach und nach Prämien und Preisnachlässe für den Kauf oder Tausch alter Diesel-PKW. VW liegt mittlerweile an der Spitze: Der Hersteller bietet 10.000 Euro Rabatt beim Kauf eines Euro-6-Neuwagens.

    weiter
  • Immer weniger Biodiesel im Tank

    Beim Dieselkraftstoff sinkt der Anteil an Biodiesel immer weiter - und das ausgerechnet, weil der Treibstoff immer klimafreundlicher wird. Hintergrund dafür ist die aktuelle Gesetzeslage zu den Klimavorgaben für Ölkonzerne.

    weiter
  • Dieselautos: Erste Ergebnisse vom Gipfel veröffentlicht

    Für Millionen Dieselautos soll es eine neue Software und kein Fahrverbot geben. Das ist dem VDA zufolge das erste Ergebnis des Dieselgipfels. Demnach werden Nachrüstungen von BMW, Daimler, Opel und VW angeboten werden.

    weiter
  • Regeln für Diesel-PKW in Nachbarländern - Ein Überblick

    Wie es mit den Diesel-Fahrzeugen in Deutschland weiter gehen wird, steht noch aus. Auch weitere Fahrverbote werden auf dem bevorstehenden Gipfel ein Thema sein. Wie gehen andere Länder mit dem Thema um?

    weiter
  • Gericht: Fahrverbot für Diesel statt neuer Software

    Das Stuttgarter Verwaltungsgericht hat sich hinsichtlich älterer Dieselautos für Fahrverbote entschieden. Software-Updates sind Verwaltungsrichter Wolfgang Kern zufolge kein adäquates Mittel, um die Luftqualität zu verbessern.

    weiter
  • Audi will 850.000 Diesel nachrüsten lassen

    Audi will bis zu 850.000 Diesel-Fahrzeuge in mehreren Ländern kostenlos nachrüsten lassen. Der Autobauer betont, es handele sich um ein freiwilliges Angebot. Daimler und BMW lassen ebenfalls nachrüsten.

    weiter
  • Benzin und Diesel trotz Ferienzeit billiger

    Mitten in der Ferienreisezeit sind Benzin und Diesel in Deutschland billiger geworden. Der ADAC hat die Preise von gut 14.000 Tankstellen ausgewertet. In welchen Bundesländern ist es am günstigsten, wo am teuersten?

    weiter
  • Industrie will neue Öl- und Gaslagerstätten erkunden

    Bereits im vergangenen Jahr ist die Öl- und Gasproduktion in Deutschland gesunken. Die Industrie sucht deshalb nach neuen Lagerstätten. Das meiste Öl findet sich in Schleswig-Holstein, beim Gas ist Niedersachsen Spitzenreiter.

    weiter
  • Volvo will ab 2019 nur noch PKW mit E-Motor produzieren

    Volvo plant ab 2019 ausschließlich Autos herzustellen, die mit einem elektronischen Antrieb ausgestattet sind – wenn auch als Hybrid. Experten halten die Ankündigung des Autobauers für einen Präzedenzfall mit symbolischer Wirkung.

    weiter
  • Nord Stream 2: Pipeline trifft auf neuen Widerstand

    Die Erweiterung der Ostseepipeline Nord Stream wird von der EU-Kommission kritisch beäugt. Und auch die EU-Staaten sind hinsichtlich des Projektes entzweit. Was sagen die Kritiker und wie ist der aktuelle Stand bei den Genehmigungsverfahren?

    weiter
  • Golf von Mexiko: Deutsches Gasunternehmen kauft Fördergebiet

    Mit der Energiereform in Mexiko werden die Öl- und Erdgasreserven vor der Küste des Landes für Firmen weltweit greifbar. Auch das deutsche Erdöl- und Gasunternehmen DEA hat sich eines der aktuell ausgeschriebenen Fördergebiete gesichert.

    weiter
  • Münchener Oberbürgermeister erwägt Diesel-Fahrverbot

    Ein mögliches Fahrverbot für Diesel in München sorgt für Empörung in Bayern. Oberbürgermeister Dieter Reiter hatte bekannt gegeben, über diese und andere Möglichkeiten nachzudenken, mit denen die Abgaswerte in der Landeshauptstadt gesenkt werden können.

    weiter
  • EU will Rechtsrahmen für Nord Stream mit Moskau ausarbeiten

    Der Bau der Gasleitung Nord Stream 2 wird sich vermutlich noch einmal verzögern. Die EU-Kommission will zusammen mit Russland zunächst einmal einen eigenen Rechtsrahmen aushandeln.

    weiter
  • Kiew verlangt weitere Milliarden von Gazprom

    Gegen Gazprom liegt erneut eine Milliardenforderung aus Kiew vor. Hintergrund ist der Vorwurf einer Monopolstellung des russischen Konzerns. Der Streitwert aller vorliegenden Klagen liegt Presseberichten zufolge im zweistelligen Milliarden-Bereich.

    weiter
  • Berlin ist Vorreiter beim Braunkohle-Ausstieg

    In Berlin wird ab sofort kein Strom mehr mit Braunkohle erzeugt. Am 24. Mai ging das letzte Kraftwerk vom Netz. So sollen laut dem amtierenden Bürgermeister 600.000 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden.

    weiter
  • US-Regierung verklagt Fiat Chrysler

    Wird es wegen beschönigter Abgas-Werte auch bei Fiat Chrysler zu einem Skandal kommen? Die US-Regierung beschuldigt den Konzern ebenso wie Volkswagen mit einer illegalen Software bei der Abgaskontrolle gearbeitet zu haben und hat Klage eingereicht.

    weiter
  • EU-Länder sollen sich gegen Gas-Knappheit zusammenschließen

    Um die Versorgung mit Gas in Europa besser abzusichern, sollen die Mitgliedsstaaten der EU zusagen, sich im Ernstfall auszuhelfen. Dazu sollen vier Staatengruppen gebildet werden, die jeweils Gefahren und Gegenmaßnahmen ausarbeiten.

    weiter
  • EU-Firmen wollen Nord Stream zu 50 Prozent finanzieren

    Mit der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 könnte mehr Gas von Russland nach Deutschland fließen. Mehrere EU-Staaten kritisieren eine damit zunehmende Abhängigkeit vom russischen Gas. Nun haben sich mehrere EU-Konzerne verpflichtet, sich an der Finanzierung zu beteiligen.

    weiter
  • VW-Skandal: Über 3.000 Dienstwagen der Regierung betroffen

    In Deutschland müssen mehr als 2 Millionen VW-Kunden wegen der manipulierten Abgaswerte in die Werkstatt. Davon bleiben auch Regierungsbeamte nicht verschont. Mehr als 3.000 Dienstwagen der Bundesregierung müssen einem Zeitungsbericht zufolge umgerüstet werden.

    weiter