Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Innogy-Deal: RWE verkauft Gasnetzbeteiligung doch nicht an Eon

    RWE ist von seinen Plänen zur Austeilung seiner Tochter Innogy abgewichen. Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass RWE und Eon die Firma unter sich aufteilen wollen. Der RWE-Anteil am tschechischen Gasnetzbetreiber ING ging nun aber an die australische Bank Macquarie.

    weiter
  • ADAC: Benzin- und Dieselpreise steigen um 1,7 Cent

    Sowohl Benzin als auch Diesel kosten über einen Cent mehr pro Liter als noch in der vergangenen Woche, zeigt eine Auswertung des ADAC. Vor allem im Vergleich zum Tiefststand zu Beginn des Jahres ist das Tanken demnach deutlich teurer geworden.

    weiter
  • Mehr Klimaschutz: Ist ein CO2-Preis die Lösung?

    CO2 gilt als Klimakiller schlechthin. Wie der Ausstoß von Treibhausgasen weiter gesenkt werden soll, so dass Deutschland seine Ziele aus dem Pariser Klimaabkommen erreichen kann, wird schwer diskutiert. Das aktuelle Schlagwort lautet hier: CO2-Preis.

    weiter
  • Strenge CO2-Regeln für Autos festgelegt

    Die EU-Staaten haben den neuen Regeln für den CO2-Ausstoß bei Neuwagen zugestimmt, das Europaparlament hatte dies bereits im März getan. Die neuen CO2-Regeln der EU sind deutlich strenger als die Bundesregierung und die Autoindustrie ursprünglich wollten.

    weiter
  • Daimler soll Abgaswerte von SUVs manipuliert haben

    Daimler soll bei rund 60.000 SUVs per Computerprogramm die Abgaswerte auf dem Prüfstand gesenkt haben. Das Unternehmen bestätigt eine entsprechende Anhörung. Insgesamt sind die Autobauer bei Nachrüstungen im Verzug.

    weiter
  • Spritpreise schwanken stark im Tagesverlauf

    Die Spritpreise schwanken stark, was wohl auch eine Folge der harten Konkurrenzsituation ist. Bis zu 20 Cent Unterschied pro Liter sind innerhalb einer Stadt an einem Tag möglich. Wer günstig tanken will, sollte sich im Internet informieren.

    weiter
  • Experten halten Fahrverbote für wenig hilfreich

    Diesel-Fahrverbote sollen in einzelnen Städten dazu beitragen, die Schadstoffe in der Luft zu begrenzen. Experten der Wissenschaftsakademie Leopoldina halten das für wenig hilfreich und empfehlen eine grundlegende Verkehrswende.

    weiter
  • Fortschritt beim Klimaschutz – Ziele bleiben weiter in Gefahr

    In Sachen Klimaschutz geht es nach mehreren Jahren ein wenig voran, zeigt eine Prognose des Umweltbundesamtes. Allerdings ist das nicht maßgeblich auf aktive Maßnahmen zurückzuführen, sondern auf die Wetterbedingungen im vergangenen Jahr.

    weiter
  • Studie: Rabatte kurbeln Diesel-Verkauf wieder an

    Die Neuzulassungen für Diesel-Autos sind zuletzt in Deutschland wieder angestiegen. Einer Studie zufolge ist das auch auf Sonderrabatte der Hersteller zurückzuführen. Indessen gilt in Stuttgart ein neues Fahrverbot für die PKW.

    weiter
  • Scholz will Elektroautos länger fördern

    Beim Umstieg auf Elektroautos sollen die Autobauer nach dem Willen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz stärker unterstützt werden. Bisherige Förderprogramme sollen über die kommenden zehn Jahre ausgedehnt werden.

    weiter
  • Kommission tagt stundenlang: Kein Plan für den Klimaschutz im Verkehr

    Wie genau die Ziele für den Klimaschutz der Koalition erfüllt werden sollen, bleibt ungewiss. Auch die hierfür eingesetzte Regierungskommission konnte nach stundenlangen Beratungen keine vollständigen Vorschläge machen.

    weiter
  • Gaspreise ziehen deutlich an

    Die Gaspreise sind im vergangenen halben Jahr um rund zehn Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Verivox. Demnach wird sich der Preistrend auch in den kommenden Monaten fortsetzen.

    weiter
  • Schnelle Entscheidung bei Musterklage zum "Widerrufs-Joker"

    Viele Autobesitzer versuchen, ihren Diesel wieder loszuwerden, indem sie gegen ihren Kreditvertrag vorgehen. Die bundesweit erste Entscheidung in einem Musterverfahren ist gefallen.

    weiter
  • Russland stellt Bedingungen für Nord Stream 2

    Die Ukraine ist auf die Einnahmen durch den Gastransit angewiesen. Doch das aktuelle Abkommen mit Russland läuft Ende des Jahres aus. Russland knüpft den künftigen Transit durch die Pipeline Nord Stream 2 an Bedingungen.

    weiter
  • Gazprom: 2018 wurde mehr Gas in die EU geliefert

    Wie der russische Konzern Gazprom meldet, sind die Ausfuhren an Gas in die EU im vergangenen Jahr gestiegen. Der größte Abnehmer ist dabei nach wie vor Deutschland. Gazprom-Export-Chefin Jelena Burmistrowa weist Befürchtungen zur Energieabhängigkeit Deutschlands zurück.

    weiter
  • Netzagentur verlangt Bußgeld von Uniper wegen Marktmanipulation

    Uniper und zwei weitere Firmen soll wegen Manipulationen am Gasmarkt zur Kasse gebeten werden. Die Bundesnetzagentur wirft Uniper die Verletzung ihrer Aufsichts- und Kontrollpflichten vor. Der Energiekonzern kann noch Einspruch einlegen.

    weiter
  • EU-Unterhändler einig über CO2-Ziele für Lkw und Busse

    Bei neuen Lkw und Bussen muss der CO2-Ausstoß deutlich reduziert werden. EU-Unterhändler haben sich auf einen Zeitrahmen und Werte geeinigt. Bis 2030 soll der Ausstoß bei schweren Nutzfahrzeugen um 30 Prozent sinken.

    weiter
  • Vorerst keine Dieselfahrverbote in Wiesbaden

    Dieselfahrverbote wird es in Wiesbaden vorerst nicht geben. Die Deutsche Umwelthilfe hat ihre Klage bezüglich des Luftreinhalteplans der Stadt zurückgezogen. Die Organisation hat aber auch angekündigt, im Sommer noch einmal Zwischenbilanz zu ziehen.

    weiter
  • Bund will mehr Flüssig-Erdgas aus den USA importieren

    In Deutschland sollen mehrere Terminals für Flüssig-Erdgas gebaut werden. Dafür sollen sogar Fördergelder fließen. Über die Terminals soll mehr LNG aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland eingeführt werden.

    weiter
  • Streit um Nord Stream: Deutschland und Frankreich legen Kompromiss vor

    Der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 hat viele Kritiker. Das Projekt, mit dem russisches Gas nach Deutschland geleitet werden soll, ist zu einer Belastungsprobe für die deutsch-französische Beziehung geworden. Beide Länder haben jetzt einen Kompromissvorschlag vorgelegt.

    weiter