Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Gaspreise ziehen deutlich an

    Die Gaspreise sind im vergangenen halben Jahr um rund zehn Prozent gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Verivox. Demnach wird sich der Preistrend auch in den kommenden Monaten fortsetzen.

    weiter
  • Schnelle Entscheidung bei Musterklage zum "Widerrufs-Joker"

    Viele Autobesitzer versuchen, ihren Diesel wieder loszuwerden, indem sie gegen ihren Kreditvertrag vorgehen. Die bundesweit erste Entscheidung in einem Musterverfahren ist gefallen.

    weiter
  • Russland stellt Bedingungen für Nord Stream 2

    Die Ukraine ist auf die Einnahmen durch den Gastransit angewiesen. Doch das aktuelle Abkommen mit Russland läuft Ende des Jahres aus. Russland knüpft den künftigen Transit durch die Pipeline Nord Stream 2 an Bedingungen.

    weiter
  • Gazprom: 2018 wurde mehr Gas in die EU geliefert

    Wie der russische Konzern Gazprom meldet, sind die Ausfuhren an Gas in die EU im vergangenen Jahr gestiegen. Der größte Abnehmer ist dabei nach wie vor Deutschland. Gazprom-Export-Chefin Jelena Burmistrowa weist Befürchtungen zur Energieabhängigkeit Deutschlands zurück.

    weiter
  • Netzagentur verlangt Bußgeld von Uniper wegen Marktmanipulation

    Uniper und zwei weitere Firmen soll wegen Manipulationen am Gasmarkt zur Kasse gebeten werden. Die Bundesnetzagentur wirft Uniper die Verletzung ihrer Aufsichts- und Kontrollpflichten vor. Der Energiekonzern kann noch Einspruch einlegen.

    weiter
  • EU-Unterhändler einig über CO2-Ziele für Lkw und Busse

    Bei neuen Lkw und Bussen muss der CO2-Ausstoß deutlich reduziert werden. EU-Unterhändler haben sich auf einen Zeitrahmen und Werte geeinigt. Bis 2030 soll der Ausstoß bei schweren Nutzfahrzeugen um 30 Prozent sinken.

    weiter
  • Vorerst keine Dieselfahrverbote in Wiesbaden

    Dieselfahrverbote wird es in Wiesbaden vorerst nicht geben. Die Deutsche Umwelthilfe hat ihre Klage bezüglich des Luftreinhalteplans der Stadt zurückgezogen. Die Organisation hat aber auch angekündigt, im Sommer noch einmal Zwischenbilanz zu ziehen.

    weiter
  • Bund will mehr Flüssig-Erdgas aus den USA importieren

    In Deutschland sollen mehrere Terminals für Flüssig-Erdgas gebaut werden. Dafür sollen sogar Fördergelder fließen. Über die Terminals soll mehr LNG aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland eingeführt werden.

    weiter
  • Streit um Nord Stream: Deutschland und Frankreich legen Kompromiss vor

    Der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 hat viele Kritiker. Das Projekt, mit dem russisches Gas nach Deutschland geleitet werden soll, ist zu einer Belastungsprobe für die deutsch-französische Beziehung geworden. Beide Länder haben jetzt einen Kompromissvorschlag vorgelegt.

    weiter
  • Bericht: Klimaziele für 2020 werden nicht erreicht

    Die Klimaziele sehen eine erhebliche Treibhausgasminderung bis 2020 vor. Laut Klimaschutzbericht 2018 werden die Treibhausgase nicht mehr im vorgesehenem Maße reduziert werden können. Die Bundesumweltministerin fordert ambitioniertere Konzepte.

    weiter
  • Nord Stream: Auf Drohungen des US-Botschafters folgen harte Worte

    Im Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 kochen die Gemüter hoch. US-Botschafter Richard Grenell droht den beteiligten deutschen Unternehmen schriftlich mit Sanktionen. Das kritisieren deutsche Politiker scharf.

    weiter
  • USA: Stärkster CO2-Anstieg seit acht Jahren

    2018 ist die Kurve bei den CO2-Emissionen der USA stark nach oben gewandert, zeigt eine Studie. Den Autoren zufolge ist aber nicht die Politik Donald Trumps dafür die Ursache, sondern die stark wachsende Wirtschaft.

    weiter
  • Abwrackprämie und Umweltbonus: Was bringen Kaufanreize?

    Mit der Abwrackprämie startete die Bundesregierung 2009 eine Gegenmaßnahme zur Finanz- und Wirtschaftskrise. War das Programm eigentlich erfolgreich? Wie funktioniert die Umweltprämie für E-Autos vergleichsweise?

    weiter
  • Bund verdient kräftig an CO2-Zertifikaten

    Mit der Einführung der CO2-Zertifikate sollte die Industrie dazu gebracht werden, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren. In der Vergangenheit waren die Verschmutzungsrechte aber zu günstig. Das hat sich geändert.

    weiter
  • Studie zur Erderwärmung: Menschen müssen Fleischkonsum stoppen

    Um die Erderwärmung zu stoppen, soll der Ausstoß an Treibhausgasen reduziert werden. Einer Analyse zufolge, die im Rahmen der Klimakonferenz in Kattowitz vorgestellt wurde, müssen die Menschen dafür ihre Ernährung umstellen.

    weiter
  • Über 200 Versorger heben die Gaspreise an

    Die Gaspreise werden sich zum Jahreswechsel für viele Verbraucher erhöhen. Einer aktuellen Analyse zufolge haben 224 Grundversorger eine Preiserhöhung angekündigt.

    weiter
  • Immer mehr Diesel-Fahrverbote: Wie sehen die Kontrollen aus?

    Im kommenden Jahr gelten Fahrverbote für alte Diesel in weiteren Städten. Wie die Fahreinschränkungen kontrolliert werden sollen, steht bisher noch nicht fest. Auch automatisierte Nummernschild-Erkennungen stehen zur Debatte.

    weiter
  • Gas-Knappheit: Katastrophenhilfe übt für den Ernstfall

    Gas spielt für die Strom- und Wärmeversorgung in Deutschland eine zentrale Rolle. Um bei einem Engpass schnell und kontrolliert handeln zu können, wird der Ernstfall am 28. und 29. November einmal durchgespielt.

    weiter
  • Verband will Schadenersatz für Dieselfahrer erstreiten

    Zahlreiche Dieselfahrer, die auf Schadenersatz vom Autohersteller VW hoffen, können sich einer Musterfeststellungsklage anschließen, die Verbraucherschützer eingereicht haben. Auf jeden Fall werden sie wohl Geduld brauchen.

    weiter
  • Keine Entlastung bei Spritpreisen in Sicht

    Rohöl ist derzeit günstig, aber die Spritpreise bleiben hoch. Warum merkt man an den Zapfsäulen keine Entlastung? Der Grund ist die Trockenheit in diesem Jahr. Durch das Niedrigwasser steigen die Transportkosten.

    weiter