Aktuelle Nachrichten vom Gasmarkt

Nachrichten, Hintergrundinformationen und Wissenswertes vom Gasmarkt finden Sie hier in der News-Rubrik von Strom-Magazin.de. Die Informationen in dieser Rubrik wenden sich vornehmlich an Privatverbraucher und enthalten zahlreiche Verbrauchertipps und Preishinweise.

  • Gasverbrauch steigt um knapp 7 Prozent

    Nach Schätzungen des BDEW ist der Stromverbrauch 2013 im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen. Beim Gas jedoch scheint das Gegenteil der Fall zu seien. Ganze sieben Prozent mehr Gas soll demnach in 2013 verbraucht worden sein.

    weiter
  • Neues Treibhausgas soll gefährlicher sein als CO2

    An der Universität von Toronto wurde ein bisher nicht identifiziertes Treibhausgas entdeckt. Das Gas Perfluortributylamin soll die Erderwärmung noch deutlich schlimmer vorantreiben als Kohlendioxid, sagen die kanadischen Forscher. Eingesetzt wird es unter anderem in der Elektroindustrie.

    weiter
  • Ölvorkommen vor den Kanaren angepeilt

    Die als Reiseziel beliebten Kanarischen Inseln könnten im kommenden Jahr Ziel von Probebohrungen auf der Suche nach Erdöl werden. Der Konzern Repsol will vor den Inseln bohren. Spanien könne mit den Vorkommen zehn Prozent des eigenen Erdölbedarfs abdecken und dadurch Einsparungen in Milliardenhöhe erzielen.

    weiter
  • Abwrackprämie für Heizungen bleibt aus

    Keine Abwrackprämie für alte Heizungen – dafür aber endlich Zielwerte für die CO2-Reduzierung: Am Montagabend wurden weitere Eckpunkte der Koalition für Einsparungen im Energiebereich bekannt gemacht. Ob und wie sich der Aktionsplan Energieeffizienz umsetzen lässt, gilt es noch auszuhandeln.

    weiter
  • C02-Emissionen: (Nur) ein kleiner Lichtblick

    Der weltweite CO2-Ausstoß ist 2012 langsamer gestiegen als im Vorjahr - um 1,1 Prozent gegenüber 2,9 Prozent 2011. Wichtige Gründe seien die vermehrte Nutzung von Wasserkraft in China und von Schiefergas in den USA gewesen. Gleichwohl wird so viel CO2 in die Luft gepustet wie nie zuvor.

    weiter
  • Erdgas bleibt für Neubauten Nummer eins

    Nach Angaben des Branchenverbandes BDEW bleibt Erdgas Nummer eins bei den Heizungssystemen. Für 48,1 Prozent aller genehmigten Wohnungsneubauten wurde 2012 eine Erdgasheizung vorgesehen. Verschwindend gering ist inzwischen der Anteil derer, die ein neues Haus mit Ölheizung planen.

    weiter
  • Bei der Zeitumstellung Heizung und Rollläden nicht vergessen

    In der Nacht zum 27. Oktober müssen nicht nur der Wecker und die Armbanduhr umgestellt werden, sondern auch die Zeitschaltuhr an der Heizung. Wer vergisst, sie umzustellen, der verschwendet Energie. Nicht jede Anlage wechselt automatisch von Sommer- auf Winterzeit. Zusätzliche Kosten entstehen, wenn die Heizung morgens eine Stunde früher als nötig angeht.

    weiter
  • Festnahmen bei Protesten gegen Fracking

    Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Gegnern der umstrittenen Schiefergas-Förderung und der Polizei im Osten Kanadas sind am Donnerstag mindestens 40 Menschen festgenommen worden. Die Proteste der Fracking-Gegner dauern bereits seit mehreren Wochen an. Die Technologie ist höchst umstritten.

    weiter
  • 30 Jahre alte Heizungen müssen ausgetauscht werden

    Vor dem Jahr 1985 eingebaute Öl- und Gasheizungen müssen bis 2015 ausgetauscht werden. Das beschloss am Freitag der Bundesrat als eine von zahlreichen Änderungen bei der Energieeinsparverordnung, wie auch die "Stuttgarter Zeitung" am Samstag berichtete. Zudem gab es einen Beschluss zur Energieeffizienz von Immobilien.

    weiter
  • Gaskunden sollten 2010er-Rechnungen jetzt widersprechen

    Vielen Gaskunden des RWE-Konzerns winken Rückzahlungen - sie sollten daher Rechnungen ab 2010 noch bis zum Jahresende widersprechen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf hin. Betroffen sind Kunden, die Gas zu sogenannten Sondertarifen beziehen.

    weiter
  • Ermittlungen nach Grubenunglück in Thüringen

    Die Ermittlungen nach dem tödlichen Grubenunglück in Südthüringen gestalten sich schwierig. Wegen zu hoher Kohlendioxid-Konzentrationen im Schacht könnten die Ermittler noch nicht an den Ereignisort heran und keine Einschätzung treffen. Am Dienstagwaren drei Bergleute in der Grube des Betreibers K+S Kali GmbH ums Leben gekommen.

    weiter
  • Heizöl im Schnitt 28 Prozent teurer als Erdgas

    Das unabhängige Vergleichsportal Verivox hat die Kosten für Heizöl und Erdgas verglichen. Das Ergebnis: Bei gleicher Heizleistung ist Heizöl durchschnittlich 28 Prozent teurer. Seit etwa drei Jahren entkoppeln sich die Preise beider Energieträger zusehends. Bei beiden Heizungsarten gibt es verschiedene Möglichkeiten, Geld zu sparen.

    weiter
  • Bivalente Heizungen: Gas ist meist die Nummer eins

    Auch im Winter lässt sich mit der Energie der Sonne das Haus beheizen. Die Kosten für die Investition einer so genannten bivalente Solarthermieanlage amortisieren sich Experten zufolge recht schnell, da ein Teil der Kosten für den zweiten Energieträger wegfällt. Dieser ist in den meisten Fällen Gas, seltener Öl oder Holz.

    weiter
  • Neues Windgas-Produkt mit zehn Prozent Wasserstoff

    Interessierte Kunden können ab Oktober ihre Gasversorgung auf ein neues Produkt von E.on umstellen. Der neue Windgas-Tarif enthält zehn Prozent Wasserstoff, die durch die Umwandlung von regenerativ erzeugter Windenergie produziert worden sind. Ein solches Produkt sei bislang einmalig auf dem deutschen Gasmarkt.

    weiter
  • Neues Strommarktdesign - aber wie?

    Strom aus Wind und Sonne lässt die Börsenpreise purzeln. Weil die Erneuerbaren bei der Einspeisung Vorfahrt haben, gehen Kraftwerke vom Netz. Selbst nagelneue und moderne Meiler schreiben teilweise hochrote Zahlen. Die Branche wartet ungeduldig auf eine Reform der Strommarktgesetze.

    weiter
  • Autobauer halten CO2-Grenzwerte für 2015 schon fast ein

    Mit den in Europa abgesetzten Neuwagen sind die Autohersteller auf einem guten Weg, kommende EU-Grenzwerte zu erfüllen. Das geht zumindest aus einer Studie der auf Verkehrsfragen spezialisierten Umweltorganisation Transport & Environment hervor, auf die der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hinweist.

    weiter
  • Heizung: Hydraulischen Abgleich noch im Sommer machen

    Bei einem hydraulischen Abgleich wird die Heizung optimal eingestellt - das kann die Heizkosten senken. Das sollte man am besten noch vor der Heizperiode machen. Etwa 110 Euro sparen Bewohner eines Einfamilienhauses danach im Schnitt pro Jahr, erläutert die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online in Berlin.

    weiter
  • Gedämmte Rohre können Energieverbrauch halbieren

    Gedämmte Heizungs- und Warmwasserrohre können den Energieverbrauch um die Hälfte reduzieren. Davon geht die Hessische Energiespar-Aktion in Darmstadt aus. Ohnehin besteht seit 2006 eine Dämmpflicht für vermietete Altbauten. Die Dämmung kann teilweise mit wenig Aufwand selbstgemacht werden.

    weiter
  • Mini-Erdgasautos sind am umweltfreundlichsten

    Sparsamen Erdgasautos gehört nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland die Zukunft. Elektrofahrzeuge seien dagegen für den Alltagsgebrauch noch nicht weit genug entwickelt. Drei Kleinwagen mit Erdgasantrieb aus dem Volkswagen-Konzern liegen an der Spitze der Auto-Umweltliste 2013/14.

    weiter
  • Viele Gaskunden haben Anspruch auf Rückzahlungen

    Zahlreiche Gaskunden mit einem so genannten Sondervertrag haben Anspruch auf Rückzahlungen: Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte in einem Urteil am Mittwoch Klauseln zur Preisanpassung des Energieversorgers RWE für unzulässig. Der Konzern habe die Kunden nicht klar und verständlich über Preisänderungen informiert.

    weiter