Gas kündigen: Was man wissen sollte

Bei einer Gaspreiserhöhung gibt es eigentlich nur eine Lösung: Die Anbieter zu vergleichen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Gasanbieter zu wechseln. Auch wegen der generellen Preisbewegungen am Markt, empfiehlt es sich, sich regelmäßig umschauen. Aber was muss man beachten, wenn man sein Gas kündigen will?

Im Grunde kann jeder, der einen eigenen Gaszähler hat, selber bestimmen, von wem er Gas bekommt. Will er sein Gas kündigen und einen anderen Lieferanten beauftragen, kann er das tun. Aus welchem Grund auch immer Sie Ihr Gas kündigen, tun Sie es unbedingt schriftlich und am besten per Einschreiben.

Auf einen Blick

    Das Wichtigste für Sie zusammengefasst!

    • Bei einem Anbieterwechsel muss man nicht selbst kündigen
    • Ausnahme sind die Sonderkündigung und knappe Fristen: Hier sollte selbst gekündigt werden
    • Unbedingt die Laufzeiten beachten
    • Unsere Musterkündigung ist die ideale Vorlage; Sie müssen nur noch ihre Daten eintragen

    Gas kündigen: Wann sollte man selbst kündigen?

    Wechselt man den Anbieter, braucht man nicht selbst den alten Gasvertrag zu kündigen, da der neue Anbieter in der Regel alle Formalitäten übernimmt. In manchen Fällen kann es aber trotzdem angebracht sein, die Kündigung selbst in die Hand zu nehmen. Das ist dann der Fall, wenn die Fristen sehr kurz sind oder wenn sich durch ein Versäumnis der Frist eine erhebliche Vertragsverlängerung ergäbe. Bei einer Sonderkündigung sollte man ebenfalls selbst sein Gas kündigen. Auf der Anmeldung beim neuen Anbieter sollte dies ausdrücklich vermerkt werden.

    Gas kündigen: Kostenlose Musterkündigung

    Laden Sie hier eine Musterkündigung herunter, um Ihren Gastarif zu kündigen. Einfach Daten eintragen und an den Versorger schicken.

    Gasanbieter-Kündigungsvorlage
    Strom kündigenSeinen Gasvertrag muss man in der Regel nicht selbst kündigen, das übernimmt der neue Gasanbieter.

    Gasvertrag kündigen vor einem Umzug

    Grundlegend bietet ein Umzug immer einen guten Anlass, endlich einmal die Altverträge aufzuräumen. Wenn Sie umziehen, sollten Sie sich rechtzeitig informieren, ob Ihr aktueller Anbieter auch am neuen Wohnort liefert. Sollte das nicht der Fall sein, machen Sie sich rechtzeitig auf die Suche nach einem neuen Gasanbieter, denn sonst werden Sie automatisch vom Grundversorger beliefert, der oft teurer ist. Glücklicherweise sind die Kündigungsfristen in den Grundversorgungstarifen aber kurz, sodass Gas kündigen schnell wieder möglich ist.

    Bei Kündigung die Laufzeit des Gastarifs beachten

    Wenn Sie Ihr Gas kündigen wollen, aber einen Laufzeitvertrag abgeschlossen haben, geht das nur mit einer sogenannten Sonderkündigung. Gas kündigen mittels einer Sonderkündigung ist dann möglich, wenn der Gasanbieter die Preise erhöht. Auch bei einem Umzug ist eine Sonderkündigung möglich. Hier ist zu beachten, dass die Fristen sehr kurz sind und teilweise nur zwei Wochen betragen.

    Gaspreise vergleichen
    30m² 50m² 100m² 150m² 180m²

    Nach Kündigung zu neuem Anbieter wechseln

    Egal ob Sie ihren Anbieter selbst kündigen möchten oder die Formalitäten dem neuen Anbieter überlassen: Mit unserem Gaspreisvergeich finden Sie schnell und einfach einen günstigen Tarif! Zu vielen Tarifen können Sie direkt online wechseln, sollten Sie Ihren alten Vertrag selbst gekündigt haben, so geben Sie dies einfach beim Wechsel an.