Stromzählung

Dieses Thema im Forum "Yello" wurde erstellt von Gruenschopf, 5. Juli 2011.

  1. Gruenschopf

    Gruenschopf Starter

    Registriert seit:
    5. Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Werte Herren, werte Damen,

    vor einigen Jahre wechselte ich zu Yello Strom und erhielt nach einigen Monaten eine Nachzahlung.

    Ich wollte mich erkundigen, ob jemand von euch weiß in welchem Takt solche Nachzahlungen bzw. "Draufzahlungen" in der Regel denn kommen, da nun weit mehr als ein Jahr vergangen ist.

    Normalerweise müsste das nach einem Jahr geschehen?

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    hoppla, da ist mir echt eine Frage entkommen.

    Normalerweise sollte nach einem "12 Monate nicht wesentlich übersteigenden" Zeitraum eine Jahresabrechnung erfolgen. Ob Du dann eine Nachzahlung oder eine Gutschrift erhälst richtet sich nach dem Verhältnis Deiner Stromkosten zu Deinen gezahlten Abschlägen.

    Solltest Du nun über einen wesentlich längeren Zeitraum keine Abrechnung erhalten haben wird es Zeit, sich mal mit Yello in Verbindung zu setzen und die Abrechnung/en zu fordern.

    Ich hoffe, dass Du wenigstens Abschläge zahlst. Sonst kann das schnell eine teure Überraschung geben.

    Sorry wg. der späten Antwort

    So long.
     
  3. Olicia P

    Olicia P Aufsteiger

    Registriert seit:
    19. September 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    In der Regel kommen sie mit der Jahresabrechnung. Um auf der sicheren Seite zu sein, die monatlichen Abschläge erhöhen.
     
  4. RalfMayer

    RalfMayer Starter

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schweißer
    ich habe das immer in der Jahresabrechnung!
     
  5. Jodel 90

    Jodel 90 Starter

    Registriert seit:
    22. Februar 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Normalerweise wird dir die Höhe der Nachzahlung schon in der jährlichen Stromabrechnung mitgeteilt. Bzw. sie sollte dir unbedingt in der Jahresabrechnung kommuniziert werden.

    Schau doch mal was auf deiner Stromrechnung steht, ob du tatsächlich so viel mehr verbraucht hast, wofür du jetzt nachzahlen musst. Wenn hier kein "Mehr-Verbrauch" zu entnehmen ist, solltest du dich mit deinem Anbieter mal in Kontakt setzen und nachfragen, woher die Summe auf einmal kommt.

    Viele Grüße
     
  6. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Jodel 90,
    das ist ein Vorgang aus Juli 2011 ! Nach über 6 1/2 Jahre dürfte sich das wohl geklärt haben. ;)

    Im Übrigen sollte man den Zählerstand bei einem Versorgerwechsel und zum Ende eines Lieferjahres -ggf. auch unaufgefordert- selbst ablesen und dem Versorger sowie insbesondere dem Netzbetreiber mitteilen.

    Ob eine Nachzahlung zu leisten ist oder ob es eine Erstattung gibt, ist der Jahres-Verbrauchsabrechnung zu entnehmen, die dem Kunden innerhalb von 6 Wochen nach Beendigung des Lieferjahres zuzustellen ist.

    Siehe Energiewirtschaftsgesetz/EnWG http://www.gesetze-im-internet.de/enwg_2005/ § 40 Abs. 3 und 4 (wichtig sind auch § 41 Abs. 2 und 3 sowie die §§ 111 a und b).
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!