und Tschüss! - ENBW wirft TelDaFax aus ihrem Gasnetz raus!

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Gasverbraucher, 31. März 2011.

  1. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    sodele - mein TelDaFax-Problem ist nun gelöst ;-)

    die können mich mal - ich gehe jetzt über Los ( = Grundversorgung ) zu einem neuen Gasanbieter ...

    Die Differenz zur Grundversorgung drücke ich denen als Schadensersatz aufs Auge.

    Mal sehen wie sich die nun bei der Abrechnung für 2010 und dem ersten Quartal 2011 anstellen. Bis jetzt gab es da seitens TelDaFax keine Reaktion ausser einer Mahnung.

    Gruss
     
  2. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo,

    Info von der ENBW: die Ersatzversorgung besteht nun seit dem 01.04.2011

    Ich bin also "draußen"

    TelDaFax ist bei mir Geschichte ;-)
     
  3. Strömchen

    Strömchen Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    4. März 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann herzlichen Glückwunsch. Auf so einen Augenblick warte ich auch nur noch. Bei uns in der Nähe hat ein Grundversorger Teldafax gekündigt, vielleicht ist es ja bei uns dann auch bald soweit.
    Ich habe Teldafax jedenfalls gestern meine Werte übermittelt und ihnen geschrieben, das ich ab 1.4. nicht mehr von Ihnen beliefert werde da ich fristgerecht von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht habe. Mal sehen wann die ersten Mahnungen kommen und sie mich rausschmeißen.
     
  4. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hi

    Heute meldet unsere Tageszeitung daß TelDaFax die offene Rechnung von ENBW bezahlt hat. ENBW wird aber an der Kündigung festhalten.

    => http://www.schwarzwaelder-bote.de/i...den.ee0fd9fd-f23d-4ab1-8e91-cd2b20e9550a.html

    Ob TelDaFax wieder das Gasnetz der ENBW nutzen darf kann mir jetzt relativ egal sein. Ich sitze seit gestern in der teuren Ersatzversorgung. TelDaFax hat unseren Vertrag nicht erfüllt.

    Die können mich mal kreuzweise. Ich bin weg und suche mir einen anderen Gaslieferant.

    Gruss
     
  5. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    die EnBW Gasnetz GmbH hat mich jetzt per Brief über den Rauswurf von TelDaFax informiert. Ich soll jetzt den Zählerstand ablesen und der EnBW Gasnetz GmbH mitteilen.

    Die Information meines Grundversorgers hat mich bis jetzt noch nicht erreicht.

    Bei TelDaFax herrscht noch Funkstille. Wundert mich auch nicht.

    Gruss
     
  6. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    Da die ENBW TelDaFax aus ihrem Netz hochkant rausgeschmissen hat sitze ich jetzt in der Ersatzversorgung.

    Den nächsten Schritt für den Wechsel zu einem neuen Anbieter hab ich jetzt durchgeführt.

    Da ich aufgrund des Verschuldens seitens TelTaFax durch die Grundversorgung höhere Kosten habe werde ich jetzt diese als Schadensersatz verrechnen.

    TelDaFax war bisher noch nicht in der Lage die Schlussabrechnung für 2010 zu erstellen. Die Abrechnung für den Anfang 2011 fehlt da natürlich auch noch.

    Die Forderung an mich die Abschlagszahlung für 2011 zu überweisen hab ich schon länger ignoriert. Ebenfalls die Mahnung die die mir geschickt haben. Es besteht ja immer noch die Lastschriftvereinbarung. Ich bin daher nicht im Zahlungsverzug.

    Da ich inzwischen mehr verbraucht habe als durch die Abschlagszahlung für 2010 abgedeckt ist kann ich der Sache relativ entspannt entgegeben sehen. TelDaFax will ja von mir was. Ich will von TelDaFax nichts (mehr) ;-)

    Ich werde jetzt folgendermassen vorgehen:

    - passives Abwarten auf die Schlussabrechnung 2010
    - passives Abwarten auf die Abrechung für 2011
    - Zahlungsaufforderungen für Überweisung werde ich ignorieren
    - Schadenshöhe durch ignorierte Kündung bzw. Rückfall in die Ersatzversorgung berechnen
    - mein Aufwand für die Ersatzversorgung bzw. Suche eines neuen Lieferanten dazurechnen
    - meine Sachauslagen (Porto, Telefon usw.) dazurechnen
    - Schadensersatz mit den Forderungen von TelDaFax verrechnen
    - TelDaFax aufforderung den Restbetrag per Lastschrift einzuziehen
    - Abwarten und Tee trinken ;-)

    Falls dann TelDaFax trotzdem rumzickt und z.B. die Verrechnung mit meiner Schadensersatzforderung nicht anerkennt werde ich stur bleiben. Dann sind die wieder am Zug. Dann müssen die halt klagen. Dem sehe ich recht entspannt entgegen. Der Streitwert hält sich in Grenzen.Als Verbraucher hat man relativ gute Rechte.

    Gruss
     
  7. MeyerLansky

    MeyerLansky Fachmann

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber sich bei der Suche nach einem neuen Versorger nicht zuviel Zeit lassen. Das würde als Mitverschuldensanteil die Schadenersatzhöhe gegenüber Teldafax verringern oder ggf. ganz ausschließen.

    Gruß
    ML
     
  8. garaverli78

    garaverli78 Starter

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also das muss ich jetzt hier irgendwo mal los werden: Hab vor kurzem eine Mahnung von Teldafax erhalten. Das Schreiben war komplett in schwarz-weiß, selbst der Schriftzug von Teldafax auf dem Briefkopf war in schwarz-weiß. Sonst ist der Teldafax-Schriftzug ja in den uns bekannten Farben.

    Hat da etwa jemand unter uns eine Zwangsvollstreckung durchführen lassen und den Farbdrucker abgeluxt? :)

    Oder ist denen sogar das Geld für die Farbpatrone ausgegangen? :)
     
  9. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    logo - der Vertrag mit meinem neuen Versorger ist schon unterschrieben auf dem Weg.

    Gruss
     
  10. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hallo,

    Inzwischen hab ich von meinem neuen Gasversorger ein Begrüssungsschreiben erhalten. Der hat sich den Liefertermin zum 01.07.2011 vorgemerkt. Mal sehen ob es dann klappt.

    TelDaFax darf dann für den Zeitraum vom 01.04. - 31.06.2011 die Differenz zwischen TelDaFax-Gas-Tarif und dem Tarif meines Grundversorgers als Schadensersatz tragen.

    TelDaFax hat meine Kündigung zum 28.02.2011 wg. Preiserhöhung ignoriert. Die Antworten mit dem Hinweis es würde kein Sonderkündigungsrecht geben können die sich sonst wo hinstecken. Ich hab hier die für mich immer noch gültige AGB in der mir ein Kündigungsrecht bei Preiserhöhung zugesichert wird. Da die neue AGB, in der das nicht mehr enthalten ist, mir nie zugegangen ist hat TelDaFax nun Pech gehabt.

    Die dürfen für 2011 den Januar und Februar abrechnen. TelDaFax hat mir im März trotz der rechtsgültigen Kündigung meinerseits Gas geliefert. Das freut mich. Firmen die mir unaufgefordert liefern hab ich gerne ;-)

    Die Abrechnung für den März 2011 werde ich kalt lächeln zurückweisen.

    Zum Glück hat TelDaFax die Vorkasse für 2011 bis heute noch nicht per Lastschrift eingezogen. Die Schlussabrechnung für 2010 fehlt auch noch.

    Ob die je den Scherbenhaufen den sie bei mir hinterlassen haben aufräumen steht nun in den Sternen.

    Ich gehe nun davon aus das mein Verbrauch im Januar + März 2011 höher als die Kaution die ich zu Vertragsbeginn bezahlt habe ist. Die Schlussabrechnung für 2010 müsste auch etwas höher als der bezahlte Vorkassebetrag für 2010 sein.

    => ich lehne mich jetzt entspannt zurück :)

    Im Gegensatz zu manch anderen Kunden soll es mir recht sein wenn der Saustall bei TelDaFax noch lange so weiterbesteht und die mit ihrer Buchhaltung und Abrechnung nicht klar kommen.

    Gruss
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!