Teldafax Sonderkündigungsrecht!

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von franke, 8. Februar 2008.

  1. franke

    franke Starter

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zuerst sag ich mal Hallo in die Runde bin neu hier.
    Hat schon jemand sein Sonderkündigungsrecht zum 1.4.2008 erfolgreich durchgesetzt?
    Ich meine mit Bestätigungsschreiben von Tedafax?
    Ich habe meinen Vertrag per Einschrieben mit Rückschein(Teldafax-Services und an Teldafax-Energy) gekündigt. Die Rückscheine sind auch unterschrieben zurückgekommen. Aber sonst hab ich noch nix gehört. Die sind ja echt total verpeilt in dem Laden. Wenn man da anruft nur Inkompetenz am anderen Ende. Auf Rückmeldung kann man gänzlich ewig warten. Nie mehr.
     
  2. Michael Wossog

    Michael Wossog Starter

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, habe heute die Bestätigung meiner am 15.01. abgeschickten Kündigung erhalten; Termin 31.03.2008.
    Habe allerdings vorgestern eine deutliche Mail an TelDaFax geschrieben und mir gleichzeitig einen dieser Tage erneut abgebuchten Abschlag zurückgeholt. Keine Ahnung, ob die Bestätigung eine Reaktion auf eins dieser Dinge ist. Hatte aber ursprünglich zum 31.01. gekündigt, weil ich ein günstigeres Angebot hatte. Hat jemand eine Ahnung, ob man bei Sonderkündigungsrecht nicht den Termin selbst bestimmen kann?
    Micha
     
  3. franke

    franke Starter

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Habe meine Kündigungsbestätigung heute auch zum 31.3.08 bekommen, scheinbar machen die das alles immer Gleichzeitig.
    Was lange währt wird endlich gut.
     
  4. Michael Wossog

    Michael Wossog Starter

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ist schon echt witzig, da kommt ein neuer Stromanbieter mit unhaltbar niedrigen Preisen an den Markt, wird mit dem folgenden Kundenansturm nicht fertig, erhöht darauf unverschämt die Preise (zwar immer noch nicht überteuert, aber hier gehts ja ums Prinzip), und scheitert an der nun einsetzenden Kündigungswelle ebenfalls. :D
    Eigentlich cool, dabei gewesen zu sein.
    Micha.
     
  5. christa080

    christa080 Fachmann

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,das Sonderkündigungsrecht gilt immer zum Zeitpunkt einer
    Erhöhung der Preise, also hier zum 31.03.2008.
    Da Sie selber kündigen müssen Sie auch sehen das Sie zum 01.04.2008 einen neuen Liefervertrag mit irgend eimnem
    Stromanbieter abschließen.Sonst werden Sie von ihrem örtlichen
    Stromunternehem ersatzversorgt. Das bedeutet sie erhalten Strom ohne Vertragsbeziehung, für den Sie den Grundtarif bezahlen müssen. Der örtliche Versorger muss Ihnen innerhalb von vier Wochen einen Vertrag anbieten.Einfacher geht es wenn
    man den nächsten Stromanbieter mit dem Wechsel beauftragt.
    Dazu ist auf dem Antrag zusätzlich Sonderkündigungsrecht zum
    31.03.08 zu vermerken.
    Haben Sie selber gekündigt, sollten Sie das unbedingt ihrem
    nächsten Stromversorger mitteilen.
    mfg
    Christa
     
  6. Michael Wossog

    Michael Wossog Starter

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und Danke für die Nachricht, aber ich denke, das geht alles klar. Mein neuer Stromversorger hat auch auf die Kündigungsbestätigung gewartet, um zu veranlassen, mich nahtlos ohne Ersatzversorgung durch den örtlichen Netzbetreiber übernehmen zu können.
    Fazit: Man kann nur vor den derzeit wie Pilze aus dem Boden schießenden Stromversorgungsunternehmen warnen. Mein neuer Versorger ist übrigens ein städtisches Unternehmen und trotzdem preiswerter als der örtliche Netzbetreiber.
    Grüße, Micha.
     
  7. Finnguenter

    Finnguenter Starter

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    NRW
    Hallo in die Runde,
    ich bin neu hier und habe am 18.01.2008 die Höhe der Preisforderung der TDF ab 01.04.2008 = 17,9 Cent pro Kilowatt anstelle von 14,9 Cent zurückgewiesen und um Nachweis der Billigkeit der geplanten Preisanpassung mit Hinweis auf § 315 BGB gebeten. Am 14.02.2008 wurde "wunschgemäß die Kündigung meiner Stromabnahmestelle zum 31.03.2008" mit einem Formulartext bestätigt. Den erbetenen Billigkeitsnachweis habe ich nicht bekommen. Heute habe ich mich aufgerafft und der Kündigungsbestätigung widersprochen, weil ich nicht gekündigt habe. TDF konnte ich heute weder unter diversen angegebenen Hotline-Servicenummern (3 Nummern) noch per Fax (2 Nummern) erreichen.
    Morgen geht mein Widerspruchsschreiben mit Fristsetzung (14 Tage) für den Billigkeitsnachweis per Einschreiben gegen Rückschein an TDF.
    Mit freundlichen Grüßen
    Finnguenter
     
  8. blumenmeer

    blumenmeer Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nehmen Sie doch die Kündigung an und suchen sich einen Versorger mit einem Tarif unter 17,9 Cent/kWh. TDF ist mit einem Billigkeitsnachweis sicherlich überfordert. Daher pauschal die Kündigung.
     
  9. Angel

    Angel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Deutschland / NRW
    Hallo,
    einen Billigkeitsnachweis wirst du auch nicht bekommen. Das bekommst du von keinem.
    Wenn du keine PG gebucht hast, ist die Erhöhung leider Fakt.
    Gruß Angel
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!