Teldafax Pfändungs- und Überweisungsbeschluss - Bankverbindung?

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Christa Boller, 14. April 2011.

  1. Christa Boller

    Christa Boller Starter

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Kunsthistorikerin
    Hallo, liebe Mitgeschädigte!
    Ich habe am 1. März 2011 einen Mahnbescheid gegen Teldafax erwirkt und am 4.April 2011 einen Vollstreckungsbescheid gegen Teldafax Services beantragt und möchte eine Kontenpfändung erreichen.
    Wie geht das am besten bzw. am schnellsten? Und wer kennt deren aktuelle Bankverbindung? Auf meinem Vertrag steht noch die Dresdner Bank als Hausbank, aber die gibt es ja nicht mehr, hier im Forum wurde die Raiffeisenbank Pfeffenhofen genannt,BLZ und Kontonummer sind mir bekannt, aber ist die noch aktuell?
    Kann mir jemand helfen. Vielen Dank im voraus!
    Ich werde weiter berichten.
    Liebe Grüße
    Christa
     
  2. frohfrie

    frohfrie Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Christa,
    ich bin hier im Forum durch "Horrortrip beendet mit Mahnbescheid" bekannt.

    Meine letzte Zahlund von TELDAFAX vom 06.04.2011 bekam ich von folgender Bank Kontonummer 101221940 BLZ 74364689
    Viel Glück bei der Pfändung!
    Gruß E.F.
     
  3. Christa Boller

    Christa Boller Starter

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Kunsthistorikerin
    Hallo E.F. (Frohfrie),
    ich freue mich für Sie, dass Sie es geschafft haben und bedanke mich für Ihre Nachricht, der ich entnehme, dass wenigstens die Bank noch aktuell zu sein scheint.
    Da ich meine Anwältin z.Z. nicht erreichen kann (bei Gericht oder im Urlaub)
    wollte ich beim Gerichtsvollzieher nachfragen, ob denn noch eine Hoffnung besteht, denn ich denke, jetzt wollen alle Kunden Ihr Geld.
    Wie lange hat Ihr Horrortrip gedauert und wurde schließlich aufgrund eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses gezahlt oder doch noch mehr oder weniger freiwillig?
    Danke für eine Antwort und Frohe Ostern wünscht Ihnen
    Christa
     
  4. frohfrie

    frohfrie Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Christa,
    der Horrortrip hat von Mitte Dezember bis 06. April gedauert.
    Für mein Restguthaben € 211,39 habe ich wieder per Einschreiben Einwurf und FAX mit 8 Tagen Fixtermin 31.03.2011 den letzten Teil in Wege geleitet.
    Nachdem der Termin fruchtlos verstrichen war, habe ich wieder einen Mahnbescheid beantragt. TELDATAX hat dann doch noch nach Fristablauf überwiesen.
    Ich habe den Mahnbescheidantrag storniert. Die Kosten € 23,00 wurden mir vom Gericht in Rechnung gestellt. Geben Sie doch mal im - Forum durchsuchen- „Horrortrip mit Mahnbescheid beendet“ ein, hier stehen noch mehr Einzelheiten.
    Ich bin froh, dass ich mit diesem unseriöen LADEN nichts mehr zu tun habe!
    Gruß
    frohfrie
     
  5. Christa Boller

    Christa Boller Starter

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Kunsthistorikerin
    Hallo E.F. (Frohfrie)!
    Danke für die mail. Ich gönne Ihnen den Erfolg, da Sie hartnäckig geblieben sind.
    Es ist so jammerschade, wieviel gute Zeit man mit dieser Sch...firma
    verschwendet. Ich habe mir vorgenommen, das Geld zu spenden, falls ich es denn noch bekomme, da ich es ja eigentlich schon abgeschrieben habe.
    Wenn die Firma das 1. Mal in Konkurs gehen würde, könnte ich es ja noch irgendwie verstehen. Aber dass schon seit Jahren die gleichen Leute versuchen, irgendwelche krummen Geschäfte nach dem Schneeballsystem ins Laufen zu bringen, da bin ich richtig sauer.
    Allerdings hätte ich vor 2 Jahren mal googeln müssen, dann hätte ich auch die Finger davon gelassen.
    Gestern hat mich meine Anwältin (zu Recht!)dafür gerügt, daß ich so ungeduldig bin, ich hätte Ihr ja schließlich die Sache übertragen (Ihr Verdienst ist tätsächlich nicht dem Aufwand entsprechend.)und könnte die Sache somit vergessen. Das kann ich aber de faxto nicht, obwohl ich doch eigentlich aus der Sache raus bin und "nur noch" auf das Guthaben der Schlußrechnung vom 16.12.2010 warte.
    Na gut, ich werde versuchen, gelassener zu sein!
    Frohe Oster wünscht
    Christa B.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!