TelDaFax-Kunde und temporärer Umzug bis Neubau steht

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Boetzel, 13. Januar 2010.

  1. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    dachte ich stell euch mal ne' Frage:

    Bin seit 01.01.2010 Teldafax Kunde.
    200,-€ Sonderabschlag und 520,-€ für den Strom vorab wurden schon wie vertraglich vereinbart abgebucht, habe den Jahr also 1 Jahr im Voraus bezahlt.

    Soweit so gut.

    Ich ziehe Ende April mit meiner Freundin wieder zu meinen Eltern, in der Zwischenzeit wollen wir unser neues Haus bauen (wegen Doppelbelastung Miete/Darlehen)

    Solange wir bei meinen Eltern wohnen brauchen wir keinen Stromliefervertrag.

    Was passiert jetzt mit dem Geld was wir vorab bezahlt haben, können wir das zurückbekommen (Sonderkündigungsrecht)?

    Oder ist es möglich den Vertrag bis das neue Haus steht und die endgültige Elektrik verlegt wurde "Ruhen" zu lassen???

    Alternativ kann ich auch statt meiner Eltern Stromkunde in der temporären Wohnung werden, aber eher ungern?!?!?

    Oder ist das Geld jetzt verloren?!?!?

    Danke für eure Hilfe und Antworten!

    Gruß

    Boetzel
     
  2. TelDaFax Online

    TelDaFax Online Stammgast

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    http://www.teldafax.de
    Hallo Boetzel,

    verschiedene Möglichkeiten:
    a) Kündigung wegen Auszug
    b) den Vertrag mit zu den Eltern nehmen
    und c) wenn absehbar ist, wann die Elektrik fertig ist, gibt es eventuell noch eine Möglichkeit. So oder so, am einfachsten mal melden unter reklamation@teldafax.de oder unter presse@teldafax.de, am besten mit Kundennummer.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr TelDaFax Kundenservice
     
  3. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Hallo TelDaFax Online,

    a) Wass passiert bei Kündigung wegen Auszugs?
    Bekomme ich das Geld anteilig zurückerstattet, was ist mit dem Sonderabschlag? Wie lange vorher muss ich bei euch kündigen?

    b) bei meinen Eltern ist nur ein Stomzöhler der das ganze Haus versorgt, ist es ein Problem den Rechnungsempfänger zu ändern?

    c) könnten Sie mir die dritte Möglichkeit kurz erklären, wird aber bestimmt ca. erst 4-5 Monate nach Auszug das wir einen neuen Stromzähler haben?!?!?

    Danke für die Hilfe schonmal vorab!

    Gruß

    Boetzel
     
  4. TelDaFax Online

    TelDaFax Online Stammgast

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    http://www.teldafax.de
    Hallo Boetzel,

    wir beantworten Ihnen/Dir gerne alle Fragen, hierzu bitte mal direkt unter den genannten Email Adressen melden. Thanx !

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr TelDaFax Kundenservice
     
  5. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    warum denn nicht öffentlich? Wir sind doch hier anonym genug. Oder wird das ein unmoralisches Angebot, dass nicht alle Kunden bekommen? ;)

    So long
     
  6. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Hab jetzt per Einschreiben/Rückschein
    eine Kündigung gem. §5.2 der Teldafax AGB
    mit
    Kopie der Kündigungsbestätigung
    meines Vermieters an Teldafax geschickt.

    Hab noch reingeschrieben das ich wieder zu meinen Eltern ziehe und nicht Anschlussinhaber werden kann.

    Wenn's Probleme gibt sind es ja nur 20 Minuten Fahrtzeit von Köln nach Troisdorf, dann fahr ich mal persönlich vorbei.

    Muss aber ehrlich sagen das ich bis dato noch keine Probleme hatte...
     
  7. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Toll,

    Rückschein kam zurück und einen Tag später auch ein (noch) unbekanntes Schreiben von Teldafax...

    an die (noch falsche) zukünftige Adresse...

    Läßt den Rückschluß zu das die Korrespondenz offensichtlich nicht richtig gelesen wird bzw. die Datenverarbeitung mangelhaft ist...

    Wenn ich das Schreiben habe lass ich es nochmal wissen!

    Schönen Tag euch!!!
     
  8. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Also,

    das war die Kündigungsbestätigung zum 30.04.2010.

    Naja, dann mal weiterschauen, halte euch auf dem Laufendem... auch wenn hier niemand was schreibt...

    Schönes Wochenende!
     
  9. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    So, bin jetzt am 03.05.2010 ausgezogen.
    Zählerstand habe ich sowohl im Sprachcomputer als auch per E-Mail gemeldet.

    Bin mal gespannt was als Rückmeldung und vor alle dem die Rückzahlung kommt, kann mich erinnern das dies an die 3 Monate dauern soll... hübscher Zinsvorteil!
     
  10. MeyerLansky

    MeyerLansky Fachmann

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Boetzel, ganz herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Nur wenn immer mehr Betroffene durch die Dokumentation ihrer häufig monatelang andauernden Leidensgeschichte mit Teldafax zeigen, was wirklich von der sog. Teldafax-Reklamations-Adresse zu halten ist - nämlich nichts -, wird sich vielleicht das unseriöse Geschäftsgebaren dieser Firma ändern oder - notfalls über den Markt - seine Konsequenzen haben. Bitte halte uns auf dem Laufenden, ob und wann Du endlich das Dir zustehende Geld von Tf erhälst.

    Viele Grüße
    ML
     
  11. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Leider gibt es nach wie vor nichts neues!

    Die sagen Sie hätten noch keinen Zählerstand, bzw. das der Netzbetreiber hierfür 28 Tage hat.... ausgezogen bin ich Ende April 2010

    Hab denen heute noch eine E-Mail geschrieben das diese 28 Tage jetzt vorbei sind und die mir jetzt den übermittelten Zählerstand mitteilen sollen.

    Was mir komisch vorkommt ist das die mir nicht sagen wie ich mich denn an den Netzbetreiber wenden kann...

    Hat jemand eine Idee wie ich für 50999 Köln - Sürth den Zählerstand an den Versorger übermitteln kann???

    Danke!!!
     
  12. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Heute hat mir Teldafax auf meine E-Mail mitgeteilt das denen (es gibt ja eine 28-Tages Frist) ein Zählerstand zum 30.04.2010 mitgeteilt wurde.

    Dieser mitgeteilte Zählerstand ist zwar 72kWH höer als der von mir bei Auszug notierte... aber sei's drum.

    Hab denen jetzt einen 2-Wochen Frist gesetzt um die Abrechnung durchzuführen und mir mein Guthaben auszuzahlen... dann bin ich froh das ich den Laden los bin!
     
  13. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Jetzt haben die folgendes geschrieben:

    "Vor der Erstellung der Schlussrechnung können wir nicht ersehen, ob der Kunde bei TelDaFax ein Guthaben hat oder TelDaFax beim Kunden. Wir geben die Überweisung parallel mit der Rechnungsversendung zur Bearbeitung weiter. Die Erstellung der Schlussrechnung kann bis zu 3 Monaten in Anspruch nehmen."

    Daraufhin habe ich Teldafax darum gebeten mir die rechtliche Grundlage für diesen äußerst langen Bearbeitungszeitraum zu nennen, hierauf folgende Antwort:

    Umsatzsteuergesetz § 14 Ausstellung von Rechnungen [] (2) Führt der Unternehmer eine Lieferung oder eine sonstige Leistung nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 aus, gilt Folgendes: 1. führt der Unternehmer eine steuerpflichtige Werklieferung (§ 3 Abs. 4 Satz 1) oder sonstige Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück aus, ist er verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach Ausführung der Leistung eine Rechnung auszustellen; [] Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Wir werden Ihr Schlussrechnung so schnell wie möglich erstellen.

    Ich denke aber nicht das die Auszahlung von Kundenguthaben etqwas mit der Mehrwertsteuer zu tun hat... es geht hier um Guthaben... das Gesetz auf das Teldafax hier Bezug nimmt ist ja nur vom Staat gemacht wurden um die Einnahme der Umsatzsteuer sicherzustellen.

    Oder ist das rechtliche Grundlage?
     
  14. MeyerLansky

    MeyerLansky Fachmann

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Hinweis auf das Umsatzsteuergesetz und dadurch nach Ansicht von tf bedingte Verzögerungen sind natürlich barer Unsinn, mit dem die Firma versucht, juristische Laien zu täuschen. Die Regelungen betreffen nur die steuerrechtliche Seite, die tf STEUERRECHTLICH dazu verpflichtet, SPÄTESTENS nach 6 Monaten eine Rechnung vorzulegen, weil sie sonst nämlich mächtigen Ärger mit dem Finanzamt bekommt. Mit dem geschlossenen Stromlieferungsvertrag und der Erteilung einer Schlussrechnung und der Frage, wann diese vorgelegt werden muss (nämlich in angemessener Zeit nach Beendigung des Vertrages) hat das nicht das geringste zu tun. Übrigens: Wenn die Schlussrechnung ergibt, dass tf noch etwas zu bekommen hat, dann sind sie sehr fix. Innerhalb von 2 Wochen ist die Rechnung da; und am nächsten Tag wird abgebucht. Ich würde tf eine Mahnung schicken, eine angemessene Frist von drei Wochen zur Erteilung der Schlussrechnung setzen und dann den Verzugsschaden geltend machen, notfalls mit Hilfe eines Anwalts.

    Viele Grüße
    ML
     
  15. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    Gibt es da irgendwo ein Schreiben (bei so vielen Leuten die Ärger mit Teldafax haben) welches man sich runterladen kann und was knackig und präzise ist mit denen man seiner Forderungen -mit Schmackes- Nachdruck verleihen kann?
     
  16. MeyerLansky

    MeyerLansky Fachmann

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider gibt es so etwas nicht. Und jeder hier im Forum wäre schlecht beraten, so ein Schreiben aufzusetzen, da es wirklich auf die Umstände des Einzelfalls ankommt. Und dafür muss man die Akten kennen. Alles andere kann schnell ins Auge gehen. Und deshalb ist - im Notfall - rechtskundige Beratung durch einen Anwalt wichtig. PS: Vielleicht vorher mal mit sämtlichen Unterlagen die Verbraucherberatung besuchen und sich dort Rat holen, wenn man keine Rechtsschutzversicherung hat. Aber wichtig ist, dass man zu JEDER Beratung - gleich ob Anwalt oder Verbraucherzentrale - ALLE Unterlagen und sämtliche Infos mitnimmt.

    Viele Grüße
    ML
     
  17. Boetzel

    Boetzel Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Autoverkäufer
    Ort:
    Köln
    So,

    vor 1 1/2 Wochen kam die Abrechnung (die ich noch nicht kontrolliert habe) und das Geld hab ich seit gestern auch wieder auf dem Konto.

    Es ging alles im Schneckentempo und Infos gab es nur auf Rückfrage, der Verweis auf die Umsatzsteuer war schlicht falsch, aber summa summarum war es gerade noch akzeptabel...

    Man mekrt aber da die schnell beim Kassieren sind, aber sehr sehr langsam beim Auszahlen... das Geld kam erst 2 Monate nach Auszug an...
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!