TelDaFax im Sturzflug!

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Gasverbraucher, 15. April 2011.

  1. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    wenn man die aktuellen Newsmeldungen im Netz anschaut verdichten sich die Hinweise daß sich TelDaFax im Sturzflug zur Insolvenz befindet.

    - Netzbetreiber kündigen TelDaFax wg. Zahlungsrückstände
    - Lastschriften werden seit Monaten nicht mehr eingezogen
    - Schlussabrechnungen werden nicht erstellt
    - es gibt Mahnbescheide gegen TelDaFax
    - ...

    Bei Google-News kann man täglich die aktuelle Entwicklung rund um TelDaFax verfolgen:

    => http://www.google.com/search?q=teld...u&tbs=nws:1&source=og&sa=N&hl=de&tab=wn&cad=h

    Jeder kleine Handwerker in vergleichbarer Situtation wäre da schon längst weg vom Fenster. Der Insolvenzverwalter würden den Scherbenhaufen verwalten und die Staatsanwaltschaft hätte ihn wg. Insolvenzstraftaten am Wickel!

    TelDaFax scheint da wohl einen "Schutzengel" zu haben. Welche (wirtschaftlichen) Interessen stecken da dahinter? Interessen, die trotz der offen zutageliegenen wirtschaftlichen Krise bei TelDaFax, die Insolvenz bisher verhindert haben.

    Die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens dient u.A. auch dem Schutz der Gläubiger.

    So wie sich die Lage aktuell darstellt wird bei TelDaFax immer noch massig Geld "verbrannt". Viele kleine Gläubiger werden hingehalten.

    Mir scheint es so das wir doch in einer Bananenrepublik leben. Vor dem Gesetz ist man also doch nicht "gleich".

    @Behörden: legt bei TelDaFax bitte die selben Maßstäbe wie bei den vielen anderen Firmen die sich in wirtschaftlicher Schieflage befinden.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

    Gruss
     
  2. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie ist das mit meiner Nachzahlung auf die Jahresendabrechnung von 2010 falls TDF Insolvenz anmeldet,

    habe ich mal Glück und komm drum rum oder muss ich trotzdem zahlen???

    bisher könnte ich noch keine Ratenzahlung vereinbaren

    weil so wie es aussihet können die ja nur Pleite gehen, weil Abschläge werden nicht gebucht, Jahresendabrechnungen nicht erstellt bzw. nicht eingezogen, wenn kein Geld rein kommt, ist ja klar dass die Pleite gehen
     
  3. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    vor der Pleite:

    Ist Sache von TelDaFax. Wenn die Ihren Laden nicht im Griff haben ist das deren Problem. Solange die keine korrekte Abrechnung durchführen können die auch kein Geld verlangen.

    nach der Pleite ( = Insolvenzanmeldung )

    Dann hat der (vorläufige) Insolvenzverwalter das Zepter in der Hand. Da kommt es drauf an wie der das Chaos in Griff bekommt und ob der noch eine Chance hat korrekte Abrechnungen zu erstellen bzw. erstellen zu lassen.

    Ein Insolvenzverwalter muss versuchen die Aussenstände einzutreiben. Er hat die Interessen der Gläubiger zu wahren.

    Ich warte auch noch auf die Schlussabrechnungen für 2010 und 2011. Das sehe ich recht entspannt. Der Ball liegt im Feld von TelDaFax. Wenn die ihn wieder zu mir spielen wollen dann müssen die zuerst mal ihre Hausaufgaben machen ;-) Ohne korrekte Abrechnungen bekommen die von mir keinen Cent.

    Da ich mich momentan in der Ersatzversorgung befinde entsteht mir jeden Tag ein wirtschaftlicher Schaden. Und zwar in der Höhe der Differenz zwischen dem TelDaFax-Tarif und dem teuren Tarif meines Grundversorgers. Dazu kommt noch mein Aufwand den durch den Wechsel habe.

    Meinen Schaden werde ich bei der Schlussabrechnung geltend machen.

    Gruss
     
  4. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe die Abrechnung am 31.01.2011 erhalten, seitdem versuche ich eine Ratenzahlung zu vereinbaren

    nach welchem Zeitraum muss ich von TDF angemahnt werden, oder ist das anders als beim Lohn, welchen man ja spätestens nach 2 Monaten anmahnen muss, da er sonst verfällt
     
  5. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hallo,

    wenn du die Abrechnung erhalten hast musst du bezahlen. Sonst bist du recht schnell im Verzug.

    Falls du mit TelDaFax Lastschrift vereinbart hast kannst du dich entspannt zurücklehnen. Dann sind die am Zug.

    Wenn nicht musst du bezahlen. Sonst kommt eine Mahnung.

    Ratenzahlung wäre dann ein Entgegenkommen von TelDaFax. Das müsstest du mit TelDaFax vereinbaren. Wenn die nicht reagieren dürfte dir nicht viel übrigbleiben als zu bezahlen.

    Gruss
     
  6. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist mir finanzelle ja nicht möglich, geht ja um über 500,-€ und mit Hartz hat man die nicht mal eben so auf der hohen Kante

    daher versuche ich ja eine Ratenzahlung zu vereinbaren

    hab zu letzt folgendes geschrieben

    wenn die darauf nicht anworten, was soll ich da tun, Kredit aufnehemn geht ja auch nicht mit Hartz???

    ist ja breits dass 2.mal das ich per Brief versuche eine annahme bzw eine ablehnung des Ratengesuchs zubekomm. Probleme mit der Hotline sind ja bekannt, fast kein durchkommen
     
  7. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!