TelDaFax - Der Spuk hat ein Ende gefunden

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Bond52, 21. Januar 2009.

  1. Bond52

    Bond52 Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Wuppertal
    Einmal und nie wieder.

    Nachdem wir aufgrund der Preiserhöhung zum 31. März 2008 gekündigt hatten, ging es so richtig los. Aufgrund der Vorwarnungen hier im Forum waren wir allerdings direkt hoch konzentriert an den Fall heran-
    gegangen:

    Zählerstand per E-Mail und Brief am 1. April gemeldet
    nach ca. 2 Wochen - können wir keinen Eingang feststellen
    Einschreiben gegen Rückschein hinterher - Anruf nach 2 Wochen - können
    keinen Eingang feststellen usw. immer wieder in regelmäßigen Abständen
    angerufen
    nach ca. 4 -5 Wochen - ja, uns fehlt der Zählerstand vom Regionalver-
    sorger - die hatten allerdings längst elektronisch übermittelt
    immer wieder Anrufe ohne Resultat
    dann wieder fehlender Zählerstand - Ein netter Mitarbeiter vom Regionalversorger hat dann dort angerufen - Mit Ihnen sprechen wir
    nicht, nur mit dem Endkunden

    Also habe ich dann meine Endrechnung angemahnt, ca. 50% der Voraus-
    zahlung waren zurückzuzahlen - keine Reaktion

    Dann per Einschreiben gegen Rückschein letzte Mahnung gesendet - keine
    Reaktion

    Also Online-Mahn-Bescheid - dem wurde widersprochen - mit Konsequenz,
    dass es zur Hauptverhandlung kommen sollte - ca. 1 Woche davor willigte TDK ein.

    Jetzt, nach weiteren ca. 5 Monaten wurden per Zwangsvollstreckung die
    kompletten Anwalts- und Gerichtskosten bezahlt.

    Was das nun alles sollte von TDK - keine Ahnung

    Insgesamt hat der Spass ca. 42 % Gerichts- und Anwaltskosten für TDK
    gekostet.

    Für uns heisst das auf jeden Fall.

    Energieanbieter mit Vorauszahlung.............nie wieder.....aber immer-
    hin sind wir um eine Erfahrung reicher geworden.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!