Reaktion der Inkassofirma nach Einspruch?

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von Gasverbraucher, 22. Februar 2012.

  1. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    Gibt es inzwischen Reaktionen der Inkassofirma auf Einsprüche?

    Nachdem dir mir eine falsche Rechnung geschickt hatten hab ich dagegen Einspruch eingelegt und die aufgefordert mir eine korrigierte Abrechnung zu schicken.

    Seither hab ich nichts mehr von denen gehört ...

    Gruss
    Gasverbraucher

    PS: TelDaFax bekommt noch Geld von mir. Aber erst wenn die korrekt abgerechnet haben!
     
  2. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    ein Update: bis jetzt hat die Inkassofirma auf meinen Einspruch nicht reagiert.

    Mir soll es recht sein. Ich hab die Rücklagen die ich für die Bezahlung der Restforderung gebildet habe gut angelegt.

    Gruss
     
  3. TelDaFuck

    TelDaFuck Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!
    Bei mir hat sich seit meinem Einspruch vor 4 Monaten auch keiner mehr gemeldet. Ich hab bei der Inkassofirmat die Löschung meiner Daten verlangt und rechtliche Schritte angedroht falls sie mich weiternerven sollten. (der IV verlangt in meinem Fall eine Zahlung obwohl ich noch deutlich mehr Guthaben bei Teldafax habe)

    mfg
     
  4. majorjaba

    majorjaba Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hat schon jemand von den Geschädigten Kunden einen Mahnbescheid erhalten? Nach dem nunmehr siebten erhaltenen Drohbrief der Creditreform denke ich, dass ich bald einen erhalte.
     
  5. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich habe anfang des Jahres (Februar oder März) ein Schreiben der Creditreform bekomm, darauf hin hab ich denen geschrieben, dass ich keinen Vertrag mit Teldafax Services habe sondern mit Teldafax Energie und außerdem hätte ich bereits beim Insolvenzverwalter eine genaue Kostenaufstellung verlangt, da ich mit der erhaltenen nix anfangen kann.

    seit dem kamm nix mehr, weder von der Creditreform noch vom Insolvenzverwalter.

    Geld ist noch nichts geflossen, da der Betrag nicht mit meinem übereinstimmt.
     
  6. Gasverbraucher

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hallo,

    ich bezweifle das der Insolvenzveralter überhaupt in der Lage ist korrekte Abrechnungen zu erstellen.

    Bei dem Chaos das Teldafax hinterlassen hat dürfte das nahezu unmöglich sein.

    Auf meine Aufforderung mir eine korrekte Abrechnung zuzusenden gabs bisher auch keine Reaktion. Mir soll es recht sein. Die wollen Geld von mir :)

    Ich zahl erst wenn ich eine korrekte Abrechnung erhalten habe in der meine rechtmässige Kündigung auch berücksichtigt ist. Da Teldafax meine Kündigung aufgrund einer Preiserhöhung nicht akzeptiert hat gibt es auf dieser Basis keine korrekte Abrechnung.

    Gruss
     
  7. MikeL.

    MikeL. Starter

    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,
    ich habe 5 oder 6 Schreiben der Inkassofirma erhalten und habe jedesmal Wiederspruch eingelegt, um Löschung meiner Daten bzw. Einstellung weiterer Schreiben gebeten. Die Inkassofirma interessiert sich nicht für den Inhalt der Antwortschreiben sondern ist jedesmal erneut erstaunt warum ich Ihnen keine Antwort übersende. Mein letztes Schreiben hatte dann die Aufforderung zum Studium meiner bisherigen Korespondez zum Inhalt. Und siehe da es kam die Antwort "Es ist doch ganz einfach, zahlen Sie Ihre Schulden und fordern Ihr Guthaben beim Insolvenzverfahren ein." Auch ich habe deutlich mehr Guthaben als offene Rechnungen. Ich schrieb dann zurück, das sie mich doch bitte gerichtlich mahnen sollen, damit ich bezüglich meines Einspruches an einen kompetenten Partner gerate.
    Gruß
    Mike
     
  8. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sehr eigenartig

    ich habe damals lediglich geschrieben, dass ich keinen Vertrag mit TDF Serices sondern mit TDF Energie habe und bereits eine genaue Aufstellung der Kosten beim Insolvenzverwalter beantragt habe.

    seit dem ist Ruhe, kein weiteres Schreiben von der Inkassofirma (weder Mahnung noch sonst was) kein Schreiben vom Insolvenzverwalter und auch nix von irgendeinem Gericht

    also erstmal Tee trinken und abwarten, nun sind die wieder am Zug
     
  9. somonika

    somonika Starter

    Registriert seit:
    30. November 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    am 26.01 habe ich ein Schreiben (Musterschreiben Verbraucherschutzzentrale) an die Creditreform bzw. an den Insolvenzverwalter gesendet. Wie auch bei vielen besteht bei mir eine Forderung für STROM in Höhe von ca. 500€ und wiederum schulden mir TDF ca. 1300€ für GAS. In dem Schreiben habe ich natürlich geschrieben, dass ich keinen Vertrag mit TDF Services habe. Gestern erhielt ich eine Antwort:" Anbei erhalten Sie den Nachweis, dass Sie bereits bei Vertragsbeginn über die Abtretung informiert waren. Wir erwarten die Zahlung....Als Anlage AGB der TDF Marketing. Drunter steht, dass der Kunde einverstanden ist, dass TDF den Stromlieververtrag mit allen Rechten und Pflichten auf die TDF Energy überträgt. Weiter geht, dass Energy die Forderungen an TDF Services überträgt. Als ich ein Angebot von TDF Marketing akzeptiert habe, habe ich ein Begrüßungschreiben von TDF Services erhalten. In dem Schreiben stand: Die Abschlagszahlung stellen wir Ihnen hiermit im Namen und für Rechnung der TDF Energy in Rechnung. Also beide Verträge für Strom und Gas sind meiner Meinung nach bei der selben Firma oder???? Wie kann es sein, dass die schulden bei mir die TDF Energy hat, die Förderungen TDF Services?? Jetzt weiss ich nicht was ich weiter unternehmen soll. Warum darf die Summe nicht verrechnet werden? Ist jemand von euch bissen weiter??
     
  10. Erderwärmer

    Erderwärmer Starter

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es ist mittlerweile 2013, letzte Woche hat mich ein brief der creditreform erreicht, der mich auffordert die überfälligen Forderungen der Teldafax Services GmbH nebst Spesen, Zinsen und bearbeitungsgebühr innerhalb von 5 Tagen zu zahlen. Ich hatte bereits im November 2011 Widerspruch gegen die Rechnung von Teldafax Services, die über den Insolvenzverwalter Bähr gestellt worden war eingelegt. Bei mir handelt es sich um einen höheren 4-stelligen Betrag. Übliche Geschichte: Meine Vorauszahlungen sind in die Konkursmasse der Fa. Teldafax soundso GmbH gegangen, während die Forderungen aus dem Gasverkauf von der Fa. Teldafax Services GmbH übernommen worden sind. Eine genauere Begründung soll unter www.cr-portal.de stehen, habe ich aber noch nicht aufgerufen, da ich mich nicht weiter ärgern möchte.
     
  11. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dann bin ich mal gespannt ob ich auch noch eine medlung, oder sogar die Kostenaufstellung bekomme,

    denn seit nunmehr fast einem Jahr ist bei mir Ruhe, keine Antworten und keine Forderungen, weder von Der Creditreform noch vom Insolvenzverwalter
     
  12. mohlo

    mohlo Stammgast

    Registriert seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  13. TelDaFuck

    TelDaFuck Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Über ein Jahr nach meinem Einspruch nervt inkassofirma schon wieder rum.
    Die verlangen 140 eur Gebühren plus 10% Verzugszinsen plus die unberechtigte teldafax Forderung.
    Ich hab denen ne Frist gesetzt damit ich endlich eine Kostenaufstellung bekomme. Das packen die einfach nicht...kommen wohl nimmer klar in ihren teldafax-gauner-dschungel.
    Also ich zahle niemals an diesen Dr Bähr bzw. seine Konsorten.

    Hat schon jemand nen Mahnbescheid erhalten oder Gerichtsvollzieher?

    MFG
     
  14. TelDaFuck

    TelDaFuck Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  15. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nicht, :D

    will keine schlafenden Hunde wecken, seit meinem Schreiben letztes Jahr im Februar, wo ich eine Kostenaufstellung wollte, da der Betrag nicht mit meinem übereinstimmte, habe ich keine Reaktionen erhalten, weder vom Insolvenzwerwalter, noch von der Creditreform, beide hatte ich angeschrieben.
     
  16. ex-kunde

    ex-kunde Starter

    Registriert seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Machen Sie sich mal keine Sorgen, der Insolvenzverwalter wird sich schon wieder melden.

    Die Gebühren vom Inkassobüro beliefen sich bei mir mal auf an die 200 €, inkl. wüster Drohungen. Inzwischen sind sie wieder auf 40 runter.

    Mahnbescheid hatte ich schon vor Monaten bekommen. Habe widersprochen. Jetzt ist die Sache vor Gericht anhängig. Die Klageschrift kam vor ein paar Tagen.
     
  17. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab nun heute eine Reaktion der Inkassofirma bekommen.

    sie haben mein Ratengesuch akzeptiert, was ich Herr Bähr angeboten hatte, mehr aber auch nicht, sprich eine exakte Aufstellung der Forderungen fehlt nach wie vor.

    ich werd nun Morgen oder anfang nächste Woche da mal anrufen und natürlich auch eine Mail schicken, das ich nix bezahlen werde, da ich immer noch keine Askunft habe, was "sonstige offne Posten" auf der Forderungsrechnung von Herr Bähr sein sollen, weder von Herr Bähr noch von der Creditreform kamm bisher dazu eine Reaktion.

    Weiterhin werde ich bei der Craditreform anfragen, ob sie die Forderung splitten kann, denn die Schlußrechnung ist korrekt, daher würde ich den Teil bezahlen, als Zeichen von Zahlungswillen.

    Mahngebühren werde ich selbstverständlich keine bezahlen, ist ja nicht mein Problem wenn sich der Insolvenzverwalter nicht bei mir meldet und die Forderung direkt an die Creditreform weiter gibt.

    EDIT:

    wie war das nochmal mit der Verjährung, die wird doch nur durch einen gerichtlichen Mahnbescheid gestoppt oder????
     
  18. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    ist der Titel ausgestellt gilt er 30 Jahre....

    So long
     
  19. deathdriver

    deathdriver Aufsteiger

    Registriert seit:
    23. Februar 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber gegen mich gibt es keinen Titel

    lediglich die eröffnung des Insolvenzverfahrens hat mir der Insolvenzverwalter geschickt
     
  20. REWE47

    REWE47 Top-User

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    PLZ 27***
    Hallo deathdriver,

    wenn man Ihre Beiträge so liest, dann verstärkt sich (subjektiv) der Eindruck, dass Sie fast alles falsch machen, was man so falsch machen kann.

    Bspw. Ihr "Ratengesuch" und andere "Verhandlungen" verhindern womöglich, dass es jemals zu einer Verjährung der Forderung kommt.

    Haben Sie sich i.Sa. TelDaFax überhaupt jemals sachkundig (Anwalt oder Verbraucherzentrale) beraten lassen ?
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!