Neuester Zeitungsartikel von heute (idealo)

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von chrwe, 19. Januar 2011.

  1. chrwe

    chrwe Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Troisdorf – Der Discount-Gasanbieter TelDaFax aus Troisdorf ist trotz Millionenverlusten optimistisch und erwartet im laufenden Jahr mit Hilfe eines russischen Investors einen Umsatzanstieg. Jedoch nimmt der Firmenchef Klaus Bath seine ursprünglivch erwartete Gewinnprognose zurück.


    Laut einem Bericht in der Kölnischen Rundschau online muss TelDaFax-Vorstandschef Klaus Bath eingestehen, dass der anvisierte Gewinn für das laufende Jahr wahrscheinlich nicht erreicht werden kann. Der Gasanbieter steckt in massiven Veränderungsprozessen und ist in letzter Zeit wiederholt in Kritik geraten. Die finanzielle Schieflage des Unternehmens hat sich im vergangenen Jahr noch vergrößert. Die Jahresabschlüsse seien zwar noch nicht testiert, jedoch soll TelDaFax, den Berichten des Blatts zufolge, in den Jahren 2007 bis 2010 Verluste von insgesamt rund 100 Millionen Euro gemacht haben.

    Mit Investor soll es bei Gasanbieter TelDaFax aufwärts gehen
    Bath betonte weiterhin, dass der von der Beratungsfirma GKK Partners ermittelte Unternehmenswert, rund 130 Millionen Euro, nicht der Wirklichkeit entspricht und der nach eigenen Angaben größte unabhängige Energieversorger in Deutschland viel besser dasteht. Der Übernahmedeal mit dem Investor aus Russland, der zur Stabilisierung des gebeutelten Gasanbieters bereits 50 Millionen Euro in das Unternehmen gesteckt hat, soll spätestens Ende März unter Dach und Fach sein. Zu 75 % geht TelDaFax dann an den namentlich noch unbekannten russischen Investor aus der Energiebranche. Dieser erhofft sich durch den Zugang zum deutschen Markt kräftig zu wachsen und TelDaFax erwartet einen Umsatzanstieg von rund 500 auf 735 Millionen Euro. Das Troisdorfer Unternehmen würde damit aus der Verlustzone kommen. Mit Umstellung der Zahlungsmodalitäten von Lastschriftverfahren auf Überweisungen sowie der alten Vorkasse-Tarife erhofft sich TelDaFax nun auch, das angeknackste Vertrauen von Banken, Zulieferern, Netzbetreibern und Kunden wieder herzustellen.
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Ich frage mich immer wieder, wie man auf solche Zahlen kommt. Eine funktionierende Kristallkugel haben die ja offensichtlich auch nicht. Thesen aufstellen, mit ein paar Zahlen unterfüttern und dann als realistische Ziele veröffentlichen finde ich abenteuerlich. Noch unbegreiflicher ist mir aber, dass es immer wieder Menschen gibt, die sowas unkritisch übernehmen......

    235 Mio Mehr-Umsatz - das sind grob über den Daumen gepeilt 200.000 zusätzliche Haushaltskunden!!!!!

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!