Kündigung bei teldafax, hilfe!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von dada01, 27. November 2007.

  1. dada01

    dada01 Starter

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    studentin
    Ort:
    deutschland
    Hallo
    ich habe mel eine frage .
    Meine mutter hat am 09.11.2007 einen Vertrag für teldafax unterschrieben.Der Vertreter hat uns übers Ohr gehauen, er meinte nämlich, dass die preise bei Vattenfakk sinken werden und dass man deshalb unterschreiben solle. Sie hat das in gutem Glauben auch getan. Dann am 13.11.2007 haben wir dann gemerkt, dass wir sozusagen den Versorger gewechsaelt haben und haben sofort schriftlich widerrufen(14 tägiges Widerrufsrecgt).Trotz dessen haben wir aber am 15.11.07 eine Auftragsbestätigung erhalten und meiner Mutter wurden auch die 248 euro schon abgebucht.
    Meint ihr, dass sie Bearbeitung langsam ist und dass die Kündigung noch nicht bearbeitet wurde oder nehmen die uns einfach nciht für voll?
    Unter der 0180er Nummer und der 0800 er nummer kann ich auch nach langem warten leider niemanden erreichen.
    Brauche dringend Rat, Danke
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    ich hoffe mal, Du hast Widerspruch eingeschrieben verschickt.

    Du kannst versuchen, den bisherigen Versorger davon in Kennstnis zu setzen, dass Du den Vertrag und die damit zusammenhängende Vollmacht widerrufen hast und weiter bei ihm bleiben möchtest. Der kann dann einer evtl. erfolgenden Kündigung widersprechen.

    Gleiches würde ich beim Netzbetreiber tun. Du mußt aber schnell sein!!!

    Und die Dokumentation dazu nicht vergessen. Auch wenn Du telefonierst!

    Viel Glück.
     
  3. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    @ dada01

    und nicht vergessen, die Abbuchung zurückzuholen, denn auch dafür gelten Fristen Entweder online über Rückbuchung oder in der Bankfiliale am Schalter.

    Gruß aus Meck-Pomm
     
  4. micl

    micl Starter

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ging mir genauso. Jetzt, nach ca. 4 Wochen, habe ich auch eine schiftliche Bestätigung des Widerrufs erhalten.

    Also: Widerruf per Einschreiben und die Lastschrift zurückbuchen lassen. Dann wird alles gut.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!