Insolvenz am Montag??

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von chrwe, 22. Mai 2011.

  1. chrwe

    chrwe Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    TELDAFAX STEHT VOR DER INSOLVENZ


    [Beitrag aus urheberrechtlichen Gründen entfernt - Die Redaktion]
     
  2. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hi

    da hab ich kein Mitleid! Wenn die Fussballer die dunklen Wolken am (TelDaFax-) Himmel immer noch nicht gesehen haben werden die wohl mit in den Strudel des TelDaFax-Untergangs gerissen.

    Ich hab als Ex-TelDaFax-Kunden schon längst einen Plan B gehabt. Den hab ich dann bei der Preiserhöhung zum 01.03.2011 aus der Schulade rausgezogen und soweit umgesetzt.

    Ich bin in der Ersatzversorgung, wechsle demnächst zu einem anderen Anbieter. TelDafax hat seit mehr als einem Jahr keinen Cent mehr von mir gesehen. Die sind bis heute zu blöd um Abschlussrechnungen zu erstellen.

    Mein Plan B funktioniert. Wenn der Laden in Insolvenz geht hab ich keine Aktien mehr drin :)
     
  3. chrwe

    chrwe Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Teldafax in der Krise

    [Beitrag aus urheberrechtlichen Gründen entfernt - Die Redaktion]
     
  4. Gasverbraucher

    Gasverbraucher Kenner

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    hallo,

    wenn die Eiertour mit TelDaFax noch längere Zeit so weitergeht dann können wir unseren Rechtstaat in den Gully kicken.

    TelDaFax tanzt doch den Behörden (Justiz, Bundesnetzagentur usw.) auf der Nase rum. Und die schauen tatenlos zu.

    Die Dummen werden die vielen Verbraucher sein. Es gibt ja immer noch Leute die Verträge mit TelDaFax abschliessen.

    Da wäre es ev. sinnvoll im Falle einer Insolvenz zu schauen ob die Bundesnetzangentur nicht für Schäden haftbar gemacht werden kann.

    Hätte die Bundeswattebäuschenagentur entsprechend ihrem gesetzlichen Auftrag gehandelt wäre TelDaFax schon länger nicht mehr am Markt aktiv.

    Gruss
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!