An TelDaFax Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dieses Thema im Forum "TelDaFax Energy" wurde erstellt von lemming, 12. November 2010.

  1. lemming

    lemming Starter

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehr geehrte Frau Tausendfreund!

    Mitte Oktober 2010 habe ich telefonisch den Wechsel zu TelDaFax als Stromanbieter beantragt.
    Nach nochmaliger Besprechung haben wir uns dann aber doch gegen einen Wechsel entschieden.

    Deswegen habe ich auch die Auftragserteilung und Vollmacht nicht unterschrieben.

    Ich ging davon aus, dass ein Vertrag zwischen TelDaFax und mir erst dann rechtskäftig wird, wenn Vollmacht bzw. Coupon unterschrieben an TelDaFax zurückgehen.
    Wie das z.B. bei Telefonanbietern der Fall ist.

    Nun wurde ca. 3 Wochen nach telefonischem Antrag der Sonderabschlag von 200 EUR dennoch von meinem Konto eingezogen.

    Gibt es eine Möglichkeit diesen Auftrag unkompliziert rückgängig zu machen und keinen Vertrag zustandekommen zu lassen?

    Für konstruktive Hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. hardy1111

    hardy1111 Starter

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Lemming,
    ich kann Dir nur empfehlen, die Lastschrift binnen der 6 Wochen von Deiner Bank zurückzufordern. Danach kannst Du dann immer noch alles abklären ohne daß das Geld futsch ist.
    Lies bitte die aktuellen Presseberichte 20.10.10 über TelDaFax als Warnung !
    Wenn Du die Lastschrift zurückziehst wird sich TelDaFax wohl melden
    falls seitens TelDaFax ernstes Interesse an einem Vertrag besteht.

    Bei mir hat sich TelDaFax bei Kündigung des Vorlieferanten etwas schwer getan und ich bin nicht sicher ob sogar System dahinter steckt.

    Gruß

    Hardy1111
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!