will stromanbieter wechseln

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von user2033, 14. März 2007.

  1. user2033

    user2033 Starter

    Registriert seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo !!

    wir sind seit jahren bei der rhenag.

    möchte nun wahrscheinlich unsern stromanbieter wechseln....hab mich allerdings darüber noch nie informiert...dh. ich hab null anhnung wie und was am günstigsten ist und woran ich das am besten erkenne

    wäre voll lieb, wenn mir jemand helfen würde

    danke danke
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    nichts leichter als das. :)

    Suche Dir mit einem Internet-Tarifrechner den für Dich günstigsten Anbieter heraus. Nimm dann per Mail, telefonisch oder schriftlich Kontakt auf und schließe einen Vertrag ab.

    Der neue Lieferant wird dann Deinen bestehenden Vertrag kündigen (sofern er kündbar ist) und Dich dann zu seinen günstigen Konditionen versorgen.

    Du erhälst von Deinem bisherigen Lieferanten eine Schlußrechnung und von Deinem neuen Lieferanten eine Vertragsbestätigung und eine Abschlagsmitteilung. Außerdem schickt er Dir einmal jährlich eine Jahresabrechnung.

    Der Netzbetreiber kommt dann zusätzlich einmal im Jahr und möchte den Zählerstand haben. Den kannst Du getrost weitergeben. Eine Rechnung bekommst Du von dem nicht. Die Netznutzung ist in Deinem Strompreis enthalten und die Netznutzungsrechnung geht an Deinen Lieferanten.

    Alles klar? ;) Viel Spaß beim Sparen.

    So long
     
  3. user2033

    user2033 Starter

    Registriert seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vielen dank :p

    hab jetzt mal nachgeschaut...und für uns wäre das günstigste felxistrom oder sowas


    ist das denn wirklich gut? hab angst dat wir irgendwie verarscht werden...

    wwenn soetwas passieren sollte....würde mich mein dad killen :))


    woher kann ich wissen, ob dat gut ist?
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MoinMoin,

    also zu Flexstrom erlaube ich mir kein Urteil. Dieser Anbieter wird hier im Forum und in anderen Foren sehr kontrovers diskutiert. Es gibt Kunden, die kommen gut klar, es gibt aber wohl auch Kunden mit Problemen (wobei die naturgemäß auch immer am lautesten schreien).

    Ob Du das Risiko mit der Vorauszahlung tragen willst, musst Du selbst entscheiden.

    Aber vielleicht tuts dann auch der Zweitgünstigste. Hauptsache Du kommst an einen billigeren Strom.

    So long

    Mic
     
  5. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und da gibt es jetzt auch E-wie-Einfach mit dem Cent unter dem Grundversorgertarif!

    Grüßle
     
  6. Sailor2007

    Sailor2007 Starter

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Hi,

    mit dem Cent unter dem Grundversorgungstarif des Netzanbieters denn "EON" macht das net billiger, ggü. anderen z. B. GGEW mit 17,70 Cent oder gar "Flex.." mit 15 Cent

    so long Sailor
     
  7. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grundversorgertarif ist der Tarif des Lieferanten, der im Netzgebiet eines Netzbetreibers die Versorgung von Tarifkunden übernimmt. Kann auch Flexstrom sein, die würden sich aber hüten. Dann wäre E.ON[ Tochter ja günstiger wie die Flexer, das geht ni!

    Grüßle
     
  8. harry

    harry Aufsteiger

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gelabber,

    jeder Netzbetreiber hat einen Vetrieb der Sonderverträge bereithält die günstiger sind als E wie Esel! Das ist Schaumschlägerei was die E-on hier macht.

    Sorry aber warum unter deinen Namen Fachmann steht möchte ich auch mal wissen!
     
  9. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So einen kleinen Klugscheißer haben wir hier genau gebraucht. Beschäftige DICH erst mal mit den Grundlagen (z.B. StromGVV) und gehe uns nicht auf die Nerven.
     
  10. harry

    harry Aufsteiger

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *Muahaha*
    So eine Aussage von jemanden der diesen Satz schreibt "Kann auch Flexstrom sein, die würden sich aber hüten. Dann wäre E.ON[ Tochter ja günstiger wie die Flexer, das geht ni!"

    Kein weiterer Kommentar!
     
  11. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    nur mal am Rande ein Beispiel aus der Praxis:

    Es gibt nach der ersten gesetzlich geregelten Feststellung des Grundversorgers in den Netzgebieten zum 30.06.2006, zwei Netzgebiete in denen "YelloStrom" als Grundversorger für die nächasten 3 Jahre festgestellt wurde.

    Es gibt jetzt erhebliche Anstrengungen von Yellostrom da wieder rauszukommen.

    Also harry, immer vorsichtig mit Deinen Äußerungen, sich lieber vorher schlau machen.

    Gruß aus Meck Pomm
     
  12. harry

    harry Aufsteiger

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Magst ja Recht haben, wobei dies die Ausnahme von der Regel wäre.
     
  13. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gridpem,

    zu Deinem Satz "Es gibt jetzt erhebliche Anstrengungen von Yellostrom da wieder rauszukommen." habe ich noch eine Frage. Läßt §36 (2) EnWG es eigentlich zu, trotz Mehrheit der Versorgung der Haushaltkunden in einem Netzgebiet der allg. Versorgung den Grundversorgerstatus abzulehnen? Oder kann Yello nur durch massive Kündigungen da wieder raus? Und außerdem, Yello bietet ja selbst in diesem Gebiet möglicherweise keinen allg. Tarif an (nächste Feststellung z.B. 2009), gilt dann der §36 trotzdem?

    Grüßle
     
  14. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Moin,

    also laut den Anwälten vom BGW besteht für jeden Grundversorger bei Haushaltskunden (gemäß §3 Nr.22 EnWG) Pflicht zur Grundversorgung, sowie Pflicht zur gleichmäßigen Vertragsgestaltung.

    Der einzige Grund für ein Nichtbestehen der Pflicht zur Grundversorgung wäre §36 Abs.1 S.2 EnWG.
     
  15. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    sich aus der Grundversorgungspflicht zu entlasten haben die SW-LWL versucht, mit dem Ergebnis, dass das Wirtschaftsministerium MV die Stadtwerke trotz dem dazu vergattert hat und jetzt Gerichtsverfahrebn laufen.
    Die Geschichte mit dem Grundversorger ist noch nicht 100% ig durchdacht. Folgendes Beispiel:
    Ein Grundversorger versorgt alle Haushaltskunden in einem Netz. Aus irgend einem Grund geht der in Insolvenz oder der Bilanzkreisvertrag wird gekündigt.
    Was nun ???

    schönes WE
     
  16. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In welchen Netzgebieten ist Yello Strom denn Grundversorger geworden?

    Gruß

    AY4
     
  17. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gridpem,

    das Szenario mit der Insolvenz des GV sollte in Zukunft denkbar sein. Ich befürchte, wenn kein anderer Lieferant für die GV eintritt, muss der Netzbetreiber liefern. Für Netzverluste besitzt er ja einen eigenen Bilanzkreis, den er dazu nutzen könnte. Ich würde als Netzbetreiber dann ordentliche Preise für die Ersatzbelieferung verlangen! Aber wie das dann am Ende aufgelöst wird, ist mir schleierhaft. Wird dann auch politische Konsequenzen haben.

    Grüßle
     
  18. Rainy

    Rainy Starter

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier und ziehe auch in Betracht den Stromanbieter zu wechseln.

    Besonderheit bei uns ist, dass unsere Wohnung eine Elektroheizung hat, welche ja über einen günstigeren Tarif als der normale Haushaltsstrom abgerechnet wird.

    Leider kann man in den weiter oben genannten Tarifrechnern das nicht separat eingeben. Kann mir da evtl. jemand weiterhelfen, wie man den besten Anbieter bei zwei verschiedenen Tarifen ermittelt?

    Danke schon mal!

    Gruss

    Rainer
     
  19. Gridpem

    Gridpem Routinier

    Registriert seit:
    19. September 2002
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
  20. Student_forever

    Student_forever Starter

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Student BWL
    Ort:
    Köln
    Seid ihr euch eigentlich sicher, dass die gängigen Tarifrechner
    für die Kunden brauchbare Ergebnisse liefern? Warum ist zum Beispiel bei Verivox.de so oft TelDaFax ganz oben, trotz der horenden Vorauszahlungen und der haarsträubenden Berichte von Verbrauchern?

    Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand hier ein paar Tarifrechnerseiten nennen könnte, deren Ergebnisse nicht wie Monopollisten anmuten.

    Viele Grüße,
    Student_forever
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!