widerrufener Vertrag - Kündigung beim Vorversorger erfolgte durch neuen Anbieter

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von richardb, 20. März 2013.

  1. richardb

    richardb Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    mal eine Frage zum Thema widerrufener Stromvertrag.

    Es gibt ja Anbieter, die eine Vertragslaufzeit von einem Monat haben, aber entsprechende Kündigungsfristen wie 1 Monat zum Ende des Kalendermonats.
    D.h. möchte man nur einen Monat von einem Anbieter beliefert werden, muss spätestens am letzten Tag vor Lieferbeginn gekündigt werden, um die Kündigungsfrist einzuhalten. Ich habe nun nicht bis zum letzten Tag gewartet, sondern vorher schon gekündigt. Lieferbeginn wäre der 01.04. gewesen.

    Ich habe nun tatsächlich den Fall dass der Anbieter mein Kündigungsschreiben als Widerruf interpretiert hat und erst gar nicht mit der Belieferung beginnt. Dass der Anbieter einen Widerruf aus meinem Schreiben macht ist jetzt nicht schlimm, im Gegenteil.

    Allerdings hatte der neue Anbieter auch gleich den Auftrag, den Vorversorger zu kündigen, was auch erfolgt ist (Bestätigung liegt vor).
    Bleibt diese Kündigung des Vorversorgers erhalten oder wird diese durch den Widerruf ebenfalls rückabgewickelt?

    Gruß
    Richard
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hast Du bei Versorger A einen Vertrag abgeschlossen, den Du nur einen Monat halten wolltest. Anschließend sollte Versorger B den Vertrag mit A kündigen und die Versorgung übernehmen. Und jetzt möchtest Du wissen, ob die durchgeführte und bestätigte Kündigung von B bei A noch Gültigkeit hat.

    Kurz gesagt nein, denn B kann keinen Vertrag kündigen, der nicht besteht.

    Mit der Abwicklung der Kündigung als Widerruf ist kein Vertrag mit A zustande gekommen. Die Versorgung muss also der Grundversorger übernehmen. B müsste also beim Grundversorger kündigen. Kündigungsfrist beträgt zwei Wochen.

    So long
     
  3. richardb

    richardb Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, nicht ganz.

    Im Moment werde ich von Versorger A beliefert. Versorger A hat eine MVLZ von einem Monat und eine Kündigungsfrist von 1 Monat zum Ende des Kalendermonats.

    Ende Februar habe ich einen neuen Vertrag bei Versorger B bestellt, der ebenfalls eine MVLZ von einem Monat hat und eine Kündigungsfrist von 1 Monat zum Ende des Kalendermonats.
    Lieferbeginn wäre der 01.04. gewesen.

    B hatte nun den Auftrag, im Februar noch bei A zu kündigen. Das hat B auch getan. Von A habe ich eine entsprechende Bestätigung für das Ende auf den 31.03.

    Damit ich von B nur einen Monat beliefert werde habe ich jetzt im März gekündigt, so dass mich B eigentlich vom 01.04. bis 30.04. beliefern sollte.

    Nun hat B aber aus der Kündigung einen Widerruf gemacht und fängt erst gar nicht an mit der Belieferung.

    Ist damit die Kündigung von B bei A auch hinfällig, sprich ist es so als wäre bei A nie gekündigt worden, oder bleibt die Kündigung bei A erhalten und die Belieferung endet zum 31.03.?
     
  4. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    ich würde mal sagen, dass A nicht wissen kann, dass der Vertrag mit B nicht zustande kam. B hat die Kündigung ausgesprochen und damit hat sie Gültigkeit.

    Aus meiner Sicht kommt der Vertrag mit B nicht zustande, der mit A bleibt gekündigt und Du landest mangels Lieferanten in der Grundversorgung.

    Außer: B hat A über die Rückabwicklung informiert und A ist bereit, weiter zu liefern. Am einfachsten wird sein, Du rufst mal bei A an.

    Darf ich fragen, warum Du Stromlieferverträge monatsweise abschließt?

    So long
     
  5. richardb

    richardb Gelegenheits-User

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du hst eine PM in Deinem Postfach
     
  6. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    das habe ich schon gesehen. Ich fand es nicht so geheimnisvoll als dass es hier nicht auch hätte gepostet werden können.

    Mir stellt sich die Frage, was die bei Qipu mit Deinen Daten treiben, denn aus reiner Nächstenliebe bekommst Du da auch nichts. Aber das ist ein anderes Thema und gehört nicht hier her.

    Und Deine Kernfrage war ja soweit beantwortet, oder?

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!