Stromanbieterwechsel - Falscher Zählerstand

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von IamScientist, 9. April 2013.

  1. IamScientist

    IamScientist Starter

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, wir sind letzten April von Vattelfall zu Hamburg Energie gewechselt. Bei der Endabrechnung mit Vattenfall wurden die korrekten Zählerstände, welche von uns abgelesen wurden, benutzt. Bei Hamburg Energie haben Sie allerdings zum Vertragsbeginn einen falschen Zählerstand im System hinterlegt (Im Online-Portal steht neben diesem Zählerstand 'geschätzt vom Netzbetreiber', also Vattenfall). Die Jahresabrechnung ist jetzt bei uns eingetroffen und wir sollen 230€ wiederbekommen. Unseren Berechnungen nach kann das nur aufgrund des falschen Zählerstandes Zustande gekommen sein. Jetzt die Frage: Sollte man ehrlich sein und Hamburg Energie über den falschen Zählerstand informieren? Das Geld kann man natürlich gut gebrauchen, aber so korrekt ist das ja alles nicht!? Also, auf den eigenen Schwanz treten oder Geld nehmen nach dem Motte "Pech gehabt"?? Freue mich auf eure Meinungen!
     
  2. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Gegenfrage:
    Was würdest Du erwarten bzw. tun, wenn da 230 EUR Nachzahlung dabei herauskämen?

    Ich denke die Frage nach Ehrlichkeit sollte sich gar nicht erst stellen.

    So long
     
  3. DerTill

    DerTill Starter

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Würde ich auch so sehen.

    Und wenn man es nicht um der Ehrlichkeit Willen macht, hätte ich trotzdem immer Angast, dass es irgendwann herauskommt...
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!