Strom und Gas immer zusammen ?

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von lilawunder, 13. November 2004.

  1. lilawunder

    lilawunder Starter

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forum,

    ich wohne zum ersten Mal allein. Bin bei meinem Freund eingezogen, dieser hat mich aber vor kurzem verlassen.
    Ich wohne nun alleine. Strom und Gas sind von den lokalen Stadtwerken hier. Wie funktioniert das mit dem Strom. Kann man da jeden Anbierter nehmen ? Wie geht das mit den Leitungen ? Und was ist mit Gas ? Sind Strom und Gas immer zusammen ?
    Kann ich nur Gas von den Stadtwerken Düsseldorf beziehen und Strom von jemand anderem ?

    Danke
     
  2. AY4

    AY4 Kenner

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Strom und`Gas sind nur aus Vereinfachungsgründen zusammengefasst. Wenn du den Stromabieter wechselst, bekommst du entweder eine neue Kunden nummer oder der Vertrag wird nur für Gas auf der alten Kundennummer weitergeführt. Gasanbieter für Haushaltskunden gibt es nmeines Wissen noch nicht.

    Bis dann
    AY4
     
  3. Tasso

    Tasso Starter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Das wäre auch meine Frage gewesen. Ich beziehe derzeit Strom und Gas von der EWE AG Oldenburg, möchte aber den Stromanbieter wechseln. Und bei mir kommt da ganz schön was zusammen (letzte Jahresabrechnung ~8.000 KWh für ein Privathaus). Also sieht es so aus, dass ich mich nur bei einem anderen Anbieter anmelden muß, und der übernimmt dann alles Weitere?
     
  4. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Tasso,

    also am besten rufst du mal deinen derzeitigen versorger an und gleichst all deine Stammdaten (Zahlernummer, Anschrift Verbrauchsstelle, Name, usw.)ab.

    Bei deinem neuen Versorger unterschreibst du neben dem Versorgungsvertgrag noch ne Vollmacht und der macht dann alles für dich mit der Abmeldung.

    Gruß
    Stromhändler
     
  5. 22444

    22444 Routinier

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Besser, und sicherer:
    Kündige deinen Strom selber !

    Dann bist Du auf der sicheren Seite und hast es schwarz auf weiss, ab wann du aus deinem Vertrag entlassen bist!

    Dieses Forum ist voll von Fällen, in denen Leute teilweise neue Verträge unterschreiben, obwohl der alte Vertrag noch gar nicht kündbar war - Nachdem der neue Versorger das dann endlich für Sie herausgekriegt hat ist er dann plötzlich der Böse, weil er "einem nicht nimmt" , "erst mal das Geld einsackt", "das Geld nicht wieder schnell genug zurück überweist", ect.. - Vermeidbarer Stress halt.

    Also - schriftlich kündigen und wenn man den Kündigungstermin hat gemütlich und easy wechseln!

    Und wenn Dir keiner zusagt, dann nimmt Dich dein alter Versorger wieder mit Kusshand - Niemend muß Angst haben, ohne Strom dazustehen!

    Gruß

    Erich
     
  6. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Da ist was dran!:)

    Aber trotzdem schön die Stammdaten abgleichen. Weil, wenn der jeweilige Netzbetreiber in der Anmeldungsmitteilung des neuen Versorgers auch nur eine Unstimmigkeit aufweist, wird abgelehnt. Und dann ist Ersatzversorgung angesagt - weil, ihr habt ja dann schon selbst gekündigt.
     
  7. StromMonster

    StromMonster Fachmann

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit "auch nur eine Unstimmigkeit" kann man nicht verallgemeinern. Der Netzbetreiber hat Stress, wenn er wegen einem geringfügigen Fehler der Meldungsdaten gleich Ersatzversorgung anschiebt. Das gibt ne Menge Zoff mit dem Lieferanten und dem Kunden. Also lehnt er nur ab, wenn er den Kunden nicht identifizieren kann. Jede Menge Handarbeit in den viel gepriesenen Systemen.
     
  8. Stromhändler

    Stromhändler Fachmann

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ja gut, aber verlassen sollte man sich deshalb darauf noch lange nicht. Wenn in der Anmeldemitteilung das Geburtsdatum falsch ist und der Nachnahme anders geschrieben wird, kann es schon zu einer Ablehnung führen. Und wenn man sich mal die Datenmenge ansieht, die in der noch existenten "Ein-Vertragsmodell-Landschaft" teilweise pro Tag einfach ungeprüft eingepflegt wird, weiß ich da nicht so recht.
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!