Pflicht zur Grundversicherung?

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von Groovie, 23. Dezember 2012.

  1. Groovie

    Groovie Starter

    Registriert seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,

    ich werde meine Wohnung für ein halbes Jahr nicht bewohnen, die Wohnung bleibt aber von mir gemietet. Jetzt habe ich natürlich meinem Stromanbieter gekündigt, weil ich in der Zeit keinen Strom verbrauchen werde und auch keine Grundgebühr zahlen möchte.

    Jetzt hat Vattenfall als Grundversorger in Berlin mich angeschrieben und mir gesagt, dass ich keinen Stromanbieter mehr hätte und damit automatisch in einen Grundversorgungstarif eingestuft werde.

    Ich verstehe nicht, warum ich gezwungen werden soll Stom zu zahlen bzw. einen Stromanbieter zu haben.

    Stromanbieter sind ja verpflichtet eine Grundversorgung an zu bieten, aber bin ich auch verpflichtet einen Stromanbieter zu haben?

    Ich bin etwas verwirrt...

    Groovie
     
  2. gotti

    gotti Routinier

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Hauptwachtmeister der Kripo Palermo
    Ort:
    Old Germany
    Hallo,

    ich würde mir einen Stromanbieter suchen, der keine Grundgebühr bzw. eine sehr niedrige Grundgebühr verlangt.

    gotti
     
  3. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Du zahlst nur den verbrauchten Strom. Was allerdings anfällt ist die Grundgebühr. Solange ein Zähler eingebaut ist muss der Zählerstand erfasst und eine Abrechnung erstellt werden. Dafür fällt in der Netznutzung Gebühren für Messstellenbetrieb, Messdienstleistung und Abrechnung der Netznutzung an, die dem Lieferanten in Rechnung gestellt wird. Und der widerrum muss dann Dir eine Rechnung stellen. Und diese Leistung wird der Lieferant ebenfalls nicht umsonst machen. Das wird mit der Grundgebühr abgedeckt.

    Du kannst das nur umgehen, indem Du den Zähler ausbauen lässt. Dazu musst Du aber Eigentümer sein oder das Einverständnis des Eigentümers haben. Und vor Wiedereinbau muss die Installation von einem zugelassenen Installateur auf TAB-Konformität geprüft und der Einbau beantragt werden. Das allein wird sicher mehr kosten als ein halbes Jahr Grundgebühr.

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!