Lohn sich das Wechseln? Und wenn schon, dann sofort machen oder 1 Jahr abwarten?

Dieses Thema im Forum "Tarif- und/oder Anbieterwechsel" wurde erstellt von sienkiew, 10. Dezember 2010.

  1. sienkiew

    sienkiew Starter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Diplomingenieur Verfahrenstechnik
    Hallo zusammen,

    Ich möchte meinen Strom- und Gasanbieter wechseln. Obwohl sicher bin ich noch nicht, weil ich eigentlich kein vernünftiges Preisvergleich machen kann. Ich wohne nämlich in der Wohnung erst 9 Monate. Und die alle Preisvergleichportale in Internet verlangen der Angabe des jährlichen Verbrauchs. Wie kann ich anders einen Vergleich machen. Kennt jemand eine Intranetseite, wo man das monatsweise machen kann? Oder muss ich abwarten bis ich runde 12 Monate in der Wohnung bin?
    Ich weis, dass mein Strom- und Gasanbieter in allen Vergleiche als der ungünstige auftaucht. Deswegen will ich mit dem Wechseln nicht warten.

    Andere Frage: Sind die günstige Anbieter wirklich so günstig, oder sind da gewisse Aspekte, die man bei der Anbieterwahl beachten soll? (einige schlechte Erfahrungen habe ich schon auf dem Forum gelesen)

    Freue mich auf Ihre/ Eure Ratschläge!

    Danke im Voraus!

    Sienkiew
     
  2. columbus111

    columbus111 Aufsteiger

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Gedanken zum Wechseln lohnen sich immer. Auch wenn noch keine genauen Verbrauchsangaben vorhanden sind. Fast jede Vergleichsseite gibt Richtwerte für Strom- und Gasverbrauch an. Und die Preise pro Kwh kann man aus dem eigenen Tarif ablesen. Rechnen kann auch jeder.
    Was die Anbieter betrifft, gibt es hier im Forum viele Hinweise auf Bauernfänger. Ich persönlich werde nie wieder Gas oder Strom für ein Jahr kaufen. Und nur Tarife mit einer Preisgarantie verwenden.

    Grüße von Hardy
     
  3. Luise

    Luise Starter

    Registriert seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kenne leider auch kein Portal wo man den Preisvergleich monatlich durchführen kann. Aber ich habe eine tolle Seite gefunden stromverbrauch-haushalt.de. Hier ist ein durchschnittlicher Verbrauch über ein ganzes Jahr schon vorgegeben. Das kommt halt immer drauf an ob du viel zu hause bist und dann deine Geräte an hast. Hier kannst du dich auch über den Verbrauch der Haushaltsgeräte informieren und ausrechnen wie teuer der Verbrauch des Gerätes ist. Also ich finde das klasse. Außerdem gibt es auch eine Menge Tipps wie man noch mehr Strom sparen kann.

    Der Tarifvergleich ist echt lohnenswert. Da kannst du eine Menge Geld sparen. Und der Anbieterwechsel ist auch nicht so kompliziert, wie das alle immer sagen. Der Großteil der Verbraucher ist schließlich zufrieden mit dem neuen Anbieter. Nur einige wenige haben Probleme beim Wechsel. Woran das liegt, kann ich dir leider auch nicht sagen.

    Lg Luise
     
  4. ElectricEel

    ElectricEel Starter

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Anbieterwechsel bei Strom und Gas lohnt sich grundsätzlich immer, wenn man damit ein paar Euros rausschlagen kann. Und er ist auch wirklich nicht so kompliziert durchzuführen, die meisten Leute sind einfach nur zu bequem und bleiben bei "Bewährtem". Strom und Energie müssen nicht teuer sein. Man muss halt nur auf einer der Energievergleichsseiten ein wenig mit dem Tarif- oder Verbrauchsrechner rumprobieren und mehrere Szenarien durchspielen und sich am Ende für den Tarif entscheiden, der realistisch ist und am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt.
     
  5. Mix

    Mix Power-User

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    im Augenblick würde ich noch mit dem Wechsel etwas warten, bis die neuen Preise feststehen. In den nächsten Wochen werden die Änderungen bei der EEG-Umlage und der §19-Umlage veröffentlicht. Außerdem werden wir eine weitere Umlage für die Offshore-Windkraftanlagen ab 01.01. bekommen.

    Alles in allem werden die Preise zum Jahreswechsel um möglicherweise 2,5 Ct/kWh brutto steigen.

    Also mit der Angebotseinholung noch etwas warten, wenn es möglich ist. Vielleicht auch vorsorglich kündigen und ggf. für ein paar Wochen Grundversorgung riskieren. Aber das muss sich jeder für sich selbst durchrechnen.

    Und vorsicht bei den Preisgarantien. Da sind die Veränderungen der Umlagen meist ausgenommen ;) .

    In einem Punkt bin ich der selben Meinung wie Herr Altmaier: Der nicht verbrauchte Strom ist der billigste.

    So long
     
Schluss mit steigenden Stromkosten. Zeit zu wechseln!